1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphonemarkt: Apples iPhone hat…
  6. Thema

Apple war gestern...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Apple war gestern...

    Autor: Jo Li 04.11.11 - 23:31

    Petopas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo Li, Otto d.O. und Affenkind: Danke für die guten Beiträge.
    > Schade, dass der Thread etwas kaputt diskutiert wurde.

    Danke Petopas.
    Das gleiche ist mir auch durch den Kopf gegangen! :)

    Wünsch Euch noch einen schönen Abend und freu mich auf weitere Diskussionen mit Euch.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jo Li

  2. Re: Apple war gestern...

    Autor: redmord 05.11.11 - 00:00

    Petopas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Was genau macht apple denn so falsch?"
    > Abgesehen von der fragwürdigen Patentpolitik mit Geschmacksmustern wie
    > runde Ecken v.a. unnötige Alleingänge:
    > zB "Airdrop", eine Speziallösung von Apple, um per WLAN Dateien austauschen
    > zu können. Warum wird nicht ein freies Standardprotokoll wie SMB verwendet,
    > dass über fast 30 Jahre entwickelt wurde und plattformunabhängig ist?
    > Warum hält sich Apple bei Bluetooth nicht an gängige Bluetooth-Profile wie
    > SPP sondern beschränkt Bluetooth auf wenige Profile mit teils Abweichungen
    > von Standards?
    > Wozu immer einen Adapter für einen externen Monitor mitnehmen?
    > Warum der Alleingang bei Thunderbolt anstatt einen freien
    > branchenübergreifenden Standard zu schaffen mit besseren Chancen auf
    > Kompatibilität und weite Verbreitung?
    > Warum iTunes installieren, wenn ich einfach eine Datei auf mein iPhone
    > kopieren möchte anstatt die USB-Massenspeicherklasse zu verwenden? Ist es
    > denn für mich als Kunde wirklich praktisch, wenn ich in meinen Freiheiten
    > und Rechten eingeschränkt werde und überdies mein Gerät inkompatibel ist?
    > Zwischen einem Sony Ericsson Handy von 2004 und einem aktuellen Android
    > Smartphone lassen sich problemlos beliebige Dateien und sogar Kontakte per
    > Bluetooth austauschen. Zwischen Linux oder Windows und einem Android
    > Smartphone sogar per WLAN. Alles ohne spezielle Treiber oder iTunes-Gedöns.
    > Einfach internationale Standards.
    > Davon kann ein iPhone-Benutzer nur träumen.

    Ein Wort: Wertschöpfungskette.

    Mit guten Dingen will man bei Apple ausschließlich die Attraktivität der eigenen Produkte erhöhen. Nicht die der Technik an sich. Daher versucht man bei Apple auch so weit wie vertretbar seine Welt abzuschotten.
    Und dies haben sie mit ihrem Erfolg ein Bereichen gesellschaftsfähig gemacht wo man es niemals für möglich gehalten hätte. Stichwort: AppStore.

    Ich finde es schade für die ansich guten Produkte.

  3. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:04

    Jo Li schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Um ehrlich zu sein hab ich "bigotterie" wirklich nachschauen müssen. :)
    > Habs dann aber weder für passend noch für sinnvoll gehalten das jetzt aus
    > zu diskutieren. Trotzdem danke dass dus nochmal beschrieben hast. Mit
    > beschimpfen mein ich auch eher die lieben drei Worte dahinter: "stinkt zum
    > himmel". :) Soll aber jetzt auch egal sein.
    Kannst es auch Heuchelei nennen ... die Idee sollte doch kommuniziert worden sein!
    >

    > > > Mir nicht. :) Ich bin wohl ein "Technik-Fanboy", oder wie man dazu auf
    > > > "Neu-Deutsch" sagen würde. Ausserdem arbeite ich nebenbei in dieser
    > > > Industrie... ;)
    > > who gives a crap?
    >
    > Wieder ich! Sehr viel sogar! ;) Du scheinbar nicht, aber vielleicht Leute
    > die mit etwas weniger Aggression auf Golem sich tummeln und gerne über das
    > Thema reden?
    Was hat das mit aggression zu tun? Was erzaehlst du mir wo du arbeitest? Was hat das mit dem Thema zu tun? Soll ich dir erzaehlen welche Farbe meine Unterhose hat?
    Lass uns doch bitte auf das konzentrieren worum es hier geht!
    >
    > >
    > > Gerade als "TECHNIKfanboy" kann einem die politik der konzerne egal
    > sein.
    > > Rein logisch betrachtet ist dann nur eins relevant ... naemlich die
    > > technik!
    > >
    >
    > Naja, das halte ich jetzt für (entschuldigung) "nicht gerade durchdacht".
    > Nur weil ich als Ingenieur arbeite ist mir nicht die Politik meiner/einer
    > Firma alles andere als egal! Im Gegenteil!
    Warum erzaehlst du das dann ueberhaupt mit dem TechnikFreak? Scheint ja dann entweder nicht ganz zu stimmen, denn du legst offensichtlich hoeheren wert auf emotionen!?
    Und was hat das mit "durchdacht" zu tun? Ich denke gar nicht darueber nach was die Firma macht. Es gibt Gesetze und exekutiven. Es ist nicht meine Aufgabe Weltpolizei zu spielen, noch ist es meine Aufgabe ueber alles und jeden bescheid zu wissen, es ist sogar unmoeglich fuer ein individuum das zu tun!
    Selbst MIT der moeglichkeit waere es unmoeglich, weil jeder ne andere Ansicht hat! Sich deshalb letztendlich eh nichts aendern wird, und somit die ganze ueberlegung gaenzlich irrelevant macht.
    Fuer meine Kaufentscheidung heisst das -> preis/leistung (und dieser besteht nunmal zu 100% aus meinen praeferenzen/meinem Nutzen)

    >
    > > >
    > > > > Ich bin aber strickt gegen diese willkuerlichen aeusserungen, die
    > man
    > > > auf
    > > > > jedes andere unternehmen in der groesse genau so beziehen kann.
    > > >
    > > > Auch falsch! Eine Äusserung ist nicht willkürlich nur weil sie Dir
    > nicht
    > > > passt.
    > > verstehst du das wort willkuerlich nicht?
    >
    > Ich denke schon. :)
    Dann solltest du auch sehen, dass du dir Apple aussuchst, weils gerade "in" ist ... weil du nur duch zufall darueber gehoert hast, welch unmoegliche sachen apple doch tut, ... waehrend du ueber andere hinwegsiehst ... oder diese ueberhaupt gar nicht zu gesicht bekommst, was soll das?

    >
    > >
    > > > Besonders kann man auf die wenigsten so viel beachtliche Kritik
    > > > erheben, wie auf diese Firma.
    > > bullshit ... jeder klamotten laden hat dreck am stecken, jede bank,
    > jeder
    > > autohersteller laesst sonstwo produzieren, jeder chip der irgend wo in
    > der
    > > scheiss technik steckt.
    >
    > Naja, schwer bei solchen Sätzen noch ernsthaft diskutieren zu wollen.
    > Schade.
    Worueber willst du diskutieren? Du willst mir erzaehlen, du hast all diese informationen zur hand, und im ueberblick? Du weisst welche firma wo und vor allem WIE produziert? Du hast kenntnisse ueber jedes einzelteil eines jeden herstellers?
    Nein, hast du nicht, wirst du auch nie haben. Deshalb ist es voellig wurscht was Apple macht, denn es ist dir offensichtlich genau so wurst was andere machen!
    (daher auch die oben bezeichnete willkuer)!

    >
    > > Samsung faellt durch korruption, wettbewerbswidrigkeit, und untergraebt
    > die
    > > bildung von gewerkschaften im eigenen betrieb. Schaust du jetzt nach wo
    > > alles Samsung produzierte teile in deinen geraeten steckt?
    >
    > Nein, aber hier liegen zwei Missverständnisse auf einmal vor.
    > 1.) Apple fällt dadurch auf, weil es so viele (das ist der Punkt) schwere
    > Kritikpunkte aufweist, nicht dadurch dass es Kritikpunkte hat. Bei diesem
    > Punkt muss ich dir recht geben, bei einer so großen Firma findet man immer
    > Kritikpunkte (auch bei Samsung oder Bosch!). ABER eben nicht in diesem
    > Ausmaß!
    In welchem ausmass, ich befuerchte du verwechselst immer noch zwei paar schuhe!
    Ich rede nicht von kritikpunkte an produkten, sondern NUR von kritikpunkten die auf die Handlung der jew. Firma abzielen.
    Und da hat apple ja wohl nicht mehr als andere!? Wovon sprichst du denn bitte?
    Du masst dir an zu wissen welche exakten verhaeltnisse in all den beispielen vorherrschen? oder nimmst du nur das zur kenntnis, was dir die medien vorwerfen?

    > 2.) Finde ich Samsung auch nicht gut, sondern ich habe lediglich davon
    > gesprochen dass Apple durch Android abgelöst wird. (... differenzieren...
    > differenzieren...)
    "Mir soll es recht sein, die Apple-Firmenpolitik find ich unterstes Niveau."
    deine aussage ... nicht "die Firmenpolitik der grosskonzerne", nicht die Firmenpolitik von "Samsung, Apple, Nokia, bla" ... du hast willkuerlich Apple herausgepickt ... und da ist der Hund begraben!
    Auch MS windows wird von Android ueberrant, oder bada, oder die versuche von Nokia wie maemo ... die stehen aber komischerweise nicht zur debatte ... nur Apple, weil die ja so boese sind ...


    >
    > > genau da ist das problem, sich ueber eins aufregen, dies als grundlage
    > fuer
    > > eine handlung zu nehmen, aber in allen anderen bereichen blind
    > > vorbeizuschauen.
    >
    > Also, necron. Nochmal langsam. Ich habe Kritik an Apple und sicherlich an
    > vielen anderen Firmen auch. Wenn Du Dich dadurch angegriffen fühlst war das
    > nicht von mir beabsichtigt.
    mich greift es doch nicht an ... ich verstehe nur die willkuerlichen aussagen nicht, welchen sinn sollen diese haben? Sie schueren nur provokationen hier im forum. Immer und immer wieder ... hier gibt es nichteinmal grund sich nur auf Apple zu konzentrieren, gerade bei deiner Aussage (android ueberrent alle). Warum wirds denoch gemacht?
    Mir persoenlich ist es wurst welche firma das rennen macht ... mir ist aber nicht wurst, wenn leute generalisiernde aussagen treffen, die so nunmal quatsch sind!

    > Aber ich hab schon mal geschrieben - du kennst
    > mich nicht und weißt sicherlich nicht worüber ich mich sonst noch aufrege,
    > kaufe oder eben auch nicht kaufe. Veralgemeiner doch bitte nicht immer...
    > vor allem mit Vorwürfen sollte man da aufpassen.
    Ich werfe dir Heuchelei vor ... bzw. willkuer in deinen Ausfuehrungen. Ich muss dich nicht kennen, um zu sehen, dass du nicht genug wissen KANNST.

    Wenn ich dir hier erzaehle ich bin schlauer als du, wuerdest du das so stehen lassen?
    Wenn ich dir erzaehle ich kann zaubern, und zwar richtig mit magie und so ... wuerdest du es mir glauben?
    Sicherlich nicht, und dafuer musst du mich nicht kennen!

    >
    > > Und ja, das KANN ich behaupten, ohne tatsaechlich hinzuschauen. Weisst
    > du
    > > welche firma lizenzen fuer technik an apple zahlt?
    >
    > Nein, damit kann ich nicht bieten... :) Du?
    Nein ... deshalb mache ich auch eine solche stumpfsinnige unterscheidung bei meinen Kaufentscheidungen nicht. Ich KANN es nicht ueberblicken, genau so wenig wie jeder andere hier ... ich stell mich aber auch nicht hin und sage Apple haette ne schlechte firmenpolitik ... waehrend das auf alle anderen genau so zutrifft. Apple sit nicht schlechter und nicht besser als andere.
    Die einseitigkeit hier ist das problem ... du scheinst ja doch gerne eine diskussion zu fuehren, dann fuehre sie doch auch vollstaendig!
    Ich zb. sehe keine Probleme in Apples firmenpolitik ...
    Ich sehe auch keine in Microsofts ... oder Samsungs ... ganz im gegenteil.
    Ich denke Samsung klaut sich ihre produkte zusammen. Denoch kauf ich sie ... ich muss mir das ganze nicht schoener reden, als es tatsaechlich ist!

    >
    > >Du hast ueberhaupt
    > > keinen ueberblick ueber die ganzheitlichen beziehungen machenschaften.
    >
    > Naja, da muss ich dir recht geben. Leider wissen mitlerweile die ganzen
    > Firmen (auch meine) nicht mehr zu 100% ob und wenn wie sie ein Patent
    > verletzen. Das ist jetzt aber eine ganz andere Baustelle, grob abschätzen
    > kann man das Gebiet allerdings noch ziemlich gut.
    Grob? aha ... das ist natuerlich auch ne art ne kaufentscheidung zu faellen ... oder halt wuerfeln!
    Ich weiss auch grob, wie man nen flugzeug fliegt ... wuerdest du mit einsteigen?

    > > Waehlst aber Apple aus um deine handlungen danach zu stricken?
    > > um himmels willen ...
    >
    > immer der Himmel, lass den doch mal aus dem Spiel! ;)
    :P
    scheiss Redewendung ... ich bin nicht mal Glaeubig ... eigentlich absolut unpassend.
    >
    > > Nicht die einstellung selber ist das problem, die werte sind durchaus
    > > gerechtfertigt. Nur die Heuchelei ist das problem!
    > >
    >
    > Oh ha. Ja die Heuchelei ist immer schlecht, das stimmt.
    Finde ich schon, dass andere nicht so denken, sehe ich hier jeden tag :)

    >
    > > > Oder fällt dir zB. zu "Bosch" auch soviel
    > > > Kritik ein?
    > > Haeh? Was mir einfaellt ist egal, DU bist der heuchler der die
    > > unterscheidung macht. nicht ich!? Ich basiere meine kaufentscheidung nur
    > > auf preis/leistung, nichts anderes. Eine reine rationale entscheidung.
    > Das
    > > einzig emotionale dabei waere hoechstens eine designentscheidung ...
    > > Mir ist es voellig gleich welche firma dahinter steht, oder was diese
    > firma
    > > macht, es ist mir gar nicht moeglich alles abzudecken und
    > > nachzukontrollieren.
    >
    > Hm, da fehlen mir jetzt echt die Worte! :)
    weshalb?
    Weil du glaubst die Welt verbessern zu koennen, in dem du keine Apple Produkte kaufst?
    Warum genau fuehrt rationale entscheidungsfindung jetzt genau zur sprachlosigkeit?

    >
    > > Nur weil apple mal in den schlagzeilen ist mach ich doch da jetzt nicht
    > > etwas anders?
    >
    > Soso.
    >
    > > Schau mal nach korruption, kinderarbeit, und ausbeutung, unsere ganze
    > > moderne gesellschaft basiert auf diesen prinzipien, und du willst mir
    > was
    > > von diskrepanzen zwischen deinen werten und apples handlungen erzaehlen?
    >
    > Nicht unbedingt dir, das sehe ich schon ein... :D aber vielleicht jmd der
    > das mit etwas mehr Ernsthaftigkeit liest? ;)
    Tue ich, und wie bereits benannt sind die Werte durchaus lobenswert, jedoch nichts wert, wenn sie nur willkuerlich angewendet werden, wenn man gerade mal lustig ist.
    Ich rede mir nicht ein ein besserer mensch zu sein, noch denke ich, dass mein Lebensstil ueberhaupt moeglich waere ohne jeden tag auf dem Ruecken anderer meinen Luxus zu geniessen. Macht mich aber nicht schlechter als dich ...
    Nur Realistischer!

    > > Nein, das zauberwort heisst Heuchelei!
    >
    > Aja!
    jupp.
    >
    > > Lob oder nicht spielt ueberhaupt keine rolle fuer die Kaufentscheidung?
    > Was
    > > hat das eine mit dem anderen zu tun?
    > > Natuerlich hatten sie ihren einfluss, genau so wie andere ... das hat
    > aber
    > > rein gar nichts etwas damit zu tun ob ich ein produkt da kaufe!? WTF?
    >
    > Bei dir scheinbar nicht, das sehe ich auch ein und respektiere es! :) Viele
    > andere empfinden die Firma von der sie ein Produkt kaufen doch als ein
    > entscheidender Kauf- oder nicht kauf-Grund.
    Sprich wenn einer Apple vergoettert und unterstuetzt, weils Apple ist, waere das eine fuer dich nachzuvollziehende Methodik?

    >
    >
    > > Hast du ein produkt von samsung in deinem haushalt? Kannst du sicher
    > sein,
    > > dass du mit keinem geraet in deinem haushalt nicht doch Apple
    > unterstuetzt?
    > > Man denke an lizenzabgaben, patente, oder sonstige entwicklungsarbeit.
    > Du
    > > hast ueberhaupt keine moeglichkeit das ganze konsequent durchzuziehen.
    > Da
    > > liegt auch das problem.
    >
    > Mal grundsätzlich: Der Sinn von ethischem Handeln besteht nicht darin alles
    > kontrollieren zu können oder ob Gott, die Welt oder die Gesellschaft gut
    > oder schlecht ist, sondern es geht darum das in dem eigens möglichen Rahmen
    > "verantwortungsvolle" zu tun. Sprich wenn ich weiß in Produkt A steckt
    > etwas unverantwortliches dahinter, dann kaufe ich es nicht.
    woher willst du das aber wissen?
    wie kannst du dir nur anmassen die kompetenz aufzuweisen, die fuer solch eine entscheidung ueberhaupt noetig waere?
    Mir erzaehlen leute, Apple solle man nicht kaufen, weil die von Foxconn beziehen, die wiederum mitarbeiter ausbeuten.
    Andere erzaehlen mir, bei Foxconn verdienen die leute mehr als sonstwo im ganzen land.
    Ich selber frage mich, wenn keiner was von Foxconn kauft, wie genau hilft es den 800.000 arbeitslosen?
    Wie kann man nur ansatzweise glauben zu wissen, welche entscheidung da das richtige ist?
    Ich jedenfalls weiss es nicht ... und demnach kann ich die betrachtung auch voellig ignorieren.
    Ich bezweifle auch hochgradig, dass hier irgend ein anderer diese Kompetenz hat!

    > Wenn ich
    > Produkt A aber unbedingt will, dann muss ich mir im klaren sein, dass ich
    > damit den Missstand unterstütze und lade mir somit mein schlechtes Gewissen
    > auf.
    kannst du dir aber nicht klar sein ... weil du in 100% der faellen nicht mal betroffen bist, du hast nur ein fenster (internet, tv, zeitung) mit 1003123082098098 verschiedenen geschichten zur recherche ... willst du mich veralbern?
    Genau deshalb entstehen hier staendig diskussionen ... weil die folgen und die "missstaende" eben NICHT klar sind!
    Sie sind alles andere als klar, kein mensch kann da glauben zu wissen was wo passiert!
    Ist mir ein raetsel, wie man glauben kann solch eine Entscheidung treffen zu koennen ...
    Tausende von organisationen, gruppen, kluge koepfe, jahrzehnte der Entwicklung ... und du glaubst mit einer Kaufentscheidung eine Richtige entscheidung fuer andere zu treffen ... ah ja!

    > Aber die Disskussion muss jetzt nicht sein...
    >
    > > Nochmal: es sind nicht die werte, die du einhalten moechtest, es ist die
    > > laecherlich willkuerliche herangehensweise!
    >
    > Hm, nochmal: Ich verstehe dein "willkürlich" - das ist es aber für mich
    > nicht.
    Nungut, damit muss ich leben, ich kann meine Argumentation nur auf genau das dezimieren ...
    Fand/Finde es trotzdem spannend zu fragen. Sorry, falls irgend etwas agressiv geklungen haben sollte, war etwas ueberrascht, als du das benanntest.

    >
    > > Mir erzaehlen zu wollen du kaufst kein appleprodukt, waehrend du in 99%
    > der
    > > restlichen produkte, die du so kaufst nicht einmal nachschaust ... sorry
    > > aber das ist aeusserst laecherlich.
    >
    > Schade dass meine Argumente nicht durch kommen,... ich kann dich nur
    > nochmal auf meinen letzten Absatz verweisen:
    > Stichworte: Du kennst mich doch gar nicht und urteil doch nicht über jmd
    > von dem du nichts weißt.
    Und nochmal ... ich muss dich nicht kennen, um zu sehen, dass es schier unmoeglich ist! Es gibt menschen und organisationen, deren job es ist genau solche Ungerechtigkeiten in der welt zu finden, und damit umzugehen, und sie schaffen es nicht, aber du? Als hobby? ...

    >
    > > muss ich nicht. Du als privatperson hast keine moeglichkeit da irgend
    > > etwas zu sehen. Wenn deine quelle golem ist? na dann gute nacht ...
    > > Erbaermlicher versuch mir erklaeren zu wollen wie ungeimein akribisch du
    > > doch waerst in dieser sache ... brauchst du nichteinmal versuchen, das
    > > glaubst du ja wohl selbst nicht.
    >
    > Ohje, da weiß echt nicht mehr was ich noch sagen soll... Sorry.
    Es gibt nichts zu sagen, das ist das problem ... du kannst mir nicht erzaehlen, dass du da konsequent vorgehen kannst... es ist schier unmoeglich ... das hat nichts mit deinen faehigkeiten, oder deiner disziplin, oder deiner einstellung zu tun, selbst wenn du deine ganze energie darein stecken wuerdest waere es nicht machbar!

    >
    > >
    > > > Wie oben geschrieben ist es mir sehr wichtig welche Firma mir
    > > > etwas verkauft und sofern ich es überblicken kann, schaue ich gerne
    > auch
    > > > "genau" hin.
    > >>
    > > Das ist heuchelei ...
    >
    > Jupp. Es geht nichts über ein strukturiertes Weltbild! ;)
    strukturen sind toll!

    >
    > Danke :)
    >
    > PS: Mein Vorschlag: Wir lassen das ganze lieber... ich seh in der
    > Diskussion kein grünen Zweig mehr und denke auch nicht, dass ich, oder wie
    > du meine Ansichten siehst, das Thema in der Diskussion sein sollte.
    Och man ich habe doch schon mehrmals gesagt, dass deine Ansichten nicht das problem sind ... :) denen widerspreche ich doch ueberhaupt nicht!
    Ich glaube dir nur nicht, dass du diese konsequent ausueben kannst ...

    > Ich
    > würde lieber über Apple und die Sache reden und will nicht noch mehr
    > Aggressionen bei dir auslösen.
    Mich interessiert Apple nicht ... da gibts nichts zu diskutieren ... man kann naemlich in alle richtungen das ganze ziehen ... ich kann fuer und gegen Apple argumentieren ... fuer und gegen jede handlung, die sie ausueben ...
    Nur warum gerade Apple, verstehe ich nicht ... sie sind nicht besser, oder schlechter, oder gewaltig anders als all die anderen!

    > Wünsche dir noch ein friedliches
    > Wochenende.
    dir auch!

    PS: eine frage habe ich ... wie kommst du darauf dass Apple "mehr" dreck am stecken hat als andere, bzw MEHR falsch macht!?

  4. Re: Apple war gestern...

    Autor: Petopas 05.11.11 - 00:08

    ach mensch neocron, jetzt ist's aber mal gut!

  5. Re: Apple war gestern...

    Autor: thorben 05.11.11 - 00:13

    Petopas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Vorwurf, man habe sich nicht ausreichend informiert, wenn man mit einem
    > Produkt nicht zufrieden ist: Gerade Apple vermittelt in der Werbung den
    > Eindruck, ein perfektes komfortables Produkt anzubieten, das man sorglos
    > kaufen kann. "Affenkind" ist sicher nicht der einzige Apple-Kunde, der
    > enttäuscht war, dass er zB ein eben aufgenommenes Foto nicht ohne iTunes zu
    > installieren auf das Notebook eines Freundes kopieren kann. Gerade Apple
    > vermittelt den Eindruck, man müsse sich nicht um die Details kümmern und
    > eingehend informieren was USB-MSC oder IEEE 802.15 ist.


    just genau das geht zufälligerweise auch ohne iTunes. iPhone per Kabel an PC und dann die bilder runterziehen und gut ist.. justmy2cts

  6. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:18

    Petopas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron, irgendwas stimmt doch hier nicht. warum denn so aggressiv?
    bin ich nicht ... ich diskutier nur gern!

    > Du hast
    > selbst nach Kritikpunkten an Apple gefragt.
    nein ...
    "> soll es recht sein, die Apple-Firmenpolitik find ich unterstes Niveau.
    bis der quatsch hier kam! Was genau macht apple denn so falsch? was genau machen andere besser? "
    Es ging eindeutig um Apples Firmenpolitik ... darauf bringst du mir hier ne liste mit features, die bestimmte Produkte von Apple nicht haben!
    Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun!
    Das was du beschreibst ist eine voellig normale Kaufentscheidung, Leistung des einen <> Leistung des anderen! Die wuerde bei jedem Produkt bei JEDER firma ablaufen. wozu bringst du mir das? Hat mit der eigentlich frage nach der FIRMENpolitik nichts zu tun!
    Das was du beschreibst ist: Apple hat nen Produkt was dir nicht gefaellt!
    nunja ... ok!?

    > Die wurden dir von drei anderen
    > Usern geliefert.
    noe ... du hast mir nen produkt beschireben, was dir nicht gefaellt, jo li hat nicht mal ueber diese frage gesprochen, sondern es wurde generell darueber gesprochen warum solch eine firmenpolitik ueberhaupt einen einfluss auf die Kaufentscheidung hat, und der Otto hat genau das gleiche gemacht, was du erzaehlt hast. Nur hat er sich da nicht auf ein Produkt, sondern auf generelle Produktmerkmale bei Apple bezogen!
    Hatte nichts mit meiner Frage ueber die Firmenpolitik zu tun ...

    > Sogar sehr ins Detail gehend, so dass nicht von einer
    > "generellen Haltung gegen Apple" die Rede sein kann.
    Es ist keine generelle haltung, schon allein weil jeder etwas anderes doof findet ...
    Und kritik zu aeussern ist auch nicht das Problem, nur was es mit der Kaufentscheidung zu tun hat verstehe ich nicht, und was die Firmenpolitik von Apple schlechter macht als bei anderen, verstehe ich auch nicht!
    Und erzaehl mir nichts von irgend welchen restriktionen ... das ist dein Problem, deine Erwartungen, und deine Vorlieben, und die sind mir voellig schnuppe!
    Wenn dir ein produkt nicht passt, kauf es halt nicht ... darum gings aber nunmal nicht!

    > Dass das SGS2 auch
    > Schwächen hat kann ich bei der täglichen Benutzung des Gleichen natürlich
    > nachvollziehen.

    > Auf welche Antwort würde denn von dir keine mit noch mehr
    > Fragezeichen und LOLs bestückte Gegenrede folgen? Alle Firmen sind gleich
    > gut und schlecht; der Kunde ist selbst schuld, wenn er von einem Produkt
    > enttäuscht ist.
    so ist es!


    > Sehe ich einfach anders. Firmen haben ein Image - ein
    > Selbstbild, wie sie gerne gesehen werden, und das Bild in der
    > Öffentlichkeit. Bei Apple liegt dies weiter auseinander als bei anderen
    > Firmen.
    Das ist der erste Satz zum Thema, danke!
    Nun selbst, wenn ich diese Aussage so hinnehme (was ich nicht so sehe ...) ... frage ich, was das mit meiner Kaufentscheidung zu tun hat?
    Du sagst mir apple macht etwas anderes als sie sagen!
    Heuchelei ist nichts neues in der firmenwelt, wenn es danach geht, koennte ich ueberhaupt kein Produkt mehr kaufen. Jeder uebertreibt und stellt sich besser dar als es vermutlich ist.
    Was sollte mich das aber bei der Kaufentscheidung interessieren?

  7. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:20

    ich erstehe beim besten willen nicht worauf du hinaus moechtest.
    Was genau hat apple abgeschottet?
    Wie genau hat die Attraktivitaet nichts mit der Technik zu tun?

  8. Re: Apple war gestern...

    Autor: Petopas 05.11.11 - 00:21

    @thorben: bist du dir sicher? Kenne bisher keine Lösung, ein iPhone als USB-Massenspeicher ohne Jailbreak und ohne extra Treiber/Software zB an einen Linux oder Windows-PC anzuschließen. Habe auf die schnelle auch keinen Link gefunden. Hast du einen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.11 00:24 durch Petopas.

  9. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:22

    reicht schon, dass du oben ausm kontext reisst, lass uns doch hier wenigstens einigermassen dabei bleiben!

  10. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:25

    Petopas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jo Li, Otto d.O. und Affenkind: Danke für die guten Beiträge.
    > Schade, dass der Thread etwas kaputt diskutiert wurde.
    nicht dein ernst, oder? ...
    weicht 180 grad vom thema ab, und erzaehlt hier dass andere etwas kaputt diskutieren?
    Ich habe versucht auf dich einzugehen, aber mehr als Spott ueber ein "LOL" hattest du nicht zu bieten ... ich werde versuchen meine und deine kostbare zeit zu schonen in dem ich deine ausfuehrungen dann einfach ignoriere!
    Im uebrigen, worueber genau habt "ihr" diskutiert, ihr wart alle der gleichen meinung ...!?
    ohne mich haette hier jeder "jupp" gesagt, und es waers gewesen ...

  11. Re: Apple war gestern...

    Autor: redmord 05.11.11 - 00:28

    @neocron

    Also ich habe jetzt diverse Diskussionen mit deiner Beteiligung verfolgt und gewinne immer mehr das Gefühl, dass du

    1) dauernd die selbse Schallplatte runternudelst,
    2) gewisse Zusammenhänge überhaupt nicht verstehen willst,
    3) mit einigen Wertvorstellungen garnichts anfangen kannst,
    4) dir selber jegliche Möglichkeit der Objektivität nimmst und
    5) extrem wenig Tolleranz und Empathie für deinen Gegenüber aufbringen kannst.

    Achja ... und hör doch bitte mit diesem stumpfsinnigen Heuchelei-Gefasel auf:
    http://www.google.de/search?q=neocron+heuchelei+site%3Agolem.de&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

  12. Re: Apple war gestern...

    Autor: Petopas 05.11.11 - 00:30

    redmord, für den link gibts ne runde bier!

  13. Re: Apple war gestern...

    Autor: Vollhorst 05.11.11 - 00:31

    So schwer war es doch nicht. Abgeschottet dürfte hier so gemeint sein, dass Apple-Produkte bewußt(1) eine eingeschränkte Ineroperabilität mit Produkten von konkurrierenden Unternehmen haben.

    (1) Damit passt das auch zum Thema Firmenpolitik und ist nicht nur eine Eigenschaft die der Käufer vorher recherchieren sollte. Ich bezweifel auch, dass es einem Käufer möglich ist sich über alle Einschränkungen im Vorfeld zu informieren. Ich würde es jedenfalls keinem zum Vorwurf machen, davon auszugehen dass Bluetooth so genutzt werden kann wie auf einem 5 Jahre alten Nicht-Smartphone. Ähnliches gilt für die anderen angesprochen Hindernisse. In der Produktpräsentation im Laden oder auf den Apple-Seiten wird das bestimmt nicht zu finden sein.

  14. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:34

    er meinte damit, dass das schon immer ging ...
    was uebrigens auch der fall ist. bilder kannst du ueber MTP direkt im windows/linux vom Iphone ziehen, ohne itunes ...!

    ist so aehnlich wie die bilder von einer digitalkamera zu ziehen, kabel dran, dialog oeffnet sich, und los gehts!

    Windows hat sich etwas bloed aber hier zb ein hinweis:
    mtp mit iphone

  15. Re: Apple war gestern...

    Autor: redmord 05.11.11 - 00:37

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich erstehe beim besten willen nicht worauf du hinaus moechtest.
    > Was genau hat apple abgeschottet?
    > Wie genau hat die Attraktivitaet nichts mit der Technik zu tun?

    Dass man bei Apple nicht mehr als nötig offenen Standards folgt resp. diese voran bringt, ist ja nun kein Geheimnis.

  16. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:49

    Vollhorst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So schwer war es doch nicht. Abgeschottet dürfte hier so gemeint sein, dass
    > Apple-Produkte bewußt(1) eine eingeschränkte Ineroperabilität mit Produkten
    > von konkurrierenden Unternehmen haben.
    ok ... und?
    ein produkt funktioniert NICHT uneingeschraenkt mit einem produkt der konkurrenz ... worauf genau will er hinaus?
    Mein windows kann keine Pages dokumente lesen, von Apple ... Mein mac, jedoch kann von haus aus direkt word dokumente anzeigen!?
    Macht das microsofts "firmenpolitik" jetzt schlechter?
    Mein samsung galaxy s2 funktioniert nicht mit meinem Trendnet Wlan router ...
    Mein Samsung Galaxy Tab 8.9 hat einen 30 pin connector, der nicht mit dem von Apple kompatibel ist, er ist sogar nur mit einer hand voll produkten kompatibel ... ein normaler microusb anschluss fehlt gaenzlich!

    alles hat seine restriktionen, worauf will er hinaus?

    >
    > (1) Damit passt das auch zum Thema Firmenpolitik und ist nicht nur eine
    > Eigenschaft die der Käufer vorher recherchieren sollte. Ich bezweifel auch,
    > dass es einem Käufer möglich ist sich über alle Einschränkungen im Vorfeld
    > zu informieren.
    Ueber die relevanten schon. Es ist nicht die Schuld des anbieters, wenn ein Kaeufer etwas "annimmt" ... und dann enttaeauscht wird!

    > Ich würde es jedenfalls keinem zum Vorwurf machen, davon
    > auszugehen dass Bluetooth so genutzt werden kann wie auf einem 5 Jahre
    > alten Nicht-Smartphone.
    Kann man ... man kann headsets benutzen, oder tastaturen, oder oder oder
    Ich kann nicht erwarten, dass jede funktionalitaet uebernommen wird!
    zumal diese nichtmal einheitlich sind, bei allen anderen geraeten, das kannst du dir sparen!


    > Ähnliches gilt für die anderen angesprochen
    > Hindernisse. In der Produktpräsentation im Laden oder auf den Apple-Seiten
    > wird das bestimmt nicht zu finden sein.
    Muss es auch nicht, genau so wenig, wie mir Samsung vor verkauf des SGS beschrieben hat, dass der Emailclient in ihrem telefon nicht mehrere emailaccounts gleichzeitig synchronisieren kann, mein vorheriges iPhone konnte dies, mein alter Win Mob PDA konnte dies auch ...
    also was sollen diese "Argumente". Samsung hat mir auch nicht erzaehlt, dass die Batteriezeit ihres SGS nicht einmal die haelfte von dem erreicht, was man auf der Homepage angibt, auch erzaehlt mit Samsung nicht, dass das Amoled display eben NICHT die aufloesung aufweist, die sie angeben, sondern durch Pentile ein wesentlich groberer eindruck entsteht!
    Samsung hat mir auch nicht erzaehlt, dass ich zusaetzliche Software, wie Adobe Air installieren muss um ihre "synchronisationssoftware" zu nutzen.
    Auch sagen sie mir nicht, dass Backups in der Software gaenzlich rudimentaer sind, und nicht mal ansatzweise dem entspricht, was Apple bietet mit itunes<>iphone.
    MS erzaehlt mir nicht, dass es unmoeglich ist mal eben eine Verbindung zwischen zwei pcs zu erstellen (netzwerk) ... im windows 7.
    Und
    UND
    UND ...
    Nein, Apple ist nicht schlimmer als andere ... sie sind genau so "dreckig" und "verlogen" wie all die anderen Konzerne.

  17. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:52

    und seit wann ist "mehr als noetig" eine Forderung, die man stellen kann?
    Seit wann sagt Apple "wir unterstuetzen alle standards!?".

    Android behauptet open source zu sein, denoch sind so viele treiber/core apps es nicht, von "Standards" braucht man da genau so wenig zu sprechen!

    Windows Mobile hatte nicht mal nen Netzwerk stack, ... soviel zu standards ...

  18. Re: Apple war gestern...

    Autor: Petopas 05.11.11 - 00:56

    tief durchatmen!

  19. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:57

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @neocron
    >
    > Also ich habe jetzt diverse Diskussionen mit deiner Beteiligung verfolgt
    > und gewinne immer mehr das Gefühl, dass du
    >
    > 1) dauernd die selbse Schallplatte runternudelst,
    korrekt ...
    > 2) gewisse Zusammenhänge überhaupt nicht verstehen willst,
    dafuer muesste es erstmal welche geben ...

    > 3) mit einigen Wertvorstellungen garnichts anfangen kannst,
    richtig ... besonders wenn diese absolut belanglos sind!

    > 4) dir selber jegliche Möglichkeit der Objektivität nimmst und
    hier ist niemand objektiv ... warum verlangst du das nur von mir, und nicht von allen?

    > 5) extrem wenig Tolleranz und Empathie für deinen Gegenüber aufbringen
    > kannst.
    Jupp, waere ne riesen diskussion mit toleranz :) dann koennen wir es gleich sein lassen!
    Welche gruende haette ich sonst zu diskutieren? Damit wir uns alle belaecheln und sagen "japp, du hast recht"! Ich muss sicherlich nicht jeden bullshit tolerieren der gepostet wird. Genau so wenig wie du den meinen tolerierst, aber immer schoen toleranz predigen, nicht wahr? nun rat mal zu was dich sowas macht :)

    wo ist deine toleranz gegenueber meinen ansichten?

    >
    > Achja ... und hör doch bitte mit diesem stumpfsinnigen Heuchelei-Gefasel
    > auf:
    > www.google.de
    Jupp, das macht es natuerlich weniger wahr :)
    Natuerlich ist deine Ignoranz besser als meine Konsequente Art es zu benennen, nicht wahr?

    Hier sachen, die mir bei anderen hier auffallen da sie:
    > 1) dauernd die selbse Schallplatte runternudeln,
    > 2) gewisse Zusammenhänge überhaupt nicht verstehen wollen,
    > 3) mit einigen Wertvorstellungen garnichts anfangen koennen,
    > 4) sich selber jegliche Möglichkeit der Objektivität nehmen und
    > 5) extrem wenig Tolleranz und Empathie für den Gegenüber aufbringen
    > koennen.

    na jetzt haben wir aber was gekonnt.
    Anstatt was zum thema beizutragen, und mir zu erklaeren warum zb eine Kaufentscheidung von einer Firmenpolitik abhaengen sollte, erzaehlst du mir hier sonstige geschichten!
    Jo li hat im gegensatz zu dir wenigstens diskutiert!
    Genau so wie der Otto ...
    haettest es ja wenigstens versuchen koennen!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.11.11 01:06 durch neocron.

  20. Re: Apple war gestern...

    Autor: neocron 05.11.11 - 00:58

    und wieder am thema vorbei ...
    aber ich bin derjenige, der die diskussionen zertoert, nicht wahr?
    und weils so schoen ist:
    heuchler ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Helios IT Service GmbH, Berlin-Buch
  3. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Super Mario 3D World + Bowser's Fury + Amiibo-Doppelpack Katzen-Mario/Katzen-Peach für 64...
  2. (u. a. Apple MacBook Air M1 13,3 Zoll 8GB 256GB SSD 7-Core GPU für 999€, Apple AirPods Pro für...
  3. (u. a. LG OLED65CX9LA 65 Zoll OLED 120Hz + LG Velvet Smartphone für 1.799€, 2x Sandisk Extreme...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme