Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SED, besser als Plasma-TV und LCD?

will ich nicht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. will ich nicht

    Autor: panzi 05.09.05 - 18:08

    Nein Danke. Dann tut mir der Schädel von der Strahlung erst wieder so weh als wie bei einen CRT. Dann verwende ich lieber einen "schlechteren" LCD.
    Was ist jetzt eigentlich mit den OLEDs?

  2. Re: will ich nicht

    Autor: mikeman 05.09.05 - 18:24

    panzi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein Danke. Dann tut mir der Schädel von der
    > Strahlung erst wieder so weh als wie bei einen
    > CRT. Dann verwende ich lieber einen "schlechteren"
    > LCD.

    So ein Quatsch! Die Kopfschmerzen kamen vom Flimmern und das kam von dem einen Kathodenstrahl (OK, es sind 3 bei Farb-CRTs aber das Prinzip bleibt), der ständig über den ganzen Schirm huschen musste auch 85 Hz waren nicht wirklich eine Lösung, da das Gehirn das Flimmern unbewusst trotzdem noch wahrnimmt, Du merkst es bei der Frequenz nur eben nicht mehr. Das fällt bei den SEDs ja gerade weg. Die Strahlung (außer dem sichtbaren Licht) spürst Du nicht (zu wenig und zu kurzwellig -> Röntgenstahlung). Allerdings ist die - wenngleich geringe - Röntgenstrahlung trotzdem ein Problem, das auch das SED wieder haben dürfte, LCDs, Plasmas und OLEDs aber nicht.


  3. Re: will ich nicht

    Autor: :-) 05.09.05 - 19:07

    mikeman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > panzi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein Danke. Dann tut mir der Schädel von
    > der
    > Strahlung erst wieder so weh als wie bei
    > einen
    > CRT. Dann verwende ich lieber einen
    > "schlechteren"
    > LCD.
    >
    > So ein Quatsch! Die Kopfschmerzen kamen vom
    > Flimmern und das kam von dem einen Kathodenstrahl
    > (OK, es sind 3 bei Farb-CRTs aber das Prinzip
    > bleibt), der ständig über den ganzen Schirm
    > huschen musste auch 85 Hz waren nicht wirklich
    > eine Lösung, da das Gehirn das Flimmern unbewusst
    > trotzdem noch wahrnimmt, Du merkst es bei der
    > Frequenz nur eben nicht mehr. Das fällt bei den
    > SEDs ja gerade weg. Die Strahlung (außer dem
    > sichtbaren Licht) spürst Du nicht (zu wenig und zu
    > kurzwellig -> Röntgenstahlung). Allerdings ist
    > die - wenngleich geringe - Röntgenstrahlung
    > trotzdem ein Problem, das auch das SED wieder
    > haben dürfte, LCDs, Plasmas und OLEDs aber nicht.
    >
    >


    Auch dieser Fernseher wird mit 50 Hz laufen :-)

  4. Re: will ich nicht

    Autor: andreasm 05.09.05 - 19:14

    mikeman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > panzi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein Danke. Dann tut mir der Schädel von
    > der
    > Strahlung erst wieder so weh als wie bei
    > einen
    > CRT. Dann verwende ich lieber einen
    > "schlechteren"
    > LCD.
    >
    > So ein Quatsch! Die Kopfschmerzen kamen vom
    > Flimmern und das kam von dem einen Kathodenstrahl
    > (OK, es sind 3 bei Farb-CRTs aber das Prinzip
    > bleibt), der ständig über den ganzen Schirm
    > huschen musste auch 85 Hz waren nicht wirklich
    > eine Lösung, da das Gehirn das Flimmern unbewusst
    > trotzdem noch wahrnimmt, Du merkst es bei der
    > Frequenz nur eben nicht mehr. Das fällt bei den
    > SEDs ja gerade weg. Die Strahlung (außer dem
    > sichtbaren Licht) spürst Du nicht (zu wenig und zu
    > kurzwellig -> Röntgenstahlung). Allerdings ist
    > die - wenngleich geringe - Röntgenstrahlung
    > trotzdem ein Problem, das auch das SED wieder
    > haben dürfte, LCDs, Plasmas und OLEDs aber nicht.

    Naja mein TFT-Monitor flimmert auch etwas (kein Billigbildschirm!).
    Da wird bei TFTs immer mit flimmerfreiem Bild geworben, doch was ist? Er flimmert auch, jedoch lange nicht so viel wie CRTs.


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  5. Re: will ich nicht

    Autor: nf1n1ty 05.09.05 - 19:24

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mikeman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > panzi schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein Danke. Dann tut mir der
    > Schädel von
    > der
    > Strahlung erst wieder so
    > weh als wie bei
    > einen
    > CRT. Dann verwende
    > ich lieber einen
    > "schlechteren"
    >
    > LCD.
    >
    > So ein Quatsch! Die Kopfschmerzen
    > kamen vom
    > Flimmern und das kam von dem einen
    > Kathodenstrahl
    > (OK, es sind 3 bei Farb-CRTs
    > aber das Prinzip
    > bleibt), der ständig über
    > den ganzen Schirm
    > huschen musste auch 85 Hz
    > waren nicht wirklich
    > eine Lösung, da das
    > Gehirn das Flimmern unbewusst
    > trotzdem noch
    > wahrnimmt, Du merkst es bei der
    > Frequenz nur
    > eben nicht mehr. Das fällt bei den
    > SEDs ja
    > gerade weg. Die Strahlung (außer dem
    >
    > sichtbaren Licht) spürst Du nicht (zu wenig und
    > zu
    > kurzwellig -> Röntgenstahlung).
    > Allerdings ist
    > die - wenngleich geringe -
    > Röntgenstrahlung
    > trotzdem ein Problem, das
    > auch das SED wieder
    > haben dürfte, LCDs,
    > Plasmas und OLEDs aber nicht.
    >
    > Auch dieser Fernseher wird mit 50 Hz laufen :-)

    Genau. Aber nur solange man Fernsehsender guckt, oder?

  6. Re: will ich nicht

    Autor: :-) 05.09.05 - 19:26

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mikeman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > panzi schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Nein Danke. Dann tut mir der
    > Schädel von
    > der
    > Strahlung erst wieder so
    > weh als wie bei
    > einen
    > CRT. Dann verwende
    > ich lieber einen
    > "schlechteren"
    >
    > LCD.
    > > So ein Quatsch! Die Kopfschmerzen
    > kamen vom
    > Flimmern und das kam von dem einen
    > Kathodenstrahl
    > (OK, es sind 3 bei Farb-CRTs
    > aber das Prinzip
    > bleibt), der ständig über
    > den ganzen Schirm
    > huschen musste auch 85 Hz
    > waren nicht wirklich
    > eine Lösung, da das
    > Gehirn das Flimmern unbewusst
    > trotzdem noch
    > wahrnimmt, Du merkst es bei der
    > Frequenz nur
    > eben nicht mehr. Das fällt bei den
    > SEDs ja
    > gerade weg. Die Strahlung (außer dem
    >
    > sichtbaren Licht) spürst Du nicht (zu wenig und
    > zu
    > kurzwellig -> Röntgenstahlung).
    > Allerdings ist
    > die - wenngleich geringe -
    > Röntgenstrahlung
    > trotzdem ein Problem, das
    > auch das SED wieder
    > haben dürfte, LCDs,
    > Plasmas und OLEDs aber nicht.
    >
    > Naja mein TFT-Monitor flimmert auch etwas (kein
    > Billigbildschirm!).
    > Da wird bei TFTs immer mit flimmerfreiem Bild
    > geworben, doch was ist? Er flimmert auch, jedoch
    > lange nicht so viel wie CRTs.
    >
    > ___________
    > voller Energie: rettet-unsere-welt.de


    Beim TFT liegen die Nachleuchtzeiten (die Halbwertszeiten) bei 15 ms, beim CRT bei 4 ms und bei dem neuen bei 1 ms :-)

  7. Re: will ich nicht

    Autor: :-) 05.09.05 - 19:30

    nf1n1ty schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > mikeman schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > panzi schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Nein Danke. Dann tut
    > mir der
    > Schädel von
    > der
    > Strahlung
    > erst wieder so
    > weh als wie bei
    >
    > einen
    > CRT. Dann verwende
    > ich lieber
    > einen
    > "schlechteren"
    >
    > LCD.
    >
    > So ein Quatsch! Die Kopfschmerzen
    > kamen
    > vom
    > Flimmern und das kam von dem einen
    >
    > Kathodenstrahl
    > (OK, es sind 3 bei
    > Farb-CRTs
    > aber das Prinzip
    > bleibt), der
    > ständig über
    > den ganzen Schirm
    > huschen
    > musste auch 85 Hz
    > waren nicht wirklich
    >
    > eine Lösung, da das
    > Gehirn das Flimmern
    > unbewusst
    > trotzdem noch
    > wahrnimmt, Du
    > merkst es bei der
    > Frequenz nur
    > eben
    > nicht mehr. Das fällt bei den
    > SEDs ja
    >
    > gerade weg. Die Strahlung (außer dem
    >
    > sichtbaren Licht) spürst Du nicht (zu wenig
    > und
    > zu
    > kurzwellig ->
    > Röntgenstahlung).
    > Allerdings ist
    > die -
    > wenngleich geringe -
    > Röntgenstrahlung
    >
    > trotzdem ein Problem, das
    > auch das SED
    > wieder
    > haben dürfte, LCDs,
    > Plasmas und
    > OLEDs aber nicht.
    > > >
    > >
    >
    > Auch dieser Fernseher wird mit 50 Hz laufen
    > :-)
    >
    > Genau. Aber nur solange man Fernsehsender guckt,
    > oder?


    Als Monitor mußt du das Gerät aber weiter weg stellen, sonst siehst du die Pixel. Schätze mal, die werden gut einem Quadratmillimeter groß sein. Dafür dürften dann aber locker 150 Hz Bildfrequenz drin sein.

  8. Re: will ich nicht

    Autor: :-) 05.09.05 - 19:47

    mikeman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > panzi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein Danke. Dann tut mir der Schädel von
    > der
    > Strahlung erst wieder so weh als wie bei
    > einen
    > CRT. Dann verwende ich lieber einen
    > "schlechteren"
    > LCD.
    >
    > So ein Quatsch! Die Kopfschmerzen kamen vom
    > Flimmern und das kam von dem einen Kathodenstrahl
    > (OK, es sind 3 bei Farb-CRTs aber das Prinzip
    > bleibt), der ständig über den ganzen Schirm
    > huschen musste auch 85 Hz waren nicht wirklich
    > eine Lösung, da das Gehirn das Flimmern unbewusst
    > trotzdem noch wahrnimmt, Du merkst es bei der
    > Frequenz nur eben nicht mehr. Das fällt bei den
    > SEDs ja gerade weg. Die Strahlung (außer dem
    > sichtbaren Licht) spürst Du nicht (zu wenig und zu
    > kurzwellig -> Röntgenstahlung). Allerdings ist
    > die - wenngleich geringe - Röntgenstrahlung
    > trotzdem ein Problem, das auch das SED wieder
    > haben dürfte, LCDs, Plasmas und OLEDs aber nicht.
    >
    >


    Und noch etwas...
    Bei allen Bildschirmen, ob Plasma, SED, CRT oder TFT wird das Bild nach dem gleichen Prinzip aufgebaut: Pixel für Pixel, Zeile für Zeile, Bild für Bild.

    Die SED-Technik liegt zwischen Plasma und CRT. Die braucht ein Hochvakuum und Elektronen.

    Und was die Röntgenstrahlung angeht..., ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man auf einer so kurzen Strecke 30.000 Volt braucht (Voraussetzung für die Erzeugung von Röntgenstrahlung).

    Ein paar Volt werden hier wohl reichen.

  9. Re: will ich nicht

    Autor: mikeman 05.09.05 - 20:46

    > > Auch
    > dieser Fernseher wird mit 50 Hz laufen
    >
    > :-)
    > > Genau. Aber nur solange man
    > Fernsehsender guckt,
    > oder?
    >
    > Als Monitor mußt du das Gerät aber weiter weg
    > stellen, sonst siehst du die Pixel. Schätze mal,
    > die werden gut einem Quadratmillimeter groß sein.
    > Dafür dürften dann aber locker 150 Hz Bildfrequenz
    > drin sein.

    Smiley-Boy :-) !

    Erst mal Hausaufgaben machen: Es ist ein Unterschied, ob ich 50 HZ (bzw. genauer 25 Hz) habe, mit denen der BILDINHALT wechselt. Das wird natürlich erst mal bleiben. Aber ob davon zu einem Zeitpunkt nur ein Pixel wirklich erzeugt wird (Extremflimmern wie beim CRT) oder alle auf einmal (wie beim SED möglich), das ist ein großer Unterschied. Also smile nicht so viel und denk lieber. Oder schreib einfach nur Smileys, dann fällt das Nicht-Wissen nicht so auf :-)


  10. Re: will ich nicht

    Autor: Fuchur 05.09.05 - 22:02

    panzi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein Danke. Dann tut mir der Schädel von der
    > Strahlung erst wieder so weh als wie bei einen
    > CRT. Dann verwende ich lieber einen "schlechteren"
    > LCD.
    > Was ist jetzt eigentlich mit den OLEDs?

    Nicht nur das. Bei Kathodenstrahlröhren werden immer kleine Staubpartikel in die Augen geschossen, was zu trockenen und gereizten Augen führt. Da bin ich mit LEDs oder OLEDs wesentlich besser bedient.
    Das Plasma auch nicht das Ding der Wahl ist sieht man spätestens 3 Jahre nach dem Kauf, weil man entweder Pleite ist, weil das Ding so viel Strom frißt, oder man nix mehr erkennen kann, weil die Helligkeit so nachgelassen hat.

    LCD rulez!!

  11. Re: will ich nicht

    Autor: :-) 05.09.05 - 22:08

    mikeman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Auch
    > dieser Fernseher wird mit 50
    > Hz laufen
    >
    > :-)
    > > Genau. Aber nur
    > solange man
    > Fernsehsender guckt,
    >
    > oder?
    > > > Als Monitor mußt du das
    > Gerät aber weiter weg
    > stellen, sonst siehst
    > du die Pixel. Schätze mal,
    > die werden gut
    > einem Quadratmillimeter groß sein.
    > Dafür
    > dürften dann aber locker 150 Hz Bildfrequenz
    >
    > drin sein.
    >
    > Smiley-Boy :-) !
    >
    > Erst mal Hausaufgaben machen: Es ist ein
    > Unterschied, ob ich 50 HZ (bzw. genauer 25 Hz)
    > habe, mit denen der BILDINHALT wechselt. Das wird
    > natürlich erst mal bleiben. Aber ob davon zu einem
    > Zeitpunkt nur ein Pixel wirklich erzeugt wird
    > (Extremflimmern wie beim CRT) oder alle auf einmal
    > (wie beim SED möglich), das ist ein großer
    > Unterschied. Also smile nicht so viel und denk
    > lieber. Oder schreib einfach nur Smileys, dann
    > fällt das Nicht-Wissen nicht so auf :-)
    >
    >


    Tolle Idee, solltest du dir patentieren lassen. Nur mit einem funktionierenden Labormodell wird es schwierig.

    Aber nun gut, unter diesem Thema sind schon soviele Späße gemacht worden, da kommt es auf deinen nun auch nicht mehr an :-)

  12. Re: will ich nicht

    Autor: ROFL 06.09.05 - 08:01

    Fuchur schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Nicht nur das. Bei Kathodenstrahlröhren werden
    > immer kleine Staubpartikel in die Augen
    > geschossen, was zu trockenen und gereizten Augen
    > führt.

    immer noch besser als die todeslaserstrahlen, die lcds verschiessen oder die photonen-torpedos von plasmaschirmen.

  13. Re: will ich nicht

    Autor: JTR 06.09.05 - 08:03

    panzi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nein Danke. Dann tut mir der Schädel von der
    > Strahlung erst wieder so weh als wie bei einen
    > CRT. Dann verwende ich lieber einen "schlechteren"
    > LCD.
    > Was ist jetzt eigentlich mit den OLEDs?

    Der Schädel tut dir bei CRT nicht wegen der Strahlung weh, sondern wegen dem Bildaufbau. Aber lassen wir dich bei deinem Halbwissen, den anderen gönnen wir SED als eine der momentan wohl besten Techniken die den Vorteil von CRT und LCD vereint.

  14. grober Keil auf groben Klotz *g (kT)

    Autor: :-) 06.09.05 - 08:26

    ROFL schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fuchur schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nicht nur das. Bei Kathodenstrahlröhren
    > werden
    > immer kleine Staubpartikel in die
    > Augen
    > geschossen, was zu trockenen und
    > gereizten Augen
    > führt.
    >
    > immer noch besser als die todeslaserstrahlen, die
    > lcds verschiessen oder die photonen-torpedos von
    > plasmaschirmen.


  15. Re: will ich nicht

    Autor: NeoTiger 06.09.05 - 10:52

    > Auch dieser Fernseher wird mit 50 Hz laufen :-)

    Aber er wird dabei nicht flimmern, da die einzelnen Pixel nicht wie beim CRT intervallartig, sondern konstant zum Leuchten angeregt werden. Aus dem gleichen Grund flimmert auch kein LCD- oder Plasma-TV bei 50 (Halb-)Bildern/s

  16. Re: will ich nicht

    Autor: :-) 06.09.05 - 10:59

    NeoTiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Auch dieser Fernseher wird mit 50 Hz laufen
    > :-)
    >
    > Aber er wird dabei nicht flimmern, da die
    > einzelnen Pixel nicht wie beim CRT intervallartig,
    > sondern konstant zum Leuchten angeregt werden. Aus
    > dem gleichen Grund flimmert auch kein LCD- oder
    > Plasma-TV bei 50 (Halb-)Bildern/s


    Aber jedes Pixel wird doch bei jedem neuen Bild neu geschrieben, oder? Und wenn das für das eine Pixel gilt, dann gilt das doch auch für das nächste und das übernächste, oder?

    Da sitzt doch kein kleines Männchen drinn, dass den Bildschirm hundermal pro Sekunde frisch tapeziert, oder etwa doch?

  17. Re: will ich nicht

    Autor: Sir ich 06.09.05 - 14:20

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beim TFT liegen die Nachleuchtzeiten (die
    > Halbwertszeiten) bei 15 ms, beim CRT bei 4 ms und
    > bei dem neuen bei 1 ms :-)


    Das hat aber nichts mit Flimmern zu tun. Liegt wohl eher an der Hintergrundbeleuchtung.

  18. Re: will ich nicht

    Autor: :-) 06.09.05 - 14:30

    Sir ich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > :-) schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Beim TFT liegen die Nachleuchtzeiten
    > (die
    > Halbwertszeiten) bei 15 ms, beim CRT bei
    > 4 ms und
    > bei dem neuen bei 1 ms :-)
    >
    > Das hat aber nichts mit Flimmern zu tun. Liegt
    > wohl eher an der Hintergrundbeleuchtung.


    *witzmodus ein*
    Nein, das hat mit der Farbe des Gehäuses zu tun.
    *witzmodus aus*

  19. Re: will ich nicht

    Autor: Sir Ich 06.09.05 - 14:33

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch dieser Fernseher wird mit 50 Hz laufen :-)


    Interessanter ist wohl die Frage, ob die Phosphor-Schicht nur einmal kurz vom Elektronenstrahl getroffen wird und aufleuchtet, oder ob der Strahl permanent aufrecht erhalten wird, was zu einem flimmerfreien Bild führen würde. Keine Ahnung, wie die Technik da funktioniert.
    Wünschenswert wäre jedenfalls ein mit hoher Frequenz flimmerndes Bild, um so den von TFTs bekannten sample-and-hold-Effekt zu unterbinden, der zu Bewegungsunschärfe führt.

  20. Re: will ich nicht

    Autor: Sir Ich 06.09.05 - 14:35

    :-) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > *witzmodus ein*
    > Nein, das hat mit der Farbe des Gehäuses zu tun.
    > *witzmodus aus*


    Oh, entschuldigung, ich dachte du wärst zum ernsthaften Diskutieren hier. Nichts für ungut.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden
  3. Aenova Group, Tittmoning
  4. Öffentliche Versicherung Braunschweig, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Vertigo, Vier Fäuste für ein Halleluja)
  2. (u. a. Der weiße Hai, Der blutige Pfad Gottes)
  3. 259,00€
  4. 100,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
    Sailfish X im Test
    Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

    Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

    Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
    Überwachung
    Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

    Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
    Von Harald Büring

    1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
    2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
    3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

    1. Windows 10: Die Anatomie der Telemetrie
      Windows 10
      Die Anatomie der Telemetrie

      Microsoft sammelt in Windows 10 an etlichen Stellen sogenannte Telemetrie-Daten - und kann sogar weitere anfordern. Forscher haben auf der Sicherheitskonferenz Troopers gezeigt, wie das System funktioniert, und wie es sich trotz fehlender Option deaktivieren lässt.

    2. DDR4-Speicher: Samsung hat dritte 10-nm-Generation entwickelt
      DDR4-Speicher
      Samsung hat dritte 10-nm-Generation entwickelt

      Mit DRAM im 1Z-Verfahren will Samsung seine DDR4-Speicherproduktion noch weiter steigern, denn die Chips sollen auf dem kleinsten 10-nm-Class-Fertigungsprozess am Markt basieren. Die Südkoreaner verzichten dabei auf extrem ultraviolette Strahlung (EUV.)

    3. Android 9: Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
      Android 9
      Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T

      Nachdem Oneplus die aktuelle Android-Version 9 alias Pie bereits auf das Oneplus 5, 5T und 6 gebracht hat, wendet sich der Hersteller seinen älteren Modellen zu: Für das Oneplus 3 und 3T ist eine geschlossene Betaversion angekündigt worden, für die sich Nutzer bewerben können.


    1. 11:36

    2. 11:32

    3. 10:26

    4. 09:35

    5. 09:18

    6. 09:15

    7. 08:43

    8. 07:49