Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: Golem.de 26.11.04 - 15:33

    Mit der Kampagne "Make Love not Spam" will Lycos Europe ab dem 1. Dezember 2004 aktiv gegen Spam vorgehen. Zum einen ist der Kampagnentitel als Aufforderung an Spam-Versender zu verstehen, zum anderen sollen aber auch die eigenen Nutzer eingebunden werden.

    https://www.golem.de/0411/34897.html

  2. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: Nibbler 26.11.04 - 15:56

    Ob das rechtlich so in Ordnung ist? Vor allem ist die Frage bei den Kollateralschäden wohl nicht einfach.

  3. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: _GG_ 26.11.04 - 16:05

    Wird dann bald Web.de angegriffen ? :D

  4. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: JeF 26.11.04 - 16:09

    egal, hauptsache jeder denkt, aktiv gegen spam zu kämpfen ;D

  5. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: m. vanselow 26.11.04 - 16:10

    Hallo,

    oft sind die Absender-daten in Spam-emails gefaelscht. Der Angriff koennte dann die falschen treffen.

    tschuess
    m. vanselow

  6. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: Tq 26.11.04 - 16:12

    Autsch... Es werden natürlich nicht die Abseadressen 'bearbeitet', sondern die, auf denen man die beworbenen Produkte bestellen kann.

  7. Demnächst lade ich zum Mord von Mördern ein!!!!

    Autor: mh 26.11.04 - 16:13

    Wenn das so weiter geht, lade ich demnächst zum Mord von Mördern ein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  8. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: Pete 26.11.04 - 16:15

    Es geht nicht um die Absender-Server, auch nicht die oft genutzten Zombie-Rechner (sonst waere T-xxxx auch betroffen).
    Es geht um die Server, auf die die Links in den Mails zeigen. Wobei auch nicht die Server betroffen sind, die zu einer passenden Mail an Dich passt, sondern es sind bekannte Webserver mit fuer SPAM bekannten Webseiten. Davon eine Top100 oder Top1000, und die werden "angefragt".


    Schoenes Advents-Wochenend
    Pete

  9. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: ThePaper 26.11.04 - 16:16

    Hast du dir den letzten Absatz des Artikels durchgelesen und auch verstanden?

  10. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: kopfschüttler 26.11.04 - 16:18

    Hauptsache viel unnützer Traffic auf den Leitungen. Das ist ja wohl auch nicht so sinnvoll...

  11. Re: Demnächst lade ich zum Mord von Mördern ein!!!!

    Autor: Tq 26.11.04 - 16:19

    Könntest Du Deine Moralpredigt vielleicht ein bisschen weniger plakativ gestalten?

  12. Scheinheilige Aktion

    Autor: *v* 26.11.04 - 16:23

    Mal abgesehen davon, dass ein Aufruf zu solchen Soft-DoS-Attacken fragwürdig ist:
    Lycos erweckt damit den Anschein, als ob das Unternehmen - mehr oder weniger selbstlos - etwas gegen Spam unternehmen würde. Wollten sie das tatsächlich hätten sie als Internet-Provider sehr viel einfacher die Möglichkeit zu solchen Massen-Anfragen bei Spam-Servern. Statt dessen wird das ganze auf die Kunden abgewälzt.
    Es stellt sich die Frage, ob es nicht eigentlich darum geht, noch nebenbei ein wenig zu verdienen, wenn Leute sich über Spam ärgern. Denn selbstverständlich werden die Gebühren dann über Lycos abgerechnet.
    Sicher, 3,4 MB am Tag sind in Zeiten von DSL nicht viel, letztenendes wird aber wohl doch darauf spekuliert, dass der ein oder andere Volumentarif damit überschritten wird.

  13. Re: Demnächst lade ich zum Mord von Mördern ein!!!!

    Autor: Bibabuzzelmann 26.11.04 - 16:23

    Und danach kommt die nächste Gruppe und darf uns dann töten oder wie ? lol

  14. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: ElkCloner 26.11.04 - 16:33

    Hallo!

    Ich halte das ganze aus diversen Gesichtspunkten für arg rechtswidrig.

    DoS ist kein Kavalliersdelikt.

    Und das Thema Schadensersatz ansprüche und sittenwidrigkeit sollte man auch nicht unter den Tisch fallen lassen.

    Nach deutschem Recht denke ich, wird es da noch ein paar Probleme für Lycos geben.

    MfG
    ElkCloner

  15. Re: Scheinheilige Aktion

    Autor: ThePaper 26.11.04 - 16:41

    Ich glaube nicht das man hier auf Geld abzielt, zumindest nicht direkt. Das ganze sieht vielmehr nach Werbung für Lycos aus.
    Zudem ist die Zielgruppe wohl auch unwissend wie fragwürdig so ein Angebot ist. Hauptsache man darf es den bösen Spammern heimzahlen.

  16. Re: Demnächst lade ich zum Mord von Mördern ein!!!!

    Autor: blamen 26.11.04 - 16:43

    Ich bin ein friedlebender Mensch und nicht radikal.

    sweet we
    blamen

    Ps.: Tötet alle radikalen Menschen!!elf!1!! ;)

  17. Re: Demnächst lade ich zum Mord von Mördern ein!!!!

    Autor: falstaff 26.11.04 - 16:55

    Selbstjustiz ist grundsätzlich schon zu verurteilen, aber ich billige und unterstütze diese Art von Selbstjustiz insbesondere deswegen, weil die Art der Selbstjustiz nicht ilegal ist (Letue ermorden ist ilegal), und da es auch noch keine klare vorgehen unserer Justiz gegen Spam gibt....

    P.S. hat jemand rausgefunden wie man den Traffic einstellen kann?

  18. Re: Scheinheilige Aktion

    Autor: fischkuchen 26.11.04 - 17:07

    Was mir daran ja so gefällt ist, dass ich noch nie so viel Spam bekommen hatte als zu der Zeit als ich noch bei lycos meine email-adresse hatte *g*
    Soll jetzt keine Anspielung in irgendweiner Weise sein ;)

    mfG

    fischkuchen

  19. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: :-) 26.11.04 - 17:08

    Da der vorgegebene Sinn nicht wirklich erkennbar ist, darf man auch gerne etwas anderes dahinter vermuten.
    :-)

  20. Re: Lycos: Nutzer sollen Spam-Server angreifen

    Autor: web.de hater 26.11.04 - 17:08

    web.de angreifen waer die idee, die habens echt verdient, h********!!!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. GK Software SE, Berlin, Hamburg
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. DIBT Deutsches Institut für Bautechnik, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 4,99€
  3. 0,49€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  2. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.

  3. Epic Games: Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite
    Epic Games
    Fans frustriert über mehr Grind in Fortnite

    Nach dem Start des zweiten Kapitels von Fortnite gibt es Frust in der Community: Es ist nun noch mehr Zeitaufwand oder Geld nötig, um alle Stufen des Battle Pass freizuschalten - und dabei wirbt Epic Games mit "Mehr Spaß, weniger Grinden".


  1. 17:38

  2. 17:23

  3. 16:54

  4. 16:39

  5. 15:47

  6. 15:00

  7. 13:27

  8. 12:55