Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ainovo Novo7: 7-Zoll-Tablet…

Jetzt geht's richtig los

  1. Beitrag
  1. Thema

Jetzt geht's richtig los

Autor: bitcracker 08.12.11 - 09:35

Bisher war das iPad fast konkurrenzlos, aber solche Angebote wie dieses 99-Dollar-Pad lehren Apple das Fürchten.

Es leutet den neuen Trend ein: akzeptable Hardware zum Dumpingpreis. Nun wird sich jeder genau überlegen, ob es unbedingt 400-800¤ für ein iPad sein müssen oder ob nicht auch ein 100¤ Pad reicht. Fürs gesparte Geld kann man sich locker ein komplettes PC-System gönnen.

Klar kann dieses Pad technisch nicht mit iPad mithalten, aber wer es in erster Linie nur als Browser, Terminplaner, E-Book- oder PDF-Reader benutzen will, für den ist das völlig ausreichend. Zu dem Preis ist das top!

Auch für Industriesteuerungen und öffentliche Einrichtungen (Krankenhäuser) dürften solche Billig-Pads hochinteressant werden. Ist nicht schlimm, wenn einer mal runterfällt und kaputt geht. Ein ipad-Verlust würde da schon schmerzen.

Die nächsten Monate werden bestimmt sehr interessant, was noch alles kommt.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Jetzt geht's richtig los

bitcracker | 08.12.11 - 09:35
 

FULLACK! (kwT.)

Der Kaiser! | 09.12.11 - 08:56
 

Re: FULLACK! (kwT.)

Sebi83 | 09.12.11 - 09:50
 

Re: FULLACK! (kwT.)

tingelchen | 09.12.11 - 10:09
 

Re: FULLACK! (kwT.)

kendon | 09.12.11 - 10:46
 

Re: FULLACK! (kwT.)

Sebi83 | 09.12.11 - 11:05
 

Re: FULLACK! (kwT.)

dehe | 11.12.11 - 12:20
 

Re: FULLACK! (kwT.)

Sebi83 | 12.12.11 - 14:44
 

Re: FULLACK! (kwT.)

Trollomatt | 14.12.11 - 23:00
 

Re: Jetzt geht's richtig los

Flinx_in_Flux | 13.12.11 - 11:45
 

Re: Jetzt geht's richtig los

Salzbretzel | 14.12.11 - 18:05
 

Re: Jetzt geht's richtig los

irgendwersonst | 14.12.11 - 19:27
 

Re: Jetzt geht's richtig los

Salzbretzel | 14.12.11 - 19:47

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. BWI GmbH, Meckenheim
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  2. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  3. 43,99€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Asus Zenfone 5 Handy für 199,90€, Digitus DN-95330 Switch für 40,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

  1. Videostreaming: Netflix klassifiziert Zuschauer nach drei Gruppen
    Videostreaming
    Netflix klassifiziert Zuschauer nach drei Gruppen

    Einschaltquoten oder etwas Vergleichbares gibt es bei keinem in Deutschland aktiven Streaminganbieter. Immerhin hat Netflix mitgeteilt, dass Zuschauer nach drei Kategorien sortiert würden - und zumindest Produzenten entsprechendes Zahlenmaterial erhielten.

  2. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  3. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.


  1. 07:56

  2. 18:53

  3. 17:38

  4. 17:23

  5. 16:54

  6. 16:39

  7. 15:47

  8. 15:00