1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video-Forum
  4. Alle Kommentare zum Video
  5. › Video: Unterwassergehäuse…

weitestgehend sinnfrei

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weitestgehend sinnfrei

    Autor: götveren 23.12.11 - 06:33

    Es lassen sich unter Wasser keinerlei Einstellungen vornehmen, da der Touchscreen nicht zugänglich ist, solange sich das iPhone in dem Gehäuse befindet. Die Funktionalität ist also einzig und allein auf den Hardwarebutton als Auslöser beschränkt.

    Die maximale Tauchtiefe beträgt zwar beachtliche 30 Meter, nur wird man das nicht ausnutzen können, denn dort unten ist es viel zu dunkel für die Cam des iPhone, weil selbst bei kristallklarem Wasser nur ein kümmerlicher blauer Restanteil des Sonnenlichts bis in diese Tiefe gelangt, da alle anderen Spektralfarben ausgefiltert werden. Nicht grundlos wurden die Demovideos so dicht unter der Wasseroberfläche aufgenommen! Verglichen mit einer 50 Watt Taucherlampe ist das Fotolicht eines Handys nur eine trübe Funzel und unter Wasser praktisch nutzlos.

    Vernünftige Unterwassergehäuse für "richtige" Kameras sind schon nicht ganz billig, aber $699 für diese Ding sind ja wohl ein schlechter Scherz. Soviel dürften wohl bestenfalls ein paar hardcore Apple-Fanboys für solch ein iPhone-Gimmik berappen wollen. Das Ganze riecht schwer nach Flop. Ein Blick auf "Kickstarter" bestätigt die Prognose.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainee IT-AnwendungsberaterIn (m/w/d) für Marketing- und Vertriebsanwendungen
    kubus IT GbR, Raum Bayern, Sachsen oder Thüringen
  2. Field Service Engineer oder IT-Systemelektronikern oder Informationselektroniker (m/w/d)
    IPB Internet Provider in Berlin GmbH, Berlin
  3. HIS-Systembetreuerin (m/w/d)
    Hochschule Geisenheim University, Geisenheim
  4. Onsite Client-Administrator für interne IT (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Bestellampeln aufgetaucht
  2. Bestellampeln aufgetaucht
  3. (u. a. LG OLED65C17LB für 1.499€ inkl. 200€ Direktabzug)
  4. danach 7,99€/Monat für Prime-Mitglieder (sonst 9,99€) - jederzeit kündbar


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Radeon RX 6600 im Test: Die bisher günstigste Raytracing-Grafikkarte
    Radeon RX 6600 im Test
    Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

    Mit der sparsamen Radeon RX 6600 lässt sich in 1080p gut spielen, für Raytracing-Grafik müssen aber bestimmte Punkte erfüllt sein.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Radeon RX 5000 AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten
    2. RDNA2-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT ab 430 Euro lieferbar
    3. Radeon RX 6600 XT im Test Wenn die Unendlichkeit bei 1080p endet

    Probefahrt mit BMW i4 M50: Für mehr Freude am Fahren
    Probefahrt mit BMW i4 M50
    Für mehr Freude am Fahren

    Der neue BMW i4 M50 bringt seine 400 kW Motorleistung sehr souverän auf die Straße. Und das auf einer Verbrennerplattform.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Foxconn Eigene Elektroautos unter dem Namen Foxtron vorgestellt
    2. E-Kleinstwagen Microlino bekommt ein Exoskelett als Offroader
    3. Klimaschutz 14 Millionen Elektroautos bis 2030 erforderlich