1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: Golem.de 02.07.04 - 12:33

    Nachdem bereits zahlreiche E-Mail-Anbieter auf die Ankündigung von Gmail reagiert und ihre Postfachkapazitäten erhöht haben, zieht nun auch Web.de nach. Zumindest für den kostenpflichtigen E-Mail-Dienst wird der Speicherplatz für die Postfächer von bislang 100 MByte auf 2 GByte aufgestockt. Die Postfachkapazität des kostenlosen E-Mail-Dienstes von Web.de wird hingegen nicht erhöht.

    https://www.golem.de/0407/32136.html

  2. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: techt 02.07.04 - 12:45

    Und was nützt das?

    1. Steht web.de auf fast jeder blacklist und so kann man kaum email empfangen oder versenden.

    2. verschwinden auch so immer mal wieder emails

    3. klappt der login auch nicht immer

    no thanks

  3. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: Michael 02.07.04 - 12:45

    Werden jetzt alle Freemailer bescheuert? Gmail muss denen ja ne gehörige Angst einjagen :) Und ganz ehrlich, abgesehen von Spam werden wohl nur die wenigsten die bisherigen 100MB bei web.de voll ausgenutzt haben...

  4. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: d43M0n 02.07.04 - 12:50

    techt schrieb:
    >
    > Und was nützt das? [...]

    Hm, ich kann die drei Punkte eigentlich nicht nachvollziehen. Nun nutze ich allerdings hauptsächlich das POP3-Interface.

  5. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: spindoctor 02.07.04 - 12:50

    Genau - und deswegen könnten sie 10 GB anbieten. Das wird doch eh flexibel gehandhabt oder glaubst Du, dass die für ihre x-tausend Clubber jeweils den vollen Speicherplatz rechnen?
    Kennst doch die Leute: "2 ist besser als 1 und wenn mans mal braucht hat mans halt." Web-de-Mails kommen meiner Erfahrung nach übrigens mindestens so zuverlässig an wie die anderer Provider. Im Gegenteil: Ein kleiner Provider den ich mal hatte, hat mal ein paar Tage keine Mail ausgeliefert - DAS ginge bei Web.de nicht, schon weil sie dann eine verdammt hohe Mauer um Karlsruhe ziehen müssten ;-))

  6. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: techt 02.07.04 - 12:54

    d43M0n schrieb:

    > Hm, ich kann die drei Punkte eigentlich nicht
    > nachvollziehen. Nun nutze ich allerdings
    > hauptsächlich das POP3-Interface.

    [ ] Du kennst dich mit Blacklist von Providern aus ;)

  7. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: d43M0n 02.07.04 - 13:00

    techt schrieb:
    >
    > d43M0n schrieb:
    >
    > > Hm, ich kann die drei Punkte eigentlich nicht
    > > nachvollziehen. Nun nutze ich allerdings
    > > hauptsächlich das POP3-Interface.
    >
    > [ ] Du kennst dich mit Blacklist von Providern
    > aus ;)

    Lass bitte diese Kästchen-Du-hast-XYZ-Schlunze...

    Welche Provider haben web.de auf der Blacklist, sprich welcher Mailverkehr würde geblockt werden?
    Ich habe (wie geschrieben) keine solchen Erfahrungen gemacht, vielleicht kannst du mich ja eines Besseren belehren (ohne Kästchen).

  8. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: klaus22 02.07.04 - 13:01

    da man den speicherplatz bei web.de aber auch fuer bilder und "onlinespeicherplatz" (sprich dateien) nehmen kann, machen 2 GB sehr wohl Sinn.
    GMail ist Augenwischerrei, da sie Attachments auf gerade mal 2 od. 5 MB begrenzen. Da macht 1 GB Speicherplatz natuerlich wirklich keinen Spass.
    50 MB Mailgroesse bei web.de find ich da schon besser...

  9. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: techt 02.07.04 - 13:04

    d43M0n schrieb:

    > Lass bitte diese Kästchen-Du-hast-XYZ-Schlunze...

    Warum?

    > Welche Provider haben web.de auf der Blacklist,
    > sprich welcher Mailverkehr würde geblockt werden?
    > Ich habe (wie geschrieben) keine solchen
    > Erfahrungen gemacht, vielleicht kannst du mich
    > ja eines Besseren belehren (ohne Kästchen).

    Guckst du hier http://www.openrbl.org/

  10. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: Matthias Wieland 02.07.04 - 13:14

    web.de hin oder her,

    Ein Provider der eine Blacklist einsetzt, die Web.de/GMX ausschliesst ist in meinen Augen nicht seriös.

    Keine Firma kann sich erlauben so einen großen Kundenstamm auszuschliessen. Es handelt sich hier nicht um ein paar hundert Kunden, sonder erher um ein paar Millionen!

    Ich schliesse mich aber d43M0n an, mir ist kein großer Provider bekannt, der einen dieser Dienste ausschliesst.

    Gerade unser deutschen freemailer sind Vobildlich. Web.de verifiziert jede Postadresse eines Anmelders und auch GMX überprüft seit ein paar Jahren die Adressen zumindest minimal. In der Vergangenheit hatte GMX mal Probleme, diese konnten aber innerhalb von ein paar Tagen gelößt werden. Ich bin mir nicht sicher, aber GMX hat glaube ich daraufhin die Adressüberprüfung eingeführt. (Da ich kein Kunde von GMX bin, weiss ich nicht genau, was die Prüfen - aber das die etwas Prüfen, weiss ich noch von früher)

    Matthias

  11. Mailbox-Wahn

    Autor: westend-backward-Systems 02.07.04 - 13:18

    Was soll dieses doofe Wettrüsten?
    Ich habe jetzt schon mehr als genug Platz für Spam in meiner Mailbox.

    Für hochspezialisierte Berufsgruppen (ein Bekannter arbeitet in einem größeren Architektur-Büro; zugesandte Baupläne haben ab und an schonmal 40-60 MB) kann ich es ja noch verstehen, aber für Otto-08/15-Normal-Verbraucher? Also ich weiss nicht...

    Im übrigen ist meine Mailbox 750 Gigabyte groß... *rolleyes*

  12. Re: Mailbox-Wahn

    Autor: Juergen 02.07.04 - 13:22

    Erinnert mich an fruehere AOL Zeiten....

    Da hat man sich abends in oeffentlichen Chatrauemen auf einige Verteilerlisten setzen lassen und am naechsten Tag hatte man das Postfach voll mit der neusten Software... :O

    Und das voellig unbegrenzt...

    Aber mit 50MB pro Mail kriegt man auf jeden Fall die neusten Tools verschickt. :D

    Achja die guten alten Zeiten, wo man noch ohne Anmeldung Freistunden von AOL verballern konnte...*seufz

  13. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: max mustermann 02.07.04 - 13:24

    Du glaubst bei web.de wird der benutzer noch geprüft? Dem ist nicht mehr so kann ich dir da sagen, falls du das post-ident Verfahren hier meinst.

    Wie das bei GMX aussieht weiß ich aber nicht.

  14. Re: Web.de bohrt ... auf, und lässt sich bequem via POP3 bedienen n/T

    Autor: Daniel-2 02.07.04 - 13:29

    ohne worte

  15. Re: Mailbox-Wahn

    Autor: TC 02.07.04 - 13:31

    habe ich was verpasst? ich bin ein ganz normaler web.de user. ich möchte gerne meine fotos ins netz stellen, aber bei 500 bildern oder 10 alben is schluß laut web.de. für mehr muß ich zahlen. will ich aber nicht. :( >> denn:
    bei Yahoo! gibt mitlerweile 100 MB für Fotos, die automatisch komprimiert werden, wenn sie im netz sind. kostenlos. ich muß yahoo! nicht mal als maildienst nutzen. :)

    Und warum nur 4 MB größe als Anhang bei Web.de? finde ich blöde, das is gerade so eine doofe grenze von Dateigrößen. meist is man grad drüber und immer zip´pen oder rar´en is auch nicht so dolle. :(

    Ich würde es begrüßen, wenn das aufgestockt werden würde, auch bei freemailern, schliesslich sind das die haupkunden von Web.de als Freemail dienst.
    (denke ich zumindest)

    und tschüss.....

  16. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: fifa2k2 02.07.04 - 13:35

    Also ich finde, dass 2GB in Ordnung sind. Denn ich nutze WEB.DE auch für Bilder und Dokumente. Dementsprechend kann mein Account nicht groß genug sein.

  17. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: Mason 02.07.04 - 13:41

    lol ... da moecht ich gern mal das rechenzentrum sehen wenn jeder kunde seine 2gb voll ausnutzen würde!

  18. Re: Web.de bohrt E-Mail-Postfachgröße auf 2 GByte auf

    Autor: TC 02.07.04 - 14:13

    an fifa2k2

    <Also ich finde, dass 2GB in Ordnung sind. Denn ich nutze WEB.DE auch für Bilder und Dokumente. Dementsprechend kann mein Account nicht groß genug sein.>

    aha...ab wann lohnt es sich denn daführ die 5 eur zu zahlen? was für ein Volumen hast du denn so im schnitt? :)

    gruß

  19. Re: Mailbox-Wahn

    Autor: stigmayta 02.07.04 - 14:50

    TC schrieb:
    >
    > habe ich was verpasst? ich bin ein ganz normaler
    > web.de user. ich möchte gerne meine fotos ins
    > netz stellen, aber bei 500 bildern oder 10 alben
    > is schluß laut web.de. für mehr muß ich zahlen.
    > will ich aber nicht. :( >> denn:
    > bei Yahoo! gibt mitlerweile 100 MB für Fotos,
    > die automatisch komprimiert werden, wenn sie im
    > netz sind. kostenlos. ich muß yahoo! nicht mal
    > als maildienst nutzen. :)
    >
    > Und warum nur 4 MB größe als Anhang bei Web.de?
    > finde ich blöde, das is gerade so eine doofe
    > grenze von Dateigrößen. meist is man grad drüber
    > und immer zip´pen oder rar´en is auch nicht so
    > dolle. :(
    >
    > Ich würde es begrüßen, wenn das aufgestockt
    > werden würde, auch bei freemailern, schliesslich
    > sind das die haupkunden von Web.de als Freemail
    > dienst.
    > (denke ich zumindest)
    >
    > und tschüss.....


    -> Bilder, komprimieren?

    Hab ich was verpasst oder wie machen die das? Du willst ja ein Album machen, also die Bilder anschauen im Netz (oder?) also fällt zip und rar schonmal weg, wäre bei einem schon komprimierten Bildformat (JPEG) eh schlecht... (würde nicht viel bringen)
    Wie komprimieren die also? lädst du massenhaft BMPs oder unkomprimierte Tiffs oder so was hoch?
    meine letzte idee wäre das sie die JPEG die du hoch lädst nochmal schärfer komprimieren, ergo schlechtere qualität daraus machen... - fänd ich persönlich nicht so toll für ein album.


    klärt micha uf, oder belehrt mich eines besseren *g*
    so far - stigmayta

  20. Re: Mailbox-Wahn

    Autor: TC 02.07.04 - 14:57

    stigmayta schrieb:

    >
    >
    > -> Bilder, komprimieren?
    >
    > Hab ich was verpasst oder wie machen die das? Du
    > willst ja ein Album machen, also die Bilder
    > anschauen im Netz (oder?) also fällt zip und rar
    > schonmal weg, wäre bei einem schon komprimierten
    > Bildformat (JPEG) eh schlecht... (würde nicht
    > viel bringen)
    > Wie komprimieren die also? lädst du massenhaft
    > BMPs oder unkomprimierte Tiffs oder so was hoch?
    > meine letzte idee wäre das sie die JPEG die du
    > hoch lädst nochmal schärfer komprimieren, ergo
    > schlechtere qualität daraus machen... - fänd ich
    > persönlich nicht so toll für ein album.
    >
    > klärt micha uf, oder belehrt mich eines besseren
    > *g*
    > so far - stigmayta



    nee, nee, ich will das machen, aber im moment bin ich noch auf der suche nach dem passenden anbieter. Ich hab das im TV gesehen, da wurde yahoo! und andere Anbieter getestet und da haben die jesaacht, das die Bilder beim hochladen auf ca. 660 kb komprimiert werden, um so platz zu sparen. evtl. macht das ja schon jemand und kann ne Aussage treffen???? help! :)
    sorry wenn ich nicht helfen konnte. :(

    ciao

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum
  2. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim (Köln/Düsseldorf), Stuttgart oder München
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-74%) 15,50€
  3. 20,49€
  4. 19,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39