1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Networld
  4. Allgemein…

EFF unterstützt Anonymisierer Tor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EFF unterstützt Anonymisierer Tor

    Autor: Golem.de 23.12.04 - 10:26

    Die Bürgerrechtsorganisation Electronic Frontier Foundation (EFF) kündigte jetzt an, das Projekt Tor künftig zu unterstützten. Das "Netz im Netz" soll Organisationen und Einzelpersonen eine anonyme Kommunikation über das Internet erlauben und vor einer Traffic-Analyse schützen.

    https://www.golem.de/0412/35340.html

  2. Aber nicht für P2P

    Autor: honk 23.12.04 - 10:56

    Nach dem Durchlesen der FAQs und gelinkten Sites bringt es das hier wohl auf den Punkt:


    Please *DO NOT* use Tor for routing peer-to-peer data traffic, it can not handle the bandwidth. They [Tor developers] have indicated that they will make efforts to ban such usage if it continues, which will likely affect both legitimate and unwanted use

    http://azureus.sourceforge.net/doc/AnonBT/


    Und tschüss...

  3. Anon - Browser

    Autor: Dx 23.12.04 - 11:06

    Mal eine ganz blöde Frage, warum tut man nicht einen Browser oder FTP Client mit so einer Technik ausstatten?

    Das wäre viel einfacher, als sich ein zusätzliches Programm zu installieren und irgendwelche Änderungen im System oder Programmen zu machen.

    Wäre sowas vom Haus aus drinnen, wäre auch die Verbreitung bei weitem besser und die anonymen Netze wären grösser.

  4. Re: Anon - Browser

    Autor: Stephan 23.12.04 - 11:18

    Wenn man sich auf einen Standard festlegen würde wäre das natürlich machbar.
    Da es aber eine Vielzahl von Implementierungen gibt und die kleinen Programme doch recht viel kodieren müssen, kann man kaum alle existierenden Standards implementieren.
    (z.b. auch http://anon.inf.tu-dresden.de)

  5. Re: Anon - Browser

    Autor: Dx 23.12.04 - 11:21

    Es gegnügt wenn ein Grosser es macht.

    zB.: Firefox

  6. Re: Aber nicht für P2P

    Autor: Golem-Fan 23.12.04 - 11:34

    Wenn es wirklich anonym wäre, würden sie doch gar nicht wissen, wozu es genutzt wird, oder?

    Alternativen und Infos unter http://board.planetpeer.de/

  7. Re: http://anon.inf.tu-dresden.de

    Autor: jaja 23.12.04 - 12:41

    War das nicht dieses kompromittierte System, welches auf "Begehren" staatlicher Organe ein *spezielles* Softwareupdate erhielt, um am Ende der Mixkaskade noch den Ausgangspunkt bestimmen zu können(...!)?

  8. Genau das ist die staatliche Schnüffelsoftware.

    Autor: Escom2 23.12.04 - 13:12

    jaja schrieb:
    >
    > War das nicht dieses kompromittierte System,
    > welches auf "Begehren" staatlicher Organe ein
    > *spezielles* Softwareupdate erhielt, um am Ende
    > der Mixkaskade noch den Ausgangspunkt bestimmen
    > zu können(...!)?

    1. Haben sie den Nutzern ein Schnüffelprogramm untergeschoben.
    2. Haben sie rechtswidrig die Daten herausgegeben.


    Gruß


    Jörg

  9. Re: EFF unterstützt Anonymisierer Tor

    Autor: Fabian 23.12.04 - 14:20

    Oger haben Schichten!
    Oger sind wie Zwiebeln!

    Frohe Weihnachten :)

  10. Re: Aber nicht für P2P

    Autor: /dev/null 23.12.04 - 14:21

    wissen sie auch nicht. Es geht ihnen aber darum das das zeug keine Leute beanspruchen die den speziellen Schutz dieses Systems gar nicht benötigen und es so für anderen unbenützbar (weil extrem langsam) machen.

  11. Das stimmt so nicht

    Autor: Stephan 23.12.04 - 14:28

    Es wurde von den Medien falsch berichtet.

    Es wurde nie ein Schnüffelprogramm untergeschoben. Was an dieser Stelle falsch gemacht wurde, ist das das Update der Software zufällig zu dem Punkt dieser "Ereignisse" rausgegeben wurde. Und viele dachten es wäre Schnüffelsoftware.

    Und das mit den wiederrechtlich rausgegeben stimmt auch nicht. Soweit ich das mitbekommen habe gab es einen richtlichen Beschluss, wo sich später herausstellte das dieser nicht rechtens war.

  12. P2P? Nimm MUTE

    Autor: SH 23.12.04 - 14:47

    Versuch das hier:
    http://mute-net.sourceforge.net/

    MfG,
    SH

  13. Re: Aber nicht für P2P

    Autor: tonil 23.12.04 - 16:56

    Um P2P zu erkennen braucht man ja nicht wissen was verschickt wird sondern wie viel verschickt wird bzw. empfangen wird. Und da is auch das Problem von dem Anonymizer Zeugs du bruahcst immer Server die deine IP verschleiern aber den TRaffic schickt man trozdem drüber. 100 mbit server flat ab 400 €/mon ca. da sind dann keine 100 mbit bandbreite garaniert und man kann dann max 100 dasl 1000 laufen lassen und dann is da ganze nicht mal sehr anonym weil über die 1 Ip vom server nur 100 Nuter online sind. Also anonym surfen geht nur is das zu teuer.

  14. Re: P2P? Nimm MUTE

    Autor: Golem-Fan 25.12.04 - 13:57

    Oder GNUnet! Ab der nächsten Version auch für Win!

    http://www.gnu.org/software/gnunet/gnunet.de.html

  15. Ist Tor so sicher wie Jap?

    Autor: Bruno Browser 25.12.04 - 18:30

    So wie`s ausschaut wird Jap bald kostenpflichtig. Also wäre Tor als Alternative ganz interessant

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Transdev Vertrieb GmbH, Leipzig
  2. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  3. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  4. Webasto Group, Stockdorf bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Die 85-Zoll-Version des Surface Hub kommt
    Microsoft
    Die 85-Zoll-Version des Surface Hub kommt

    Das große Surface Hub 2S wird ebenfalls auf Windows 10 Pro aufrüstbar sein. Außerdem gibt es einen Patch auch für die erste Generation.

  2. Cisco und Apple: Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne
    Cisco und Apple
    Chinas Führung hat eigene schwarze Liste gegen US-Konzerne

    Cisco und Apple dürften in China ausgeschlossen werden, wenn China die Maßnahmen von Trump kontert. Doch wann das passiert ist umstritten.

  3. Openreach: Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf
    Openreach
    Alter Fernseher stört ADSL für ein ganzes Dorf

    Anderthalb Jahre brauchen die Openreach-Techniker, um eine Störung in der ADSL-Versorgung zu finden. Eine ganze Kabelstrecke wurde erneuert, doch ohne Ergebnis.


  1. 20:00

  2. 18:56

  3. 17:50

  4. 17:40

  5. 17:30

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00