1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Phatbot-Autor in Baden-Württemberg festgenommen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Phatbot-Autor in Baden-Württemberg festgenommen

    Autor: Golem.de 10.05.04 - 09:45

    In Lörrach wurde am 8. Mai 2004 ein 21-jähriger Arbeitsloser festgenommen, der den Wurm "Phatbot" alias "Agobot" programmiert und in Umlauf gebracht haben soll, teilte das Landeskriminalamt Baden-Württemberg mit.

    https://www.golem.de/0405/31205.html

  2. Re: Phatbot-Autor in Baden-Württemberg festgenommen

    Autor: Tyler Durden 10.05.04 - 09:53

    Mit der Meldung seid ihr aber spät

    https://forum.golem.de/phorum/read.php?f=21&i=9152&t=9120

    TD

  3. HAHAHA

    Autor: silencer (the one and only) 10.05.04 - 09:54

    und der MS.Blaster ist von mir! hahahahahaha.....
    kriegt mich doch ihr luschies!

  4. Re: HAHAHA

    Autor: nomad 10.05.04 - 09:56

    Ist heute keine Schule ?

  5. "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: mortimer 10.05.04 - 10:02

    *kopf schüttelt*

    sollte jemand noch ein mutmasslicher sein wenn er ein geständnis abgelegt hat?

    ciao

  6. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: RedHatter 10.05.04 - 10:06

    Wir erinnern uns alle an Hacker-Guru Kim "Kimble" Schmitz ;)

  7. Re: HAHAHA

    Autor: :-) 10.05.04 - 10:12

    ...nein, heute gibt es in einer anderen Einrichtung "Ausgeherlaubnis"

  8. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: cv3 10.05.04 - 10:17

    Vielleicht hat den Wurm auch seine Mutter programmiert und er will sie nur schützen

  9. Re: HAHAHA

    Autor: unnamed 10.05.04 - 10:23

    je dümmer der Noob, desto lauter schreit er seine ach so tollen "Hacks" heraus ;)
    Naja, um so einfacher für Leute die dann mit sowas auf der Arbeit zu tun haben den schuldigen zu finden. :D

  10. *lol* wie dämlich waren die progger denn?

    Autor: Hurricane 10.05.04 - 10:46

    wozu gibt's anonymizer und öfentliche terminals mit diskettenlaufwerk (und schlechter sicherheit ;)??

  11. Re: HAHAHA

    Autor: Hurricane 10.05.04 - 10:49

    unnamed schrieb:
    > Naja, um so einfacher für Leute die dann mit
    > sowas auf der Arbeit zu tun haben den schuldigen
    > zu finden. :D

    Wenn die so unfassbar saublöd sind noch immer nicht zu wissen dass man sicherheitsupdates macht und eine gute firewall mit virenschutz vor seine firmenanbindung setzt, hat man's echt nicht besser verdient.

    Ihr schreit immer wenn ein "wurm" sich verbreitet. Aber schuld an der verbreitung ist nur dass man so daus wie euch überhaupt an so komplexe geräte lässt die definitiv nichts in den händen von daus zu suchen haben!

  12. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: Hurricane 10.05.04 - 10:50

    mortimer schrieb:
    > sollte jemand noch ein mutmasslicher sein wenn
    > er ein geständnis abgelegt hat?

    Wenn er dazu gezwugen wurde...

    Ich meine wenn die bullizei heutzutage schon mit drogen handelt (holland und köln sind nur zwei beispiele) und eher zur mafia wird, dann wundert mich das nicht.

  13. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: Michael - alt 10.05.04 - 10:52

    weil erst ein gerichtsurteil dazu notwendig ist. dadruch verhindert man einen polizeistaat. lernt man heute sowas in der schule nicht mehr?

  14. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: Subbie 10.05.04 - 10:58

    sry das ich mich jetzt so doof stelle aber kann mir ma einer erklären wer das ist / was der so tolles gemacht hat? ich kenn den nicht.

  15. Re: *lol* wie dämlich waren die progger denn?

    Autor: nimrod of kung-foo 10.05.04 - 11:11

    trottel.

    ich verpfeife meinen besten freund für 250000 usd.

  16. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: :-) 10.05.04 - 11:12

    ...eben :-)

    Auch ein Geständnis muß bewiesen werden :-)))

  17. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: RedHatter 10.05.04 - 11:13

    Kimble war ein kleines Kind, das beim Hacken erwischt wurde. Er protzte damit. Kaum mal "therapiert" ist er bekehrt und macht eine Sicherheitsfirma auf, um gegen die Bösen zu kämpfen, veranstaltet Parties, verkalkuliert sich an der Börse, lässt den Großkotz raushängen. In Hackerkreisen und allgemein im IT-Bereich spekuliert man, dass er nicht mal eine Zeile Code hinbekommt, vom Hacken ganz zu schweigen.

    Seine Firma ging bankrott, er flüchtete nach Thailand und markierte immer noch den Großkotz, nannte sich nun "King Kimble" (www.kimble.org) und unterhielt sich mit dem Mag "Internet Magazin", dass er für ein Interview 10 oder 15.000 DM haben wollte (er war ja bankrott) und meinte noch, dass er an einem geheimen Ort wäre. Nun... die fanden durch Auslesen des Emailheaders raus, dass er Windows 98 nutzt und mit Eudora mailte und sich, dank IP, in Thailand befindet.

    Aber Flash beherrscht er :) Seine Seite wurde auch von dem Bunny-Hacker paar mal geknackt (das mit dem Häschen und der Mammuterektion im Schritt). Kimble meinte nach dem ersten Hack, dass das absichtlich von ihm heraufprovoziert wurde und sehen wollte, wie gut die anderen sind, aber jetzt die Sache sicher ist. 1 Tag später war es wieder gehackt :)

    So mal in groben Zügen...

  18. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: RedHatter 10.05.04 - 11:14

    ...oder die Nutten auf der Wache selbst vergewaltigt (in Mannheim passiert)

  19. Re: "...und dem mutmaßlichen Sasser-Programmierer..." Er hat doch gestanden!

    Autor: nimrod of kung-foo 10.05.04 - 11:17

    ich wette die beweise haben sich die "bullen" nur ausgedacht. wahrscheinlich haben die dem kerl die sources auf den pc gespielt, weil sie von microsoft geld bekommen haben, um beweise zu fälschen. man brauchte ja endlich einen sündenbock nichtwahr?!

    make sure brain is engaged.

  20. Re: HAHAHA

    Autor: nimrod of kung-foo 10.05.04 - 11:20

    word

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden
  2. pro-beam GmbH & Co. KGaA, Gilching
  3. GOM GmbH, Braunschweig
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33