Abo
  1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: Golem.de 07.12.04 - 15:59

    Die führenden Nationen der Pisa-Studie stehen dem Einsatz neuer Technologien im Unterricht sehr aufgeschlossen gegenüber und sind beim E-Learning weitaus fortschrittlicher und effizienter, als es in Deutschland der Fall ist. Zu diesem Ergebnis kommt die Unternehmensberatung A.T. Kearney in einer Analyse.

    https://www.golem.de/0412/35051.html

  2. Südkorea...

    Autor: Integrator 07.12.04 - 16:09

    100% Breitband an den Schulen hat schon was....

  3. Naja

    Autor: Karl 07.12.04 - 16:26

    ist wohl so ne Sache. Ich bin der Meinung, daß die heutigen Schüler zu Hause bereits ausreichend den Umgang mit dem Computer lernen. Mein Informatikunterricht (in der 7. und 10. Klasse jeweils 1h die Woche Turbo Pascal und DOS *g*) war auch unter aller Sau und nun studier ich das Zeug =)

  4. Hey Alter...

    Autor: Lord 07.12.04 - 16:34

    *lol* Klar... erst gabs die Lehrerschwemme durch Einstellungsstop. Die Folge: Junge Lehrkräfte kaum vorhanden. Nun wird gejammert, das "moderne" Lehrmethoden und Computereinsatz an den Schulen mangelhaft sind. Na, wen wundert es denn? Der Lehrer, der seine Arbeitsblätter seit 20 Jahren erfolgreich kopiert, wird sich kaum die Mühe machen auf ein neues Medium umzusatteln. Der Stillstand ist hausgemacht und läßt sich auch durch technisches aufrüsten der Schulen nicht einfach beseitigen - da gehören ebenso zusätzlich neue Lehrer dazu!

  5. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: Ulf 07.12.04 - 16:42

    Wie alt ist die Studie? Lt. Spiegel-Online ist Österreich im Pisa Test stark abgerutscht (so ungefähr auf deutsches Niveau, teils schlechter, teil besser).

    Und bei slashdot findet man eine Studie der Uni München, die eine Korrelation zwischen schlechten Schulleistungen und zu häufiger Computerbenutzung festgestellt hat.

  6. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: Angel 07.12.04 - 17:07

    Ulf schrieb:
    >
    > Und bei slashdot findet man eine Studie der Uni
    > München, die eine Korrelation zwischen
    > schlechten Schulleistungen und zu häufiger
    > Computerbenutzung festgestellt hat.

    Was hat das mit dem Thema zu tun?

  7. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: aDriAN 07.12.04 - 17:11

    dass wenn jetzt alles auf pc nachgerüstet wird, es im endeffekt auch nichts bringt

  8. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: necro 07.12.04 - 17:31

    aDriAN schrieb:
    >
    > dass wenn jetzt alles auf pc nachgerüstet wird,
    > es im endeffekt auch nichts bringt

    naja außer daß die schüler nicht mehr mit dos arbeiten und evtl. sogar mal mit etwas anderem programmieren als tp und Qb.
    dann können auch direkt alle schulsysteme mit rechnern ausgestattet werden.
    fazit: wenn ich was wissen will, was meine lehrer mir nicht erklären können --> www.wikipedia.de www.google.de das spart in etwa
    70% unterrichtszeit die sonst verschwendet wird für erklär-
    ungsversuche an menschen die im falschen system gelandet
    sind.



    Das leben könnte so einfach sein....

    greetz necro

  9. Alles überbewertet!

    Autor: Ich 07.12.04 - 17:36

    Überall wird der Computer und Internet als das Allheilmittlel gepredigt. Als wenn es bedeuten würde, dass Computer und Breitbandinternet für bessere Lernerfolge stehen würde.

    Der Computer ist nichts anderes als ein Arbeitsmittel, dass die Leute für gewissen Aufgaben benutzen können. Nichts anderes.

    Sind Schüler einer Schule mit vielen Computern besser als Schüler einer Schule mit wenigen Computern?

    Wann hört dieser Schwachsinn(=Hype) endlich auf? Computer machen die Welt auch nicht besser. Es wird nur ein bisschen was verändert. Ach ja, habs vergessen, die Menscheit ist und bleibt verblödet.

    Ich wünsch mir nen richtigen Virus der uns alle auslöscht, dann gibts endlich Ruhe und Frieden, weil "Tiere&Pflanzen Rulez" ;-)


    (Und Ja, ich hab heut nen schlechten Tag).

  10. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: Ich 07.12.04 - 17:39

    Das Problem ist ein anderes. Du hast es schon begriffen, denn wenn du etwas wissen willst, dann suchst du einfahc selbstständig danach. Aber die meisten erwarten, dass irgendjemand alles wissen wird, richten wird, und irgendwer ist dann halt immer schuld, wenn irgendwas irgendwo nicht klappt. Und Computer hin oder her, das wird sich nicht ändern.

  11. Re: Alles überbewertet!

    Autor: J_Cool 07.12.04 - 17:54

    Stimmt, außerdem scheinen die Probleme ja nicht (nur) in mangelndem Allgemeinwissen zu bestehen (wo evtl. Internet-Recherchen helfen könnten - wobei der Erfolg meiner Meinung nach auch hierbei zweifelhaft ist), sondern es fehlt anscheinend - zumindest wenn man der Darstellung der Sache in den Medien glauben darf - schon an den Basics: Lesen, Schreiben, Rechnen...

    Und warum man unbedingt einen Computer brauchen sollte, um das zu lernen, will mir nicht so recht einleuchten...

  12. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: necro 07.12.04 - 18:04

    Ich schrieb:
    >
    > Das Problem ist ein anderes. Du hast es schon
    > begriffen, denn wenn du etwas wissen willst,
    > dann suchst du einfahc selbstständig danach.
    ich bin ein schlauer mensch :)
    > Aber die meisten erwarten, dass irgendjemand
    > alles wissen wird, richten wird, und irgendwer
    > ist dann halt immer schuld, wenn irgendwas
    > irgendwo nicht klappt.
    tja aber da die heutige welt ein klitze kleines bisschen größer schneller und komplexer geworden ist seit 1955 vergessen die meisten schüler und lehrer. schade eigentlich. aber wenn man nicht mal etwas unternimmt um mit diesem mißstand abzurechnen kann sich logischerweise der zustand auch nicht von alleine verbessern.
    > Und Computer hin oder
    > her, das wird sich nicht ändern.
    außer der tatsache das schüler die lehrnen wollen nicht durch die dummheit anderer so eingeschränkt sind.

    meiner meinung nach müssen die zeiten aufhören in denen lehrer vor
    der klasse stehen und den ganzen unterricht verpackt in eigener
    weltanschaung präsentieren und die schüler sich nur von den informationen berieseln lasse.
    ich fände es wesentlich besser, wenn lehrer nur unterrichtsbegleiter und "ordnungshüter" wären. die schüler bekommen alle medien gestellt die sie zum arbeiten brauchen.
    der lehrer erteilt arbeitsaufträge die selbstständig in kleingruppen
    o.a erledigt werden. er gibt grundlegende erklärungen, hilft bei problemen etc...

    ich denke so könnte man gezielter schneller und effizienter lernen.
    intelligenz wird besser gefördert werden können. flexibilität der schüler steigt. aufmerksamkeit steigt durch hohen eigenarbeitsanteil


    greetz necro

  13. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: Ich 07.12.04 - 18:12

    ich stimme dir vollkommen zu. Aber was hat das mit "Wir brauchen mehr Computer in Schulen" zu tun?

    Es ist doch so, dass es einfach dann so läuft, dass Lehrer sagt, jetzt liebe Kinder, benutzt den Computer und macht xy, danach machen wir xyz. Und ändern tut sich nix. Weil Lehrer immer noch Menschen sind, und du nie weißt, was für ein Subjekt von Mensch du als Lehrer hast bzw einstellst.

  14. Unseriöse Überschrift

    Autor: daniel. 07.12.04 - 19:48

    Die Überschrift suggeriert, es ginge um Ergebnisse der Pisa-Studie, welche Leistungen der Schüler abfragt. Dabei hat eine Unternehmensberatung gerade mal Investitionen verschiedener Länder verglichen.

    Leider wird der Auftraggeber der Studie nicht genannt. Daß dies jedoch am gleichen Tag wie die Forderung von Microsoft nach mehr Computern an der Schule kommt, halte ich jedoch nicht für zufällig. Es scheint sich hier eher um Lobbyarbeit zu handeln.

  15. Re: Alles überbewertet!

    Autor: Eben 07.12.04 - 20:35

    also ich bin ja selber an einem Bayrischen Gymnasium
    wir haben breitbandanschluss(verdammt schnell!!!)und wir haben in fast jedem klassenzimmer nen beamer in bio sogar mit Mikroskopanschluss mit EOS 1d s mark1 würde enorme bilder machen aber sie lehrer setzen den scheiß nicht ein die beamer wurden noch nie eingeschaltet und modern da schon seit jahren rum...wir benutzen trotzdem ausschließlich tafel und Projektor
    mich wundert das überhaupt nicht ich geh jetz 4 Jahre auf die schule und schon oft probiert die lehrer wachzurückeln aber da ist keine bereitschaft da au bei vielen schüler/innen

    german school sucks

  16. Re: Alles überbewertet!

    Autor: DecTher 07.12.04 - 22:50

    na endlich ma einer der der selben meinung is wie ich
    die menschheit muss entweder ausgerottet werden oder aber in die steinzeit zurückversetzt werden
    die natur nimmt einfach zu viel schaden vom mensch

    also wenn ma einer ne emp bombe zündet und die komplette menschheit ohne strom da steht
    ihr wisst wers war
    ^^
    wie in diesem film flucht aus la (ich glaub der wars)

  17. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: DecTher 07.12.04 - 22:57

    1. wenn der schüler n computer in die finger bekommt dann wird als 1. gespielt das is so und wird immer so bleiben
    auch wenns nur solitair is
    2. meine schulzet fand ich immer langweilig besonders die letzten paar jahre (war ne realschule)
    dann in ich auf ne berufsschule gegangen wo wir programmieren als fach hatten
    es gab 16 rechner im raum und 17 schüler
    da haben wir dann gruppenarbeit gemacht (4 gruppen) und das hat nich nur spass gemacht man hat auch wirklich was gelernt und zwar net unbedingt vom lehrer sondern von seinen mitschülern in der gruppe
    wenns n problem gab hat man den lehrer gerufen
    der lehrer hatte es auch viel einfacher weil jeder was zu tun hatte

    und net wie auf ner realschule wo der lehrer an der tafel hängt und einfach labert das interessiert kein schüler und man macht dann als schüler einfach n bissle scheisse
    und schon wirds für den lehrer schwierig die massen unter kontrolle zu halten

  18. Re: Alles überbewertet!

    Autor: PA-Tent 08.12.04 - 07:27

    Sehe ich bei meiner Nichte (12):
    Hausaufgaben per GOOGLE, copy and paste, Ausdruck und ab in den Hefter. Lehrer begeistert, Noten 1-2.
    Wissen = NULL, da der Ausruck nicht mal gelesen wurde.
    Kein Wunder, dass PISA bei den copy'n'paste kein Wissen findet...

    Computer ersetzenkeine *fähigen* Lehrer!

    PA-Tent, Abi Ende der 70iger ohne Taschenrechner und MP3-Player (meine Nichte DARF während den Klassenarbeiten MP3s hören!!!)

  19. Re: Pisa: Einsatz von Computern an deutschen Schulen mangelhaft

    Autor: PA-Tent 08.12.04 - 07:31

    Blödsinn!!!
    Man sucht sein Wissen und kopiert es in die "Eigenen Dateien". Dort sammelt sich jede Menge "ergoogelter" Müll an, toll.
    Keiner wird das je lesen.
    Wer is nicht liest kapiert es auch nicht, oder muss letztlich doch zum einen oder anderen Themen den Lehrer fragen.
    Computer als Lehrmittel, womöglich statt Bücher, halte ich für total falsch!

  20. Re: Alles überbewertet!

    Autor: StimmeausdemOff 08.12.04 - 09:52

    ...und Zeichensetzung wird anscheinend auch nicht mehr gelehrt.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. MicroNova AG, Vierkirchen, München
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 98,99€ (Bestpreis!)
  2. 83,90€
  3. 245,90€ + Versand
  4. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30