Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Camcorder von Panasonic nimmt SD-Karten

kein AVC und zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein AVC und zu teuer

    Autor: derinnovator 02.09.05 - 18:03

    Schade, dass das Ding kein AVC kann (auch bekannt als H.264 oder MPEG 4 part 10) was technisch kein Problem wäre. Also eigentlich ein technisch veraltetes Gerät mit einem für seine Leistung überhöhten Preis.

  2. Re: kein AVC und zu teuer

    Autor: Toreon 02.09.05 - 19:38

    Schwätzer.

    Klar kann man auch per AVC technisch gesehen komprimieren. Man braucht halt nur bei entsprechender Auflösung die 10-20fache Rechenleistung.
    Aber Du bist dann auch so einer, der sich in dem Fall dann wegen der größeren Abmessungen und der dann ach so geringen Akkulaufzeit aufregen würde.

    Gr

    Toreon

    derinnovator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schade, dass das Ding kein AVC kann (auch bekannt
    > als H.264 oder MPEG 4 part 10) was technisch kein
    > Problem wäre. Also eigentlich ein technisch
    > veraltetes Gerät mit einem für seine Leistung
    > überhöhten Preis.


  3. Was für ein dummes gebrabbel!!!

    Autor: Der Chef 09.09.05 - 16:48

    Toreon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schwätzer.
    >
    > Klar kann man auch per AVC technisch gesehen
    > komprimieren. Man braucht halt nur bei
    > entsprechender Auflösung die 10-20fache
    > Rechenleistung.
    > Aber Du bist dann auch so einer, der sich in dem
    > Fall dann wegen der größeren Abmessungen und der
    > dann ach so geringen Akkulaufzeit aufregen würde.
    >
    > Gr
    >
    > Toreo

    Ja, H.264 auch endlich mal zu benutzen ist die reine trägheit der industrie.., ihren alten sch%&%$§ weiter zu verkaufen, weils der -ich bin halt blöd- media markt kunde ja eh als "schnäppchen" kauft. Ja, das ist alte technik die hier verkauft wird, und nebenbei bemerkt sind solch neue geräte mit AVC bereits fertig in der endwicklung und wurden auf der ifa in sehr handlichen maßen gezeigt.
    "bei entsprechender Auflösung die 10-20 fache..." oh mann... oh mann, schon mal gesehen wie ein PowerPC G4 unter 1Ghz einen 1080p film abspielt? ... du wohl nicht, schönen tag noch und nicht soviel gehirnfurzen hier ;-)

    GRÜßE

  4. Re: Was für ein dummes gebrabbel!!!

    Autor: Llort 09.09.05 - 17:40

    Öhm erstmal was für ein Ton o_O

    und 2.

    > "bei entsprechender Auflösung die 10-20 fache..."
    > oh mann... oh mann, schon mal gesehen wie ein
    > PowerPC G4 unter 1Ghz einen 1080p film abspielt?

    ABGESPIELT! Das ist was anderes als encoden!!! Du solltest erstmal dein Hirn einschalten, bevor du die Leute anmotzt.

  5. Re: Was für ein dummes gebrabbel!!!

    Autor: Der Chef 10.09.05 - 22:36

    Llort schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Öhm erstmal was für ein Ton o_O
    >
    > und 2.
    >
    > > "bei entsprechender Auflösung die 10-20
    > fache..."
    > oh mann... oh mann, schon mal
    > gesehen wie ein
    > PowerPC G4 unter 1Ghz einen
    > 1080p film abspielt?
    >
    > ABGESPIELT! Das ist was anderes als encoden!!! Du
    > solltest erstmal dein Hirn einschalten, bevor du
    > die Leute anmotzt.
    >
    >
    Ja ja..

    das geht natürlich in der dämlichen pal auflösung mit der 5fach wenigeren auflösung auch aufnahmeseitig! komisch das es schon geräte auf dem markt gibt die das können.
    wer meint es es wäre ein bahnbrechendes kunststück live in avc zu kodieren.... bei dem hat das firmen marketing voll gewirkt "dann können Sie ja das doppelte für das gerät ausgeben, und für das in HD Auflösung das 4fache, gelle ... K.K.

    noch ein gehirnfurz?

    GRÜßN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Technische Universität München, München
  3. Bechtle Onsite Services, Oberhausen
  4. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. (-87%) 1,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Disney: 4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis
    Disney
    4K kostet bei Disney+ keinen Aufpreis

    Ohne Aufpreis für 4K-Streaming will sich Disney zum Start von Disney+ von Konkurrenten wie Netflix abheben. Außerdem wird auf der Plattform Binge-Watching weniger populär sein, denn neue Episoden sollen nacheinander wöchentlich erscheinen.

  2. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  3. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.


  1. 13:13

  2. 12:34

  3. 11:35

  4. 10:51

  5. 10:27

  6. 18:00

  7. 18:00

  8. 17:41