1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mechwarrior Online: Stahlkrieger…

Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade

    Autor: Biterolf 01.11.11 - 18:36

    Ich hatte mich schon sehr auf den Titel gefreut. Ihren Free-to-Play-Online-Kram können sei behalten.

  2. Re: Schade

    Autor: Chatlog 01.11.11 - 19:50

    Exakt.

    Free-to-Play ist mir zu teuer, ich gebe lieber einamlig 40 oder 50 Euro aus oder monatlich 12 Euro für ein Abo.

  3. Re: Schade

    Autor: dataframe 01.11.11 - 20:16

    LOL - f2p zu teuer? Als ob sie euch zwingen etwas zu kaufen. Im Grunde ist f2p das günstigste unter den kommerziellen Vertretern, wer es nicht schafft, seine Kohle bei sich zu halten hat selbst Schuld ;)

  4. Re: Schade

    Autor: Lord Gamma 01.11.11 - 21:09

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Free-to-Play ist mir zu teuer, ich gebe lieber einamlig 40 oder 50 Euro aus
    > oder monatlich 12 Euro für ein Abo.

    Abo? Nein danke, um das so auszunutzen wie andere, habe ich keine Zeit. Dann lieber Free-to-Play. Ich kenne genügend Leute, die so denken wie ich und mit denen ich ab und zu kostenlos spielen kann, ohne benachteiligt zu sein.

  5. Re: Schade

    Autor: benji83 01.11.11 - 23:32

    > ohne benachteiligt zu sein.
    Sollten die das so machen bin ich auf jeden Fall dabei. Und zwar solange es so bleibt.

    Mechwarrior rockt und es wurde einfach Zeit für ein neues Spiel aus dem Franchise!

    Es gibt so schöne Kombinationen mit Pulslaser-only+perfekte Mischung aus Rüstung und Kühlung. Oder einen Todesboten mit bis zum Anschlag Gauskannonen (wieviele passten noch rein?)...

  6. Re: Schade

    Autor: unsacred666 02.11.11 - 02:28

    pulslaser, gauskanone... *seufz* das war ein spaß! ich habe MW2 jeden tag nach der schule gezockt :D

  7. Re: Schade

    Autor: Nolan ra Sinjaria 02.11.11 - 08:26

    hmmm bei mir war es damals zwar eher Earth Siege aber ich bin trotzdem mal gespannt was die draus machen ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  8. Re: Schade

    Autor: janpi3 02.11.11 - 08:30

    oh ja Earth Siege - da werden Erinnerungen wach - so viele Hausaufgaben die hätten gemacht werden sollen XXD

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  9. Re: Schade

    Autor: Nolan ra Sinjaria 02.11.11 - 08:55

    ja und so viele Beine, die von zwei PBWs durchtrennt wurden ;)

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  10. Re: Schade

    Autor: cmi 02.11.11 - 11:11

    dataframe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LOL - f2p zu teuer? Als ob sie euch zwingen etwas zu kaufen. Im Grunde ist
    > f2p das günstigste unter den kommerziellen Vertretern, wer es nicht
    > schafft, seine Kohle bei sich zu halten hat selbst Schuld ;)

    naja, man sollte unterscheiden zwischen:

    "gutem" f2p

    man schafft anreize geld für kosmetische dinge auszugeben, hält andere dinge aber komplett ingame. das wurde imho von LoL gut umgesetzt: skins sind nice to have, kosten aber geld. runen zur verbesserung der champions lassen sich nur über ingame erarbeitete punkte erwerben. das man neue champions auch gegen bares kaufen kann, ist an der grenze zum freeium, aber ich denke es die balance ist riot gut gelungen.

    freeium

    man lockt spieler mit "free to play" und meint das theoretisch auch. praktisch ist es aber nach der "anfixphase" ein endloser grind, alternativ hat man aber natürlich die möglichkeit gegen bares den "aufstieg" zu beschleunigen...

    natürlich ist das schwarz/weiß und die meisten spiele sind irgendwo im grauen bereich, aber das es "solches" und "solches" free2play gibt, sollte man schon berücksichtigen.

  11. Re: Schade

    Autor: syntax error 02.11.11 - 11:37

    Chatlog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Exakt.
    >
    > Free-to-Play ist mir zu teuer, ich gebe lieber einamlig 40 oder 50 Euro aus
    > oder monatlich 12 Euro für ein Abo.


    Komisch, ich hab schon viele F2P-Spiele gespielt und noch kein bisschen bisher ausgegeben. Und trotzdem immer Spaß gehabt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Matoki GmbH, Weiterstadt
  3. Simovative GmbH, München
  4. über grinnberg GmbH, Raum Bocholt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Arthouse Cnma, RTL Crime, StarzPlay jeweils 3 Monate für 0,99€/Monat)
  2. 649,00€ (Vergleichspreise ab 718,99€)
  3. (aktuell u. a. MSI Optik MAG271CP Gaming-Monitor für 279,00€, Corsair Gaming Void Pro 7.1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23