1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PhysX: Weiterer Hersteller plant…

Nein ich will keine zusätzliche Steckkarte!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein ich will keine zusätzliche Steckkarte!

    Autor: Sicaine_t 02.09.05 - 12:54

    Ja morgen,

    so schön das auch klingen mag 1a physik mit den ganzen Vorteilen in den Spielen will ich sowas nicht und werd sowas auch so schnell nicht unterstützten. Vorallem heutzutage wo immer mehr CPU-Leistung rausgebracht wird und Dualcore könne dann endlich auch sinnvoll sein(es seiden man will nen film encoden wärend man zockt...)
    Ich will ne raytracingkarte und keine physikkarte :(

  2. Re: Nein ich will keine zusätzliche Steckkarte!

    Autor: JazzX 02.09.05 - 16:43

    ich stimme dir zu nur wenn man das mal bedenkt ist dieser ansatz schon verkehrt es wär eigentlich sinnvoller so eine karte mit einer platform einzuführen auf der dann die game engines zugreifen können zudem ist meiner meinung nach so eine karte auch nur von nutzzem wenn sie mit dem gkarten chip daten in beide richtungen austauschen kann weil dadurch wäre dann die korrektere berechnung von lichstrahlen möglich und daraus kann man meiner meinug nach ableiten das das nur eine halbe sache ist ... wenn man diesen phys chip mit nem modernen gschip kreuzt und noch etwas arbeitet hat man ne raytracing karte und wenn die architektur des phys chips so gut ist kann sie außßer der berechnung von physisch koreckten lichstrahlen und brechungen auch noch das bissselmechanik mitmachen

  3. Re: Nein ich will keine zusätzliche Steckkarte!

    Autor: sebstar 06.09.05 - 08:44

    ...für die berechnung von lichtstrahlen braucht man keinen physikchip...dafür reicht ein spezieller raytracing-chip, der den weg jedes einzelnen lichtstrahles berechnet...
    (prototyp ist ja bereits lauffähig...)
    https://www.golem.de/0504/37333.html

    datenaustausch zwischen beiden chips macht sinn...wird aber schon durch den bus gewährleistet...die plattform auf die die api zugreift wäre eigentlich der nächste logische schritt...
    Aber erstmal soll ja geld verdient werden ;O)

    "auch noch das bissselmechanik mitmachen"
    naja, fast..."mechanik" berechnet der chip in diesem sinne nicht...
    vielmehr fliessen in die berechnungen einer bewegung,ursache,wirkung grössen wie masse,trägheit,geschwindigkeit usw...
    das ergebnis wäre eine in unseren augen glaubwürdig arbeitende mechanik...

  4. Re: Nein ich will keine zusätzliche Steckkarte!

    Autor: :-) 06.09.05 - 08:51

    sebstar schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > "auch noch das bissselmechanik mitmachen"
    > naja, fast..."mechanik" berechnet der chip in
    > diesem sinne nicht...



    Schade, denn dann könnten die Physiker einfach mal auf ihrem PC nachschauen, wie denn die Quantenmechanik nun wirklich funktionieren :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) SCADA (WEB)
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. IT-Professional/IT-Administr- ator (m/w/d)
    PETER BREHM GmbH, Weisendorf / Metropolregion Nürnberg
  3. Projektleiter (w/m/d) für IT Systeme in der Energieversorgung
    PSI Software AG Geschäftsbereich PSI Energie EE, Aschaffenburg, Berlin, Oldenburg
  4. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de