1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Kapitulation vor Spam-Fluten

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kapitulation vor Spam-Fluten

    Autor: Golem.de 24.05.04 - 09:24

    Nachdem tagelang eine "riesige Spam- und Viren-Flut" die Mailserver der Technischen Universität Braunschweig lahm legte, griffen die Administratoren der Rechner am Freitag durch und schalteten kurzerhand die Spam- und Virenprüfung ab. Auch an der Freien Universität Berlin und der Albert-Ludwigs Universität Freiburg meldet man "Mail der Uni unter Beschuss", und Presseberichten zufolge kann sich auch die Bundesregierung der Spam-Flut kaum noch erwehren.

    https://www.golem.de/0405/31390.html

  2. Re: Kapitulation vor Spam-Fluten

    Autor: th 24.05.04 - 09:29

    Was mir am Wochenende bei einer mittleren Wurmwelle wieder aufgefallen ist : Es haben noch nicht alle Admins gerafft das Virenbenachrichtigungen an den Absender in der Form von : "Ihre Mail an blabla konnte nicht zugestellt werden da sie den Virus blubblubb enthielt." kontraproduktiv sind.

    Ich denk mal eine Masse an Mails liesse sich mit dem Abstellen dieser sinnlosen Nachrichten auch vermeiden, da wie wir alle wissen die Absender eh gefakt sind.

    /th

  3. Re: Kapitulation vor Spam-Fluten

    Autor: Mr Spott 24.05.04 - 09:34

    "Absendern stellt man eine Fehlermeldung zu, die den Dateinamen nennt und den Grund der Ablehnung beschreibt."

    Dümmer gehts nimmer. Wieder eine Verstopfung mehr.

  4. Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Michael D. 24.05.04 - 09:37

    Zitat: "Absendern stellt man eine Fehlermeldung zu, die den Dateinamen nennt und den Grund der Ablehnung beschreibt."

    Haben die Admins noch nicht davon gehört daß bei allen dieser Mails der Absender gefälscht ist? Dann schicken die also für jede verseuchte Mail eine völlig sinnfreie Meldung daß eine (angeblich) von demjenigen geschickte Nachricht geblockt wurde und warum. Und lösen damit die nächste Welle aus - mehrere zehntausend sinnlose Mails pro Tag an unschuldige Absender. Warum laßt ihr den Anhang nicht gleich dran, dann hat der "Absender" auch noch was davon??

    Liebe Admins:
    Solche Fehlermeldungen sind VÖLLIGER UNSINN, und zu unterlassen! Ich bekomme inzwischen reichlich davon - obwohl ich mit Sicherheit keinen SPAM oder virenverseuchte Mails verschicke!


    *kopfschüttelnd*

    Michael

  5. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Walrus 24.05.04 - 09:44

    Tjo,

    das ist zwar unangenehm, aber RFC (RFC 1894) konform.

  6. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Hannibal 24.05.04 - 09:47

    hmm, irgent wie raff ich das nicht. Die haben 20 System nur für eMails aber schaffen nur 10000 eMail pro Stunde ???

    Das wäre ja:

    10000 : 20 system : 60 Minuten = 8,3 eMail pro Sekunden. Das ist echt schwach. Haben die noch 80486 PC's ???


    Naja. Vielleicht solltet Ihr Admins einfach mal die Interne eMail zustellungen stoppen und euer System aufrüsten :-)

  7. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Raven 24.05.04 - 09:49

    > 10000 : 20 system : 60 Minuten = 8,3 eMail pro Sekunden.

    nein: pro MINUTE ! und das ist erst recht schwach
    8 Mails pro Minute zu überprüfen schafft man ja von Hand.

  8. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Test_The_Rest 24.05.04 - 09:53

    Hannibal schrieb:
    >
    > Naja. Vielleicht solltet Ihr Admins einfach mal
    > die Interne eMail zustellungen stoppen und euer
    > System aufrüsten :-)

    Paßt zwar nicht zum Thema, aber Du hast sicher Recht:
    Das Aufrüsten der Hardware liegt unbedingt in den Händen der Admins.
    Ausgerechnet...
    Bezahlen sollen die das natürlich vom Taschengeld...
    Ist klar...

  9. Re: Kapitulation vor Spam-Fluten

    Autor: Silentium 24.05.04 - 09:57

    Wartet mal ab ! Der Superwurm der kommt noch und dann sind wir wieder in der Steinzeit !
    Quatsch bei Seite, Das Internet wird schon seit Jahren immer und immer mehr Kommerzialisiert. Heut zu tage will dir jeder was verticken und werbung ist überall zu finden. Dazu kommt noch das immer mehr noobs davon auch gebrauch machen & dazu auchnoch HP erstellen. soweit zu Spam
    Zu den ungebeten Attachments:
    s.o -> Das kotzt eine Menge Leute an, die Ahnung haben ! UND VERLEITET AUS HASS WÜRMER UND VIREN ZU SCHREIBEN !!!!
    Komischerweise als noch mehr Anarchie im Netz herschte gab es viel wenieger bis keine ungebeten Mails ! (bis auf ein Paar NMAP Scans)

    => Wenn man sich diagramme anschaut
    kommerzielle nutzung des Internet's ( 5 Jahre) & Häufigkeit neuer Wum/Viren Attacken wird man feststellen das beide kurven sehr ähnlich sind !

    P.S Ich hoffe zwar nicht das der Superwurm kommt aber ich kann es den Programierer jetzt schon nicht übel nehmen

  10. Re: Kapitulation vor Spam-Fluten

    Autor: Erst mal denken 24.05.04 - 09:58

    Mr Spott schrieb:
    >
    > "Absendern stellt man eine Fehlermeldung zu, die
    > den Dateinamen nennt und den Grund der Ablehnung
    > beschreibt."
    >
    > Dümmer gehts nimmer. Wieder eine Verstopfung mehr.

    Erst mal richtig lesen, dann denken und dann kommentieren:
    "Obwohl es durchaus sinnvolle Anwendungen des Versands von Dateien per E-Mail-Attachment - insbesondere zip-Archive - gibt, sah sich die ZEDAT zu dieser Maßnahme gezwungen, um den E-Mail-Dienst aufrecht erhalten zu können"

    Und genau so ist es auch, wenn ich Attachments verschicke sind das auch in 90 % aller Fälle ZIP-Files. Und wenn eine richtige Mail, also kein Spam oder Virus/Wurm einfach nicht zugestellt wird, hat man als Absender ja wohl auch ein Recht das zu erfahren, oder etwa nicht?

  11. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Michael - alt 24.05.04 - 09:58

    spams sind auch nicht rfc konform. aber sag mal den admins, sie sollen auf ssl smtp umstellen. sind alle überfordert...

  12. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Xant 24.05.04 - 10:03

    Ansich ja richtig, nur denk doch bitte auch mal an den Fall,
    dass du wirklich jemandem eine email mit Anhang schicken willst,
    ( soll ja auch vorkommen, besonders an UNIs )
    und du erfaehst nicht mal, dass sie nicht ankommt...

    Um's auf die Spitze zu treiben... lassen den Anhang deine Diplom- oder Doktorarbeit sein, die noch dringend korrigiert werden muss :-)

  13. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Michael D. 24.05.04 - 10:06

    Ich glaube kaum daß die Benachrichtigung des "Absenders" von SPAM oder eine Virenmail irgendwie RFC-konform ist. Der "Absender" der Mail hat diese weder geschrieben noch abgeschickt, denn die Adresse ist zu 100% gefälscht. Somit "trifft" die Bestätigung den falschen - einen unschuldigen Anwender. Eigentlich machen sich die Admins schon fast des SPAM-Versendens schuldig, denn sie schicken einfach unerwünschte Mails in der Weltgeschichte rum (eben die Bestätigungen an die falschen Absender).

    ciao

    Michael

  14. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: driftar 24.05.04 - 10:08

    für das gibts ja immer noch die altbewährte Übermittlungs- und Lesebestätigung in ziemlich jedem Mail-Client. Wenn man ne wichtige Mail verschickt, muss man halt die beiden Bestätigungen aktivieren.

    Und man darf sich nicht auf solche automatisch generierten Übertragungsmeldungen verlassen.

  15. Re: Kapitulation vor Spam-Fluten

    Autor: JTR 24.05.04 - 10:11

    DNS Eintrag erweitern und endlich eine klar indentifizierbare Signatur schaffen, und in allen westlichen Ländern hohen Strafen für Spam ins Gesetz schreiben. Dazu Wirtschaftssanktionen gegen Länder die keine entsprechende Gesetze ratifizieren und eine Goldgrube für Spam- und Dialerhersteller darstellen.

    850 Millionen Spammails versandt, 3.5 Jahre Knast und 13Millionen US-Dollar Schadenersatz, so lautete doch in der USA letztlich ein Gerichtsurteil? Bravo sag ich da nur, da muss die EU mal ausnahmsweise mit der USA nachziehen.

  16. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Michael D. 24.05.04 - 10:12

    Xant schrieb:
    >
    > Um's auf die Spitze zu treiben... lassen den
    > Anhang deine Diplom- oder Doktorarbeit sein, die
    > noch dringend korrigiert werden muss :-)

    Wenn ich weiß daß Anhänge gelöscht werden gibt es auch "Workarounds". Dann lege ich die Datei auf den mir zur Verfügung gestellten Speicherplatz auf einem UNI-Server (oder woanders hin, da finden sich schon Möglichkeiten) - und schicke nur einen Link an denjenigen der es korrigieren soll. Die korrigierte Fassung kann er ja rausschicken, in der Richtung gehts ja.

    ciao

    Michael

  17. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Erst mal denken 24.05.04 - 10:21

    Michael D. schrieb:
    >
    > Ich glaube kaum daß die Benachrichtigung des
    > "Absenders" von SPAM oder eine Virenmail
    > irgendwie RFC-konform ist. Der "Absender" der
    > Mail hat diese weder geschrieben noch
    > abgeschickt, denn die Adresse ist zu 100%
    > gefälscht. Somit "trifft" die Bestätigung den
    > falschen - einen unschuldigen Anwender.
    > Eigentlich machen sich die Admins schon fast des
    > SPAM-Versendens schuldig, denn sie schicken
    > einfach unerwünschte Mails in der Weltgeschichte
    > rum (eben die Bestätigungen an die falschen
    > Absender).

    Und was ist, wenn es keine Spam-Mail ist? Schon mal einen Gedanken daran verschwendet? Gerade wenn pauschal alle Mail mit ZIP-Anhang nicht zugestellt werden, wird es zwangsweise auch richtige Mails, also keinen Spam und/oder Viren/Würmer treffen. Ist es etwa Standard-Konform, diese Mail einfach zu vernichten und den Absender, der im guten Glauben ist, daß seine Mail angekommen ist, nicht zu informieren?

  18. Re: Kapitulation vor Spam-Fluten

    Autor: ROFL 24.05.04 - 10:23

    Yo härtere gestze und sanktionen !
    Viele die ich kenne:
    HABEN IHRE SPAMSERVER AUF EINER EINSAMEN INSEL :D Nichtmal auslieferungsverträge existieren ! ROFL SANKTIONEN
    Die bieten dier eine Menge kohle für neue E-mail adressen oder was noch viel besser ist. Du benutzt rechner von ahnungslosen noobs in den staaten oder in europa um dein spam zu versenden !
    Auf die Urheber IP kommt nichtma das fbi :D und die geschädigten, haben sie es nicht verdient ? Un die Netzwerkadmin's sollten ma ausgetauschtwerden !

  19. Re: Kapitulation vor Spam-Fluten

    Autor: MaxxU 24.05.04 - 10:23

    "=> Wenn man sich diagramme anschaut
    kommerzielle nutzung des Internet's ( 5 Jahre) & Häufigkeit neuer Wum/Viren Attacken wird man feststellen das beide kurven sehr ähnlich sind !"

    ... und zeigt wieder mal, wofür Statistiken gut sein können :-)

    Zugegeben ich sehe die Zukunft des I-Net durchaus pessimistisch.
    Zu den "Pionierzeiten" des Web waren halt weder viele Dummkiddies noch Unternehmen dabei. Aber beide haben eigentlich nicht viel miteinander zu tun.

  20. Re: Sagt mal Admins - gehts noch?

    Autor: Netzialist 24.05.04 - 10:23

    Es geht darum Serverlast zu minimieren, nicht Bandbreite zu spaaren. Ein Attachment zu schicken(scannen) braucht mehr Last als es zu Droppen und eine Textmail zu schicken. Es aber auf den Server zu legen (muss ja auch gescant werden), eine URL zu generieren und eine Textmail zu schicken wäre in diesem Falle aber ein Rückschritt.
    Ich denke, dass eben Vierenscan, Spam klassifizierung und Blacklistenabgleich am meisten ziehen. 8 Mails pro Minute ist allerdings wirklich etwas arg lahm :-)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Weiss Mobiltechnik GmbH, Rohrdorf
  2. Beck IPC GmbH, Wetzlar
  3. Hays AG, Ulm
  4. über duerenhoff GmbH, Fulda

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Python Trojanisierte Bibliotheken stehlen SSH- und GPG-Schlüssel
  2. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  3. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2

  1. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
    Raumfahrt
    Die Esa lässt den Weltraum säubern

    Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

  2. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  3. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.


  1. 18:55

  2. 18:42

  3. 18:21

  4. 18:04

  5. 17:38

  6. 16:32

  7. 16:26

  8. 15:59