1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Witcher 2: 911,80 Euro Abmahnung für…

2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: book 16.12.11 - 12:38

    2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner:

    Frage A: Gibt es in der Golem-Redaktion eine Anweisung, dass der Begriff Schwarzkopie anstelle von Raubkopie benutzt werden soll?

    Frage B: Wenn ja: Wie kommt es zu dieser Anweisung? Wenn nein: Wieso taucht in (so gut wie) keinem Golem-Artikel der Begriff Raubkopie auf?

  2. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: Lapje 16.12.11 - 12:45

    Ganz einfach: Weil es einfach kein Raub ist:

    "...die Wegnahme einer fremden beweglichen Sache durch Gewalt gegen eine Person oder unter Androhung einer gegenwärtigen Gefahr für Leib und Leben mit der Absicht, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen (§ 249 StGB)"

    Und jetzt erkläre mir man bitte wo das bei illegalem Kopieren gegeben ist? Es passt schon deswegen nicht, weil Software keine "bewegliche Sache" ist...

    Und nein, es ist vollkommen egal wie weit sich das Wort schon im Sprachgebrauch festgesetzt hat...dadurch wird es nicht "richtiger"...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.11 12:50 durch Lapje.

  3. weil es keine "raubkopie" gibt

    Autor: fratze123 16.12.11 - 12:47

    "schwarzkopie" gibt es mindestens seit den 80ern.

    "raubkopie" wurde mit massiver propaganda von inhalteanbieter mitte/ende der 90er eingeführt, um den straftatbestand schlimmer darzustellen, als er tatsächlich ist.
    das wort benutzen nur hetzer oder propaganda-opfer.

    ein "raub" findet nicht statt. das wort ist unangebracht.

  4. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: book 16.12.11 - 12:49

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach: Weil es einfach kein Raub ist:

    Sorry. Aber das wollte ich nicht wissen.

  5. Sorry

    Autor: book 16.12.11 - 12:50

    fratze123 schrieb:

    > das wort benutzen nur hetzer oder propaganda-opfer.

    Sorry. Aber das wollte ich nicht wissen.

  6. Re: Sorry

    Autor: Lapje 16.12.11 - 12:51

    Und wieso soll es dann Deiner Meinung nach eine Anweisung geben, ein falsches Wort nicht zu benutzen? Wo ist da der Sinn?

  7. Re: Sorry

    Autor: ap (Golem.de) 16.12.11 - 12:51

    Dann lesen Sie Ihre privaten Nachrichten. Ich möchte Sie - wie auch in der Nachricht selbst - bitten, hier keinen erneuten Flamewar um das Wort anzuzetteln.

    Danke.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

  8. Re: Sorry

    Autor: book 16.12.11 - 12:57

    ap (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lesen Sie Ihre privaten Nachrichten.

    In meinen privaten Nachrichten gibt es keine klare Antwort. Und auch keine öffentliche. Ich würde die Antwort aber wirklich gerne mal wissen, da die ständige Benutzung des Alternativbegriffs auffällt.

    > Ich möchte Sie - wie auch in der
    > Nachricht selbst - bitten, hier keinen erneuten Flamewar um das Wort
    > anzuzetteln.

    Flamewar? Sieht das so aus? Dann hätte ich mich dochschon längst auf die Diskussion über diese Begriffe eingelassen (siehe Lapje und Fratze123). ;)))

    Mein Interesse gilt aber nur der Beantwortung der Fragen. Kann man die nicht einfach beantworten?

    Danke.

  9. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: wuschti 16.12.11 - 13:01

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner:
    >
    > Frage A: Gibt es in der Golem-Redaktion eine Anweisung, dass der Begriff
    > Schwarzkopie anstelle von Raubkopie benutzt werden soll?
    >
    > Frage B: Wenn ja: Wie kommt es zu dieser Anweisung? Wenn nein: Wieso taucht
    > in (so gut wie) keinem Golem-Artikel der Begriff Raubkopie auf?

    Ich hoffe, dass du wenigstens ruhig schlafen kannst...

  10. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: honk 16.12.11 - 13:32

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner:
    >
    > Frage A: Gibt es in der Golem-Redaktion eine Anweisung, dass der Begriff
    > Schwarzkopie anstelle von Raubkopie benutzt werden soll?
    >
    > Frage B: Wenn ja: Wie kommt es zu dieser Anweisung? Wenn nein: Wieso taucht
    > in (so gut wie) keinem Golem-Artikel der Begriff Raubkopie auf?

    1 Gegenfrage:

    Warum sollten Journalisten einen falschen Begriff verwenden? viel eher müßte man fragen, warum soviele Jornalisten den Begriff Raubkopie unkritisch übernehmen.

  11. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: book 16.12.11 - 13:44

    honk schrieb:

    > 1 Gegenfrage:

    Es soll kein Flamewar um diese Begriffe stattfinden. Da ich mir nicht sicher bin, was man in der Redaktion unter Flamewar versteht, spare ich mir lieber die Antwort auf Deine und warte auf die Antwort auf meine Fragen. Sorry.

  12. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: Himpelhuber 16.12.11 - 13:56

    @Golem: Sollten solche, obwohl als unsinnig bewiesen, penetrant wiederholt gestellte Anfragen die Regel sein tut Ihr mir echt leid... :)

  13. Re: Sorry

    Autor: r3verend 16.12.11 - 14:16

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ap (Golem.de) schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dann lesen Sie Ihre privaten Nachrichten.
    >
    > In meinen privaten Nachrichten gibt es keine klare Antwort. Und auch keine
    > öffentliche. Ich würde die Antwort aber wirklich gerne mal wissen, da die
    > ständige Benutzung des Alternativbegriffs auffällt.
    >
    > > Ich möchte Sie - wie auch in der
    > > Nachricht selbst - bitten, hier keinen erneuten Flamewar um das Wort
    > > anzuzetteln.
    >
    > Flamewar? Sieht das so aus? Dann hätte ich mich dochschon längst auf die
    > Diskussion über diese Begriffe eingelassen (siehe Lapje und Fratze123).
    > ;)))

    An einer Diskussion bist du nicht interessiert, an einem Flamewar auch nicht. Worum gehts dann? Ein "Ja." oder "Nein." von Golem scheint dich ja auch nicht zufriedenzustellen.

  14. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: StefanGrossmann 16.12.11 - 14:19

    Wir lösen das ganze mal auf:
    Frage A: 42
    Frage B: 42

    *Handtuch um Kopf wickel und Daumen hoch halt*

  15. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: r3verend 16.12.11 - 14:19

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner:
    >
    > Frage A: Gibt es in der Golem-Redaktion eine Anweisung, dass der Begriff
    > Schwarzkopie anstelle von Raubkopie benutzt werden soll?
    >
    > Frage B: Wenn ja: Wie kommt es zu dieser Anweisung? Wenn nein: Wieso taucht
    > in (so gut wie) keinem Golem-Artikel der Begriff Raubkopie auf?

    Frage A: Gibt es ein Gesetz nach dem man das falsche Wort Raubkopie verwenden muss?

    Frage B: Wenn nein: Wie kommt es dann zu diesen Fragen? Wenn Ja: In welchem Gesetzbuch ist dieses verzeichnet?

  16. Re: 2 Fragen @Golem / Peter Steinlechner

    Autor: Charles Marlow 16.12.11 - 15:43

    Dieser Nick fällt hier übrigens laufend durch ständige Agitation und Provokation zu diesem Themenkreis auf.

  17. Re: Sorry

    Autor: book 16.12.11 - 15:53

    r3verend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > book schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ap (Golem.de) schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dann lesen Sie Ihre privaten Nachrichten.
    > >
    > > In meinen privaten Nachrichten gibt es keine klare Antwort. Und auch
    > keine
    > > öffentliche. Ich würde die Antwort aber wirklich gerne mal wissen, da
    > die
    > > ständige Benutzung des Alternativbegriffs auffällt.
    > >
    > > > Ich möchte Sie - wie auch in der
    > > > Nachricht selbst - bitten, hier keinen erneuten Flamewar um das Wort
    > > > anzuzetteln.
    > >
    > > Flamewar? Sieht das so aus? Dann hätte ich mich dochschon längst auf die
    > > Diskussion über diese Begriffe eingelassen (siehe Lapje und Fratze123).
    > > ;)))
    >
    > An einer Diskussion bist du nicht interessiert, an einem Flamewar auch
    > nicht.

    Bitte unterstelle nicht, ich sei an einer Diskussion nicht interessiert! Ich bin nur verunsichert, weil ap von Golem mir in einem ärgerlichen Ton geschrieben hat, dass sie keine persönlichen Streitgespräche unter dem Artikel akzeptieren. Deshalb diskutiere ich jetzt auch nicht darüber. Meine Fragen waren ja auch ganz andere.

    > Worum gehts dann? Ein "Ja." oder "Nein." von Golem scheint dich ja
    > auch nicht zufriedenzustellen.

    Doch! Das würde mich sehr zufriedenstellen! Nur hat Golem eben leider immer noch nicht klar geantwortet.

  18. Re: Sorry

    Autor: Trockenobst 16.12.11 - 17:02

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Worum gehts dann? Ein "Ja." oder "Nein." von Golem scheint dich ja
    > > auch nicht zufriedenzustellen.
    > Doch! Das würde mich sehr zufriedenstellen! Nur hat Golem eben leider immer
    > noch nicht klar geantwortet.

    Es ist anscheinend abhängig von der Seite welches Wort genutzt wird.
    Hier z.B. gar nicht.
    http://www.eurogamer.de/articles/2011-12-16-witcher-2-cd-projekt-schickt-abmahnungen-an-deutsche-spieler

    Und in zahllosen anderen Game-Newsseiten wird das Wort "Raubkopierer"
    benutzt, etwa bei Buffed.de.

    Da wohl CD Projekt keine offizielles Statement gemacht hat, wurde hier das
    englische Wort "pirates" je nach Laune verwendet.

    http://www.joystiq.com/2011/12/15/cd-projekt-demands-witcher-2-pirates-pay-up-100-sure-its-ta/

    Daher finde ich es richtig, dass Golem.de das Wort benutzt, dass sie korrekt
    halten und dem Hersteller kein "geladenes" Wort via Übersetzung in den
    Mund legen. Solange man keine offizielle deutsche Version "liest", habe ich
    damit kein Problem.

  19. Re: Sorry

    Autor: book 16.12.11 - 17:46

    Trockenobst schrieb:
    -
    > Daher finde ich es richtig, dass Golem.de das Wort benutzt, dass sie
    > korrekt
    > halten und dem Hersteller kein "geladenes" Wort via Übersetzung in den
    > Mund legen.

    Wenn man durchgängig Schwarzkopie statt Raubkopie verwendet, ist das ja auch irgendwie "geladen".

    Golem hat ja auch jedes Recht der Welt, die Wörter zu benutzen, die sie wollen. Es muss einem ja nicht gefallen.

    Ich fand es nur interessant, weil es für mich bei Golem so aussieht, als würde es eine Richtlinie dazu geben.

  20. Re: Sorry

    Autor: Baron Münchhausen. 16.12.11 - 18:32

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trockenobst schrieb:
    > -
    > > Daher finde ich es richtig, dass Golem.de das Wort benutzt, dass sie
    > > korrekt
    > > halten und dem Hersteller kein "geladenes" Wort via Übersetzung in den
    > > Mund legen.
    >
    > Wenn man durchgängig Schwarzkopie statt Raubkopie verwendet, ist das ja
    > auch irgendwie "geladen".
    >
    > Golem hat ja auch jedes Recht der Welt, die Wörter zu benutzen, die sie
    > wollen. Es muss einem ja nicht gefallen.
    >
    > Ich fand es nur interessant, weil es für mich bei Golem so aussieht, als
    > würde es eine Richtlinie dazu geben.

    Schon klar, dass man Wörter verwenden kann, die man möchte. Das darf glaube ich jeder. Die Frage ist viel mehr, ob es dann irgendwelche Konsequenzen gibt und wenn ja, was deren Tragweite ist.

    Du kannst einem Polizisten gerne sagen was du möchtest, könnte für dich aber schlecht enden. Oder man kann auch Leser "verlieren" und damit auch klicks auf Werbungen oder wie auch immer man an den Lesern Geld verdient. Es ist jetzt ein krasser Vergleich, da golem.de sich nicht ansatzweise an Bild rankommt auch wenn das viele behaupten (im positiven Sinne gemeint), aber die haben auch bestimmte Leser nicht, aufgrund dessen, welche Wörter und Methoden sie verwenden ;-).

    In diesem Fall verwendet golem.de sogar den richtigen Begriff und wird wohl mehr intellektuelle leser abbekommen ^^ oder trägt zumindestens dazu bei.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.11 18:38 durch Baron Münchhausen..

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mathematiker (m/w/d) Produktrealisierung Leben
    VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Informatiker / Elektroingenieur (m/w/d) (FH/B.Sc.)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
  3. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen
  4. Systemarchitekt/in (w/m/d)
    Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. (u. a. Rocksmith für 8,99€, Star Trek Bridge Crew für 9,50€, Tales of Berseria für 6,99€)
  3. (u. a. Dorfromantik für 7,19€, Cartel Tycoon für 18,99€ plus jeweils One Finger Death Punch 2...
  4. 21,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
Lois Lew
Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
Ein Porträt von Elke Wittich

  1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
  2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
  3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner

  1. Xbox Microsoft mit Trailern, Terminen und Top Gun

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf