1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutscher Entwicklerpreis 2011: Crysis 2…

Jetzt ist es ganz sicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jetzt ist es ganz sicher

    Autor: Endwickler 08.12.11 - 14:54

    Diese Preisverleihung diente vermutlich nur dazu, das Unvermögen der Jury, Spiele zu bewerten, zu demonstrieren.
    Falls es darum ging, einfach mal deutsche Spiele aufzuzählen, waren sie etwas erfolgreicher.
    Und wenn man sich anschaut, woher die so kommen und was die machen: Das wird eine schlimme Zukunft.

  2. Re: Jetzt ist es ganz sicher

    Autor: Endwickler 08.12.11 - 15:51

    Ok, ein Beispiel habe ich mir wieder in den Sinn gerufen: Drakensang Online.

    Hier wurde schon einiges darüber geschrieben und auch ich kann nicht nachvollziehen, wie das Spiel auf eine Awardliste kommen konnte. Von den Spielern sehr wahrscheinlich nicht, also mache ich mal die Akademie dafür verantwortlich. Und die einzigen Gründe, die mir dafür einfallen, sind, dass man entweder jedes deutsche Spiel mal genannt haben will, dass es das einzige deutsche Browserspiel war oder dass jemand diese Firma gefördert sehen will.

    Nur der zweite Grund wäre ein echter Grund für einen Award, aber eine Auszeichnung nur deshalb zu bekommen, weil es eben sonst niemanden gab, der genannt wurde, ist schon eine arge Sache, wie ich finde.

    Von den Inhalten, der Umsetzung, dem Spielgefühl, dem wasauchimmer her fällt mir nichts preiswürdiges zu dem Spiel ein.

    PS an den, der vorher dazu schrieb:
    Es tut mir leid, dass dein Beitrag gelöscht wurde. Auch wenn er etwas ausartete, so hatte sein Inhalt doch eine gewisse berechtigte Kritik enthalten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.11 15:53 durch Endwickler.

  3. Re: Jetzt ist es ganz sicher

    Autor: Codemonkey 08.12.11 - 18:47

    Ja so ist das Forenleben! War ich so fies?! ;-)

    Nein es gab schon mehrere Spiele in der Kategorie, von der Jury wurden dann manche aussortiert die zu schlecht waren, zur Wahl standen keine Ahnung 5 oder 6. Ich denke Drakensang hat eine ziemlich gut Grafik, soweit ich weiß hat es aber recht wenig Fleisch.

    Generell: (Und zugegeben ich bin in der Branche) klar kommen aus Deutschland nicht viele gute Spiele, aber ich finde es ist über die letzen 8 Jahre Entwicklerpreis deutlich besser geworden.

    PS.: Ich weiß nicht mehr ob Browserspiele eine Publikumskategorie waren (ich denke mal), dann war die Wahl durch die Internetbesucher.

  4. Re: Jetzt ist es ganz sicher

    Autor: Endwickler 08.12.11 - 23:36

    Das spricht dann aber aus meiner Sicht nicht gerade für die Gamer, die Drakensang Online wählten, denn ein stupideres Rumgeklicke habe ich schon lange nicht mehr gesehen.
    Aber vielleicht befriedigt es ja ein paar Leute und die mögen das dann.

    Drakensang war ganz gut, aber die Onlinevariante: Nein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Compana Software GmbH, Feucht
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Amprion GmbH, Dortmund
  4. RATIONAL Wittenheim SAS, Wittenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT für 358,38€, Alpenföhn 120mm Wing Boost 3 ARGB Triple...
  2. 193,85€
  3. 363,90€ (Aktueller Bestpreis!)
  4. (u. a. Asus ROG Crosshair VIII Hero für 349,00€, Asus Radeon RX 5700 XT ROG Strix Gaming OC für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Golem on Edge: Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet
    Golem on Edge
    Wo Nachbarn alles teilen - auch das Internet

    Mehr schlecht als recht arbeiten zu können und auch nur dann, wenn die Nachbarn nicht telefonieren - das war keine Dauerlösung. Wie ich endlich Internet in meine Datsche bekommen habe.
    Eine Kolumne von Sebastian Grüner

    1. Anzeige Die voll digitalisierte Kaserne der Zukunft
    2. Keine Glasfaser, keine IT-Kompetenz Schulen bemühen sich vergeblich um Geld aus dem Digitalpakt
    3. Kultusministerien Schulen rufen kaum Geld aus Digitalpakt ab

    Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
    Coronavirus und Karaoke
    Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

    Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
    3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz