1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Game Over: Lego Universe schließt die…

Private Server

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Private Server

    Autor: madejackson 07.11.11 - 14:15

    Ich habe die Absicht einen Private-Server von Lego Universe zu erstellen. Dieser würde garantiert viel Zustimmung finden, da ja jetzt die offizielle Version offline geht.

    Hat irgendwer eine Idee, wie man das legal anstellen kann...

    ich denke nicht, dass Lego die Source oder das serverprogramm einfachso herausrückt.

    mfg
    madejackson

  2. Re: Private Server

    Autor: .02 Cents 07.11.11 - 14:40

    Legal: vermutlich gar nicht.

    Ich bin kein Lego Repräsentant, aber ich bin mir ziemlich sicher, das dort kein Interesse besteht, den Markennamen in irgendeiner Form mit so einem Privatprojekt in Verbindung zu bringen. Damit kann man nichts gewinnen, aber jede Menge PR Damage einfahren.

    Die Software selber kannst du vermutlich von dem Betreiber bekommen. Wenn das alles über Insolvenz abgewickelt wird, wende dich an den Insolvenzverwalter. Bei geordneter Abwicklung durch die Mutter liegen die Rechte dort. Mit denen kann man möglicherweise über Lizenzen verhandeln - das geht dann aber vermutlich nur, wenn aller Lego Content entfernt wird, und sonstige Dinge, die Marken- und sonstige Rechte Dritter betreffen.

    Es müsste also jemand sicher stellen, dass das alles entfernt wird, und das irgendwer mit hinreichend tiefen Taschen zur Verfügung steht, der im Fall von Klagen auch die Haftung übernehmen kann.

    Das mit dem Dienst an der Menschheit via Privatserver ist sicher eine noble Geste - aber so lange da kein Umsatzstrom in Form von Lizenzen an die Rechteinhaber zurückfliesst, so lange sind einfach die Risiken wesentlich grösser ...

  3. Re: Private Server

    Autor: Trockenobst 07.11.11 - 16:38

    .02 Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mit dem Dienst an der Menschheit via Privatserver ist sicher eine noble
    > Geste - aber so lange da kein Umsatzstrom in Form von Lizenzen an die
    > Rechteinhaber zurückfliesst, so lange sind einfach die Risiken wesentlich
    > grösser ...

    Bei >100.000 Interessenten die keinen Cent zahlen werden überhaupt die
    Skills und die 5000-10000¤ nur an Serverkosten für Traffic und ordnungsgemäßen Betrieb _im Monat_ zu bezahlen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  2. VPV Versicherungen, Stuttgart
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,99€ (Bestpreis)
  2. 249€ (Bestpreis)
  3. (u. a. HyperX Fury Black RGB DIMM 16GB DDR4-3200 Kit für 91,90€, Razer Naga Trinity Gaming-Maus...
  4. (u. a. Lenovo IdeaPad Flex 3 Convertible-Chromebook 11,6 Zoll für 279€, Lenovo Tab M10 10,1 Zoll...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme