Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tiberium Alliances: Command & Conquer…

blödsinn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. blödsinn

    Autor: MaLic3 14.12.11 - 16:18

    Mehr hab ich dazu eigentlich nicht zu sagen.

  2. Yeah free2play

    Autor: dabbes 14.12.11 - 16:28

    Item shop, yeah yeah yeah, bin ich der einzige der um solche Spiele einen Bogen macht?

    Dann noch Kombi aus PC und Mobilspiel, das kann nur schlecht werden, da man hier den kleinsten gemeinsamen Nenner finden muss für Bedienung und Steuerung und damit im Endeffekt Komplexität.

    Scheint jedenfalls der letzte verzweifelte Versuch zu sein aus dem CC Universum noch Profit zu schlagen. Zum Glück PvP, bei den bisherigen KIs wäre das eine dreifacher Flopp.

  3. Re: Yeah free2play

    Autor: 7hyrael 14.12.11 - 16:48

    Schon traurig... phaenomic macht gute spiele, zumindest Battleforge war vom reinen Spielprinzip her mal echt was neues und genial. Hat richtig Spaß gemacht.

    Aber die Raffgier spiegelt sich in ihren Spielen in Perfektion wieder.

  4. Re: Yeah free2play

    Autor: Bujin 14.12.11 - 16:57

    Wann und wo habt ihr denn das Spiel testen können?

  5. Re: Yeah free2play

    Autor: Sharra 14.12.11 - 17:12

    Bujin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wann und wo habt ihr denn das Spiel testen können?


    Da braucht man traurigerweise nichts testen.
    Die Erfahrungen reichen inzwischen mehr als aus.

    Nur ein paar Stichpunkte die sich in Kombination sogar nur potentiert verschlimmern können:

    EA
    Browser
    Free2Play
    Itemshop

    In dieser Zusammenstellung kann (meiner Meinung nach) nur eine mittelprächtige Melkkuh bei rauskommen, die darauf abziehlt möglichst viel Gewinn in möglichst kurzer Zeit zu machen, und das Spiel selbst dabei zu verbrennen.
    Und damit das klappt, nutzt man den (noch) halbwegs guten Namen von C&C.

    Das heisst aber auch, dass EA die Entwicklung von C&C bald komplett einstellen wird.
    Sonst würde man nicht sehenden Auges diesen Titel ins Feuer werfen.

  6. Re: Yeah free2play

    Autor: Trollversteher 14.12.11 - 17:19

    >Das heisst aber auch, dass EA die Entwicklung von C&C bald komplett einstellen wird.
    Sonst würde man nicht sehenden Auges diesen Titel ins Feuer werfen.

    Die Rechte am verkohlten Titel werden dann eine facebook-Bude a la Zynga verkloppt, die machen daraus dann endgültig Asche ;)

  7. Re: Yeah free2play

    Autor: sparvar 14.12.11 - 17:39

    aber einzeln betrachtet nicht - für jedes gibt es beispiele, dass es funktioniert

  8. Re: Yeah free2play

    Autor: Sander Cohen 15.12.11 - 03:47

    Hast du News um Generals 2 verpasst?^^


    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bujin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wann und wo habt ihr denn das Spiel testen können?
    >
    > Da braucht man traurigerweise nichts testen.
    > Die Erfahrungen reichen inzwischen mehr als aus.
    >
    > Nur ein paar Stichpunkte die sich in Kombination sogar nur potentiert
    > verschlimmern können:
    >
    > EA
    > Browser
    > Free2Play
    > Itemshop
    >
    > In dieser Zusammenstellung kann (meiner Meinung nach) nur eine
    > mittelprächtige Melkkuh bei rauskommen, die darauf abziehlt möglichst viel
    > Gewinn in möglichst kurzer Zeit zu machen, und das Spiel selbst dabei zu
    > verbrennen.
    > Und damit das klappt, nutzt man den (noch) halbwegs guten Namen von C&C.
    >
    > Das heisst aber auch, dass EA die Entwicklung von C&C bald komplett
    > einstellen wird.
    > Sonst würde man nicht sehenden Auges diesen Titel ins Feuer werfen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München-Unterföhring
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Störk-Tronic, Störk GmbH & Co. KG, Stuttgart (Vaihingen)
  4. MVV Energie AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 15,99€
  2. (-55%) 8,99€
  3. 32,99€
  4. (-70%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    1. Digitale Souveränität: Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran
      Digitale Souveränität
      Bundesregierung treibt den Aufbau einer Europa-Cloud voran

      Aus Angst vor Industriespionage will die Bundesregierung eine Europa-Cloud - in Abgrenzung zu Anbietern wie Amazon, Microsoft und Google, die nach dem CLOUD-Act, den US-Behörden weitreichende Zugriffe auf die Daten geben müssen, auch wenn sie nicht in den USA gespeichert sind.

    2. 3G: Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben
      3G
      Huawei soll Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet haben

      Die Washington Post will Dokumente erhalten haben, die belegen sollen, dass Huawei ein Mobilfunknetz in Nordkorea ausgerüstet habe. Huawei hat dies dementiert.

    3. 5G-Media Initiative: Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz
      5G-Media Initiative
      Fernsehen über 5G geht nicht einfach über das Mobilfunknetz

      In einem Streit unter den Öffentlich-Rechtlichen wird dem Intendanten des Deutschlandradios erklärt, dass Rundfunk über 5G nicht einfach über die Netze der kommerziellen Betreiber ginge. Der Intendant hatte die Technik nicht ganz verstanden.


    1. 21:15

    2. 20:44

    3. 18:30

    4. 18:00

    5. 16:19

    6. 15:42

    7. 15:31

    8. 15:22