Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Foto
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Camcorder von Panasonic nimmt SD-Karten

kein AVC und zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein AVC und zu teuer

    Autor: derinnovator 02.09.05 - 18:03

    Schade, dass das Ding kein AVC kann (auch bekannt als H.264 oder MPEG 4 part 10) was technisch kein Problem wäre. Also eigentlich ein technisch veraltetes Gerät mit einem für seine Leistung überhöhten Preis.

  2. Re: kein AVC und zu teuer

    Autor: Toreon 02.09.05 - 19:38

    Schwätzer.

    Klar kann man auch per AVC technisch gesehen komprimieren. Man braucht halt nur bei entsprechender Auflösung die 10-20fache Rechenleistung.
    Aber Du bist dann auch so einer, der sich in dem Fall dann wegen der größeren Abmessungen und der dann ach so geringen Akkulaufzeit aufregen würde.

    Gr

    Toreon

    derinnovator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schade, dass das Ding kein AVC kann (auch bekannt
    > als H.264 oder MPEG 4 part 10) was technisch kein
    > Problem wäre. Also eigentlich ein technisch
    > veraltetes Gerät mit einem für seine Leistung
    > überhöhten Preis.


  3. Was für ein dummes gebrabbel!!!

    Autor: Der Chef 09.09.05 - 16:48

    Toreon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schwätzer.
    >
    > Klar kann man auch per AVC technisch gesehen
    > komprimieren. Man braucht halt nur bei
    > entsprechender Auflösung die 10-20fache
    > Rechenleistung.
    > Aber Du bist dann auch so einer, der sich in dem
    > Fall dann wegen der größeren Abmessungen und der
    > dann ach so geringen Akkulaufzeit aufregen würde.
    >
    > Gr
    >
    > Toreo

    Ja, H.264 auch endlich mal zu benutzen ist die reine trägheit der industrie.., ihren alten sch%&%$§ weiter zu verkaufen, weils der -ich bin halt blöd- media markt kunde ja eh als "schnäppchen" kauft. Ja, das ist alte technik die hier verkauft wird, und nebenbei bemerkt sind solch neue geräte mit AVC bereits fertig in der endwicklung und wurden auf der ifa in sehr handlichen maßen gezeigt.
    "bei entsprechender Auflösung die 10-20 fache..." oh mann... oh mann, schon mal gesehen wie ein PowerPC G4 unter 1Ghz einen 1080p film abspielt? ... du wohl nicht, schönen tag noch und nicht soviel gehirnfurzen hier ;-)

    GRÜßE

  4. Re: Was für ein dummes gebrabbel!!!

    Autor: Llort 09.09.05 - 17:40

    Öhm erstmal was für ein Ton o_O

    und 2.

    > "bei entsprechender Auflösung die 10-20 fache..."
    > oh mann... oh mann, schon mal gesehen wie ein
    > PowerPC G4 unter 1Ghz einen 1080p film abspielt?

    ABGESPIELT! Das ist was anderes als encoden!!! Du solltest erstmal dein Hirn einschalten, bevor du die Leute anmotzt.

  5. Re: Was für ein dummes gebrabbel!!!

    Autor: Der Chef 10.09.05 - 22:36

    Llort schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Öhm erstmal was für ein Ton o_O
    >
    > und 2.
    >
    > > "bei entsprechender Auflösung die 10-20
    > fache..."
    > oh mann... oh mann, schon mal
    > gesehen wie ein
    > PowerPC G4 unter 1Ghz einen
    > 1080p film abspielt?
    >
    > ABGESPIELT! Das ist was anderes als encoden!!! Du
    > solltest erstmal dein Hirn einschalten, bevor du
    > die Leute anmotzt.
    >
    >
    Ja ja..

    das geht natürlich in der dämlichen pal auflösung mit der 5fach wenigeren auflösung auch aufnahmeseitig! komisch das es schon geräte auf dem markt gibt die das können.
    wer meint es es wäre ein bahnbrechendes kunststück live in avc zu kodieren.... bei dem hat das firmen marketing voll gewirkt "dann können Sie ja das doppelte für das gerät ausgeben, und für das in HD Auflösung das 4fache, gelle ... K.K.

    noch ein gehirnfurz?

    GRÜßN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. nexnet GmbH, Berlin
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Hectronic GmbH, Bonndorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 4,99€
  4. 21,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  2. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst zu antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.

  3. Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen
    Mate X
    Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen

    Wie Samsung scheint auch Huawei Probleme damit zu haben, sein faltbares Smartphone fertigzubekommen. Die Verzögerung beim Mate X ist mittlerweile so groß, dass sich der chinesische Hersteller offenbar entschlossen hat, gleich eine neue Kamera und ein neues SoC zu verbauen.


  1. 13:30

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:45

  7. 11:33

  8. 11:21