1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Samsung: TFT-Display erreicht…

Technisches

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Technisches

    Autor: Blar 02.09.05 - 16:07

    Und wie ist die Reaktionszeit von Weiss auf Schwarz und von Schwarz auf Weiss?

    Und unter anderen Betriebsystemen schaut man dann nicht mehr in die Röhre, weil man den Monitor ohne Windows ned einstellen kann.

    Seltsame Sparmassnahmen.

  2. Re: Technisches

    Autor: Necator 02.09.05 - 16:16


    > Und wie ist die Reaktionszeit von Weiss auf
    > Schwarz und von Schwarz auf Weiss?

    Das würde mich auch interessieren, wobei der nicht alzu schlecht sein sollte.
    Die Auflösung wäre aber auch noch interessant ...

    > Und unter anderen Betriebsystemen schaut man dann
    > nicht mehr in die Röhre, weil man den Monitor ohne
    > Windows ned einstellen kann.
    > Seltsame Sparmassnahmen.

    Argh. Danke. Ist mir gar nicht augefallen. Dachte schon: 'n nettes Gerät. Aber so ...

    Der NEC weiter unten interessiert mich auch noch ;-)

  3. Re: Technisches

    Autor: fufu5000 02.09.05 - 16:16

    Wieder mal ein Gerät was ich mir definitiv NICHT kaufen werde....
    Alles was zusätzlich Software braucht erhöht die Gefahr, dass was schief läuft....
    Bestes Beispiel sind DSL-Modems, die über LAN oder USB angeschlossen werden können und dann über letzteres mit dem PC verbunden sind...

  4. Re: Technisches

    Autor: IchBinsWieder 02.09.05 - 16:18

    Es währe zu hoffen das zumindest der 19" TFT eine auflösung von 1600*1200 pixeln hat.. vermutlich hat der 17" TFT wieder nur SXGA

  5. Re: Technisches

    Autor: mr.escape 02.09.05 - 16:38

    fufu5000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Alles was zusätzlich Software braucht erhöht die
    > Gefahr, dass was schief läuft....
    > Bestes Beispiel sind DSL-Modems, die über LAN oder
    DSL-Modem über LAN ist die sinnvollste variante. USB, Firewire(?), PCI(e) PCMCIA oder "wasauchimmer" ist deutlich stressiger.
    > USB angeschlossen werden können und dann über
    > letzteres mit dem PC verbunden sind...

    mr.escape

  6. Re: Technisches

    Autor: Köbi 02.09.05 - 16:50

    Fufu5000 meinte ja auch nicht, dass der Anschluss das Problem ist, sondern eher die benötigte Software (zum Beispiel für die Authentifizierung). Natürlich gibt es auch Modems am Ethernet, die das alles selber machen können (also auch unabhängig vom PC sind), das sind aber in der Regel nur abgespeckte Router und keine "echte" Modems.

    Gruss Köbi

    mr.escape schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > fufu5000 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles was zusätzlich Software braucht erhöht
    > die
    > Gefahr, dass was schief läuft....
    >
    > Bestes Beispiel sind DSL-Modems, die über LAN
    > oder
    > DSL-Modem über LAN ist die sinnvollste variante.
    > USB, Firewire(?), PCI(e) PCMCIA oder
    > "wasauchimmer" ist deutlich stressiger.
    > > USB angeschlossen werden können und dann
    > über
    > letzteres mit dem PC verbunden sind...
    >
    > mr.escape


  7. Re: Technisches

    Autor: :-) 02.09.05 - 16:55

    Necator schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Und wie ist die Reaktionszeit von Weiss
    > auf
    > Schwarz und von Schwarz auf Weiss?
    >
    > Das würde mich auch interessieren, wobei der nicht
    > alzu schlecht sein sollte.
    > Die Auflösung wäre aber auch noch interessant ...
    >
    > > Und unter anderen Betriebsystemen schaut man
    > dann
    > nicht mehr in die Röhre, weil man den
    > Monitor ohne
    > Windows ned einstellen
    > kann.
    > Seltsame Sparmassnahmen.
    >
    > Argh. Danke. Ist mir gar nicht augefallen. Dachte
    > schon: 'n nettes Gerät. Aber so ...
    >
    > Der NEC weiter unten interessiert mich auch noch
    > ;-)
    >
    >


    Keine Sorge, die nächste Generation von Displays wird eine Auflösung von 30.000 x 19.000 haben :-)

  8. Re: Technisches

    Autor: fufu5000 02.09.05 - 16:58

    Meine Rede!

    IMHO: Wer es über USB anschliesst ist selber Schuld...

  9. Re: Technisches

    Autor: mr.escape 02.09.05 - 17:53

    Köbi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fufu5000 meinte ja auch nicht, dass der Anschluss
    > das Problem ist, sondern eher die benötigte
    > Software (zum Beispiel für die Authentifizierung).
    > Natürlich gibt es auch Modems am Ethernet, die das
    > alles selber machen können (also auch unabhängig
    > vom PC sind), das sind aber in der Regel nur
    > abgespeckte Router und keine "echte" Modems.
    Ich teile ja fufu5000s ansicht, was überflüssige software angeht (exakt die variante mit software statt knöpfen) aber sein beispiel mit dem DSL-modem war besonders unglücklich gewählt. Ich kenne kein DSL-modem, das die autorisierung selbstständig vornehmen kann und damit ist immer software erforderlich. Bei modellen mit anschluss per USB, PCI, etc. ist u.u. noch treibersoftware erforderlich. Da kann es dann schon eher zu reibungen kommen.

    mr.escape

  10. Re: Technisches

    Autor: Grizz 02.09.05 - 18:09

    mr.escape schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Ich
    > kenne kein DSL-modem, das die autorisierung
    > selbstständig vornehmen kann und damit ist immer
    > software erforderlich.

    Soweit ich weiß, kann man dem D-Link DSL-360T die Zugangsdaten mitteilen und das macht dann die Authentifizierung. Das ist aber auch kein wirklicher kleiner DSL-Router, zumindest wenn ich die Anleitung richtig interpretiere.

    Das soll jetzt übrigens nur ein Hinweis auf die Existenz des Gerätes sein, ich habe keine Ahnung was das Ding taugt oder nicht.

    Gruß,
    Grizz

  11. Re: Technisches

    Autor: Seebauer 04.09.05 - 00:14

    Seltsam, bei so einem Posting kommen mir stets Äpfel und Birnen in den Sinn :r)


    fufu5000 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wieder mal ein Gerät was ich mir definitiv NICHT
    > kaufen werde....
    > Alles was zusätzlich Software braucht erhöht die
    > Gefahr, dass was schief läuft....
    > Bestes Beispiel sind DSL-Modems, die über LAN oder
    > USB angeschlossen werden können und dann über
    > letzteres mit dem PC verbunden sind...
    >
    >


  12. Re: Technisches

    Autor: der alte Mann 05.09.05 - 17:59

    IchBinsWieder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Es währe zu hoffen das zumindest der 19" TFT eine
    > auflösung von 1600*1200 pixeln hat.. vermutlich
    > hat der 17" TFT wieder nur SXGA


    kannste kniggen laut Samsung Hotline ist der 970p das Ersatzgerät fuer 193Pplus der in D. nie verkauft werden wird (schluchz) -> 19" 1280x1024

  13. Bei LG jetzt 1600:1 Kontrast!

    Autor: andre 07.09.05 - 13:05

    Blar schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wie ist die Reaktionszeit von Weiss auf
    > Schwarz und von Schwarz auf Weiss?


    Die meisten geben mittlerweile nur eine Bildaufbauzeit an. Bestes Beispiel ist der Samsung 930BF, der bei Mediamarkt mit 4 ms angepriesen wird. Nach einem Test der SFT 10/05 wurden bei dem Gerät satte 16 ms Responcezeit gemessen. Das ist dann schon der Hohn.

    Bei LG gibt es je 1 TFT 19" und 17", welche 1600:1 angeben. Vorgestellt auch auf der IFA! Dabei muss man wissen, dass dies immer nur der Spitzenwert ist in einer Messserie. Beide Geräte haben Auto-Pivot Funktion und gehören zur 80er Serie. Angegeben wird dort auch die Responcezeit von 8ms, welche nach ISO-Norm Schwarz zu weiss ist. Da diese ISO-Norm abernoch nicht in Kraft ist, braucht sich keiner so richtig daran zu halten, die tatsächlichen Werte anzugeben. Die Geräte werden voraussichtlich im Dezember auf den deutschen Markt kommen. (lt. LG)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  3. Duravit AG, Hornberg
  4. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Ohne DVD für 51€ pro Jahr, mit DVD für 67€ pro Jahr, reines Digitalabo für 39,99€ pro Jahr
  2. Ohne DVD + Digitalausgaben + Werbefrei auf pcgames.de lesen + 10€ Amazon-Gutschein für 51€ pro...
  3. Heft + Digital + 15€ Amazon-Gutschein + buffed werbefrei für 75€ pro Jahr


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Schenker Via 14 im Test: Leipziger Langläufer-Laptop
    Schenker Via 14 im Test
    Leipziger Langläufer-Laptop

    Dank 73-Wattstunden-Akku hält das 14-Zoll-Ultrabook von Schenker trotz fast komplett aufrüstbarer Hardware lange durch.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. XMG Neo 15 (E20) Schenker erhöht Akkukapazität um 50 Prozent
    2. XMG Apex 15 Schenker packt 16C-Ryzen in Notebook
    3. XMG Fusion 15 Schenkers Gaming-Laptop soll 10 Stunden durchhalten