1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestag schließt Linux-Umstieg ab
  6. The…

Bundestag schließt Linux-Abstieg ab

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: <°((((<<

    Autor: Bumdestagsfraktion 05.09.05 - 23:37

    Und für wie wertvoll hältst du deinen Scheissbeitrag? Du abgekackter Kostenlos-Troll?

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > troll dich.


  2. Re: Bundestag schließt Linux-Abstieg ab

    Autor: BpJS 05.09.05 - 23:40

    Wer will denn Software, die von nervenkranken Sektierern wie dir "beworben" wird? Wieviel zahlt dir Gates?

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Niko schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wie gesagt, es ist meines Erachtens auch eher
    > eine
    > persönliche Grundsatzfrage oder
    > -überzeugung, für
    > was man sich entscheidet.
    > Der "kostenlos Vorteil"
    > für Linux wirkt sich
    > natürlich erst dann besonders
    > aus, wenn man
    > bei Windows CAL´s (Clientlizenzen)
    > erwerben
    > muss...
    >
    > Es wirkt sich aus sobald wieder eine Migration auf
    > die neuere Version ansteht... bei Microsoft sind
    > das dann hohe Kosten... bei GNU/Linux nicht.
    > Langfristig die bessere Lösung.
    >
    > > Aber richtig ist auch das Laien
    > an
    > produktiven größeren Servern nichts verloren
    >
    > haben. Mein Argument war eher bezogen auf die
    >
    > etwas kleineren Betriebe, in denen ein Admin
    >
    > möglichst schon nach 1 Tag den Server
    > installiert
    > + konfiguriert haben soll. Hier
    > bietet sich als
    > "einfachste" Version der
    > SBS2003 an.
    >
    > Ich habe mit SBS2003 arbeiten müssen... es ist die
    > Hölle. Wer etwas von Linux Administration versteht
    > bekommt einen Linux Server genauso schnell hin.
    > Bei kleineren Betrieben ist eher die
    > branchenspezifische Software ein Problem.


  3. Re: Bundestag schließt Linux-Abstieg ab

    Autor: c.b. 06.09.05 - 01:46

    Hans-Peter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > einzuwenden?? In punkto sicherheit is Linux -
    > bei
    > richtiger Konfiguration - Windows um
    > eineiges
    > überlegen
    >
    > *rofl* und wenn die Linux-Brüder mal wieder
    > pennen, dann bastelst Dir mir-nix-dir-nix deinen
    > eigenen Patch?! Also ehrlich: Linux hat mehr
    > Löcher als schweizer Käse. Es ist einfacher ein
    > Sieb dicht zu bekommen, als Linux. Die Titanic war
    > da im Vergleich dazu sogar richtig sicher!
    >
    > An Deiner Stelle würde ich mir das Lachen verkneifen.
    Keine seriöse Firma setzt ihre Server auf MS auf.
    Oder glaubst Du allen Ernstes, MS würde mit Windows-Servern arbeiten?

    Nu hasste Dein *ROFL*


  4. Re: Bundestag schließt Linux-Abstieg ab

    Autor: Matthew 06.09.05 - 01:49

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mario Hana schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > In vierzehn Tagen ist der Spuk vorbei...
    >
    > Mal sehen, wann zurückmigriert wird.
    >
    > Gar nicht.
    >
    >

    genau das wird ganz sicher nicht passieren

    Einige haben wohl nicht verstanden warum der Bundestag seine Server umgestellt hat.
    Es hat wenig damit zu tun das Linux besser oder sicherer ist , es hat auch nix mit den TCO zu tun
    nein es ging einzig darum nicht von einem Hersteller wie M$ abhängig zu sein und ich finde das gut so.




  5. Re: Bundestag schließt Linux-Abstieg ab

    Autor: BSDDaemon 06.09.05 - 01:53

    BpJS schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer will denn Software, die von nervenkranken
    > Sektierern wie dir "beworben" wird? Wieviel zahlt
    > dir Gates?

    Gates selber gibt mir leider nichts und an den Lizenzen mache ich auch keinen Gewinn. Ich verdiene nur an der Unfähigkeit von MS.

    Das Geschäft mit freier Software jedoch läuft sehr gut. Danke der Nachfrage.

  6. Re: Bundestag schließt Linux-Abstieg ab

    Autor: ichhalt 06.09.05 - 16:30

    andreasm schrieb:
    ...
    > neustarten müsste. Die Windoof-Server hingegen
    > neigen alle paar Tage dazu abzustürzen....

    Das kann ich nicht bestätigen. Wir setzen in unsem mittelständischen Unternehmen seit mitte der 90er Windows-Server ein - im Moment Win2003. Alles läuft sehr stabil und das Zusammenspiel der einzelnen Software-Komponenten (SQL-Server, Exchange, SharePoint, ...) ist Problemfrei. Mir fehlt im Moment nur eins: WinFS.

    Jörg

  7. Re: Bundestag schließt Linux-Abstieg ab

    Autor: BSDDaemon 06.09.05 - 16:35

    ichhalt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > andreasm schrieb:
    > ...
    > > neustarten müsste. Die Windoof-Server
    > hingegen
    > neigen alle paar Tage dazu
    > abzustürzen....
    >
    > Das kann ich nicht bestätigen. Wir setzen in unsem
    > mittelständischen Unternehmen seit mitte der 90er
    > Windows-Server ein - im Moment Win2003. Alles
    > läuft sehr stabil und das Zusammenspiel der
    > einzelnen Software-Komponenten (SQL-Server,
    > Exchange, SharePoint, ...) ist Problemfrei. Mir
    > fehlt im Moment nur eins: WinFS.

    Jeder macht da andere Erfahrungen... ich bin seit Jahren geheilt was Windows Server angeht... ich werd immer wieder davon überzeugt das es besser ist was anderes zu nutzen.

  8. Re: Bundestag schließt Linux-Abstieg ab

    Autor: ichhalt 06.09.05 - 16:36

    Mario Hana schrieb:
    > In vierzehn Tagen ist der Spuk vorbei...
    > Mal sehen, wann zurückmigriert wird.

    Am Tag drauf. Die ziehen einfach die alten Images wieder drauf und das WindowsUpdate läuft danach noch automatisch drüber. *fg*

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Felsomat GmbH & Co. KG, Königsbach-Stein
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München, Nürnberg
  4. Klinikum Hochrhein GmbH, Waldshut-Tiengen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56,53€ (Release: 17. Juli)
  2. (u. a. Deals des Tages: HP 24oh, 24 Zoll LED Full-HD für 95,84€, Acer P6200 Beamer DLP XGA für...
  3. 699€
  4. (u. a. Samsung TU7079 55 Zoll (Modelljahr 2020) für 459€, Samsung LS03R The Frame QLED 49 Zoll...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

HTTPS/TLS: Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft
HTTPS/TLS
Zwischenzertifikate von Tausenden Webseiten fehlerhaft

Viele Webseiten müssen ihre Zertifikate tauschen, da sie von Zwischenzertifikaten ausgestellt wurden, die ein Sicherheitsrisiko darstellen.
Von Hanno Böck

  1. Nach Safari Chrome und Firefox wollen nur noch einjährige Zertifikate
  2. Sicherheitslücke GnuTLS setzt Session-Keys auf null
  3. Sectigo Abgelaufenes Root-Zertifikat entfacht Ärger

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren