Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Online: E-Mail jenseits der…

Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

    Autor: Leonidus 05.09.05 - 12:26

    Diese Frage stellt sich mir immer wieder, wenn ich solche Angebote lese. Ist es nicht schon schlimm genug, dass man fast überall schon bei der Anmeldung gleich noch ein E-Mail-Konto hinterhergeworfen bekommt? Selbst wenn die Anzahl für irgendjemanden ausschlaggebend ist, dann glaube ich nicht, dass das ein Argument ist, mit dem man Werbung machen müsste. Für eine Adresse, die man zur Anmeldung in Foren etc. angeben will, damit kein Müll unter der privaten Adresse landet, reicht auch eine alternative Adresse.

    Martin.

  2. Re: Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

    Autor: sagichnich 05.09.05 - 12:43

    zum Beispiel:
    eine private
    eine geschäftliche
    eine für Leute denen man weder die erste noch die zweite geben will
    eine für Foren
    eine für newsletter und offensichtlichen Spam (z.B. Downloadservices etc.)
    eine für Online-Shopping
    eine für Oma
    eine für Opa
    eine für die Freundin
    eine für den Lover der Freundin

    schon sind zehn weg :-)

  3. Re: Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

    Autor: Heinzy 05.09.05 - 13:01

    > zum Beispiel:
    > eine private
    > eine geschäftliche
    > eine für Leute denen man weder die erste noch die
    > zweite geben will
    > eine für Foren
    > eine für newsletter und offensichtlichen Spam
    > (z.B. Downloadservices etc.)
    > eine für Online-Shopping
    > eine für Oma
    > eine für Opa
    > eine für die Freundin
    > eine für den Lover der Freundin

    Cool, was du alles für Adressen brauchst?!
    Dass du das auch für umme haben kannst, siehst du dabei nicht?
    Und - wenn deine Freundin dir wechläuft, kannste dir bei Freemailern eine neue Adresse holen, damit sie dich nicht bombardiert (hat es alles schon gegeben :-)

    Für Spam und einmalige Aktionen gibt es z.B. www.spamgourmet.com, ein obergeiler Dienst, mit dem du Anzahl-begrenzte Weiterleitungen OHNE neuen Aufruf der Site einrichten kannst, ohne dass jemand deine richtige Addi erkennt. Ist bis jetzt unerreicht in der Funktion und seit Ewigkeiten kolo.

    Summa summarum: keine Notwendigkeit, 10 Addies, schon gar nicht bei T-Offline einzurichten.

    Heinzy

  4. Re: Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

    Autor: Leonidus 05.09.05 - 13:08

    > eine private

    Ja. Da stimme ich dir zu.

    > eine geschäftliche

    Bekommt man die dann nicht meist sowieso vom Arbeitgeber gestellt? (Mal jetzt Selbständige außen vorgelassen.)

    > eine für Leute denen man weder die erste noch die zweite geben will
    > eine für Foren
    > eine für newsletter und offensichtlichen Spam
    > (z.B. Downloadservices etc.)

    Reicht da nicht auch _eine_ weitere?

    > eine für Online-Shopping
    > eine für Oma
    > eine für Opa
    > eine für die Freundin
    > eine für den Lover der Freundin

    Denen kann man ja auch die private Adresse (#1) angeben, oder? Da kommt man doch dann durcheinander, wem man jetzt welche Adresse gegeben hat. (Vielleicht sollte ich an dieser Stelle nicht von meiner eigenen Faulheit mir x Fantastillionen Adressen merken zu wollen auf den durchschnittlichen E-Mail-Benutzer schließen.)

    Leonidus

  5. Re: Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

    Autor: The Howler 05.09.05 - 13:11

    Heinzy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Summa summarum: keine Notwendigkeit, 10 Addies,
    > schon gar nicht bei T-Offline einzurichten.
    >
    > Heinzy

    Ich hab:
    - eine "seriöse" private
    - eine private für Kumpel
    - eine für Spam (spamgefählriche forenanmeldungen/browsergames,...)
    - eine "seriöse" für meine Frau
    - eine private für meine Frau
    - eine für Spam für meine Frau
    Wenn ich noch Kinder hätte wären 10 super!

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  6. Re: Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

    Autor: sagichnich 05.09.05 - 14:54

    > Summa summarum: keine Notwendigkeit, 10 Addies,
    > schon gar nicht bei T-Offline einzurichten.
    >
    > Heinzy

    So du Spassvogel:
    Lies bitte nochmal meinen Post durch und dann sag mir ob da irgendwo irgendwas von T-Online steht! Na? Nicht? Stümmt, habs auch nich hingeschrieben.
    Der Post war einfach eine Reaktion auf den davor (welch Überraschung!), in dem angezweifelt werden sollte, dass jemand mehr als zwei E-Mail-Adressen benutzen könnte.
    Ich benutze kein T-Online-Adresse und ich gebe offen zu, dass ich auch die 1000 Mail-Postfächer von meinem Hostingpaket nicht alle nutze.

    Gruß

  7. Re: Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

    Autor: Oo 05.09.05 - 15:09

    ich bin bei gmx promail. dort habe ich insgesamt ca. 15 mail adressen zu auswahl (teilt sich glaub ich auf auf 10 @gmx.xx und 5 spaßadressen wie @der-ball-ist-rund.net)

    das geld was ich dort zahl, lohnt sich allein schon wg. der 50 frei sms. (ja, leider muss man sich ein wenig anpassen und viele leute sind eben meist am besten per sms erreichbar)

    die vielen mail-adressen sind schon nützlich. wenn mal eine komplett mit spam überflutet wird, stell ich sie eben ab und registrier eine neue. ohne dass dabei dann mein ganzes e-mail-konto fürn arsch ist.

  8. spam?

    Autor: ROFL 05.09.05 - 15:35

    Oo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > die vielen mail-adressen sind schon nützlich. wenn
    > mal eine komplett mit spam überflutet wird, stell
    > ich sie eben ab und registrier eine neue. ohne
    > dass dabei dann mein ganzes e-mail-konto fürn
    > arsch ist.

    für spam-gefährdete aktionen nimmt man was kostenloses wie web.de.
    solange nur menschen (weder firmen noch irgendwelche anmeldungen irgendwo) die mail-addy von dir haben, kommt da auch kein spam.

  9. Re: spam?

    Autor: sagichnich 05.09.05 - 16:37

    das ist leider nicht richtig
    eine frischregistrierte Mail-Adresse kann trotzdem innerhalb kürzester Zeit zugespammt werden ohne dass man sie irgendwo veröffentlicht



  10. Re: Was will man mit 10 (oder mehr) E-Mail Adressen?

    Autor: Max Kueng 06.09.05 - 23:02

    sagichnich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zum Beispiel:
    > eine private
    > eine geschäftliche
    > eine für Leute denen man weder die erste noch die
    > zweite geben will
    > eine für Foren
    > eine für newsletter und offensichtlichen Spam
    > (z.B. Downloadservices etc.)
    > eine für Online-Shopping
    > eine für Oma
    > eine für Opa
    > eine für die Freundin
    > eine für den Lover der Freundin
    >
    > schon sind zehn weg :-)

    Wenn man eine eigene Domain hat, macht man folgendes:

    * Email-Account fuer Privat
    - Alias fuer gute Freunde
    - Alias fuer Familie
    - Alias fuer schlechte Freunde
    - Alias fuer anderes Zeugs
    - evtl. fuer jeden Freund einen eigenen Alias

    * Email-Account fuer Foren
    - Pro Forum einen Alias

    * Email-Account fuer Newsletters
    - Pro Newsletter einen Alias

    * Email-Account fuer Subscriptions
    - Pro Subscription einen Alias

    * Email-Account fuer Shopping
    - Pro Shop einen Alias

    Natuerlich ist das hier nur grob geschildert.

    Wenn man das so macht, hat man die Emails erstens kategorisiert, zweitens kann man jeden, der irgendwie nervt (z.B. mit SPAM) einfach blocken, indem man den jeweiligen Alias loescht.



  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Pfungstadt, Rheinbach
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth (bei Nürnberg), Regensburg
  4. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 12,49€, GTA Online Cash Card 1,79€)
  2. (aktuell u. a. Dell-Notebook 519€, Dell USB-DVD-Brenner 34,99€)
  3. 88,00€
  4. 107,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

  1. Nach Unfall: Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse
    Nach Unfall
    Wiener Verkehrsbetrieb stoppt autonome Busse

    Nachdem eine Fußgängerin in einen der autonom fahrenden Busse gelaufen ist, hat der Wiener Verkehrsbetrieb das Pilotprojekt erst einmal gestoppt: Die Passantin, die leicht verletzt wurde, ist offensichtlich aus Unachtsamkeit mit dem Fahrzeug kollidiert.

  2. Berliner U-Bahn: Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom
    Berliner U-Bahn
    Bis Ende 2019 gibt es LTE auch für Vodafone und Telekom

    Bisher bietet nur Telefónica LTE- und UMTS-Zugang im Berliner U-Bahn-Netz. Ende 2019 werden auch erste Linien von der Deutschen Telekom und Vodafone versorgt.

  3. Satellitennavigation: Galileo ist wieder online
    Satellitennavigation
    Galileo ist wieder online

    Nach rund einer Woche funktioniert das europäische Satellitennavigationssystem Galileo wieder. Laut der zuständigen EU-Behörde GSA kann es aber noch zu Schwankungen kommen. Grund für den Ausfall waren technische Probleme in den beiden Kontrollzentren.


  1. 17:40

  2. 17:09

  3. 16:30

  4. 16:10

  5. 15:45

  6. 15:22

  7. 14:50

  8. 14:25