Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Haushaltsabgabe: GEZ-Gebühr auch…
  6. Thema

Da platzt mir echt der Ar...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: sternsche 19.12.11 - 14:37

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @Danse Macabre
    >
    > Werd mal konkret! Wo werde ich die ganze Zeit mit irgendwelchen
    > Billigserien genervt? Zähl mal auf!

    Sturm der Liebe (Folge 1492)
    Verbotene Liebe (Folge 3985)
    Rote Rosen (Folge 1169)

    Nur heute! ARD!

  2. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: dehacker 19.12.11 - 14:44

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen die es halt verschlüsseln und die Leute die es sehen wollen können
    > zahlen. Wo ist das Problem ?
    > Ach stimmt..... Das Problem ist das es dann niemand mehr schauen würde ;)

    Nach diesem post hätte man den Thread eigentlich schließen können. Der letzte Satz von Darktrooper erklärt doch alles. Die öffentlich rechtlichen werden mit dem neuen RRSTV (Rundfunkstaatsvertrag) am Leben erhalten.
    Ansonsten könnten sie ARD, ZDF und co gleich insolvieren und einstampfen. Andererseits müsst ihr mal andersrum denken. Wieviele Menschen müssten entlassen werden wenn ARD und ZDF pleite gehen würde?. Das wäre nicht mehr haltbar.

  3. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Trollfeeder 19.12.11 - 14:57

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer braucht denn das? Seit Jahren faseln die Politiker von Medienkompetenz.
    > Wer heute im Netz unterwegs ist, sollte besser in der Lage sein zu
    > erkennen, dass sich sein Rechner auf der Website von Fox News extrem nach
    > rechts neigt. Und solange es mehr als 2 oder 3 Newssender gibt, reguliert
    > sich das über den Markt. Wer nur dünnes sendet, hat weniger Quote.

    Dafür hält sich RTL aber ganz gut. Außerdem was machen die Menschen die nicht in der Lage sind sich im Internet zu informieren?

    > Es ist
    > in D einfach ein leidiges Problem, dass die Führung dem blöden Bürger
    > unbedingt zu seinem Glück verhelfen will. Das ist seit Kaisers Zeiten so
    > und hat sich mit Gründung der Demokratie leider überhaupt nicht geändert.
    > Jetzt halte mich nicht für einen neoliberalen Spinner, aber ich finde die
    > Gängelung und Bevormundung durch unseren Staat inzwischen teils sehr
    > überzogen. Man sollte sich mal im Klaren sein, dass der Staat dazu da ist
    > das Wohlsein der Gesellschaft zu garantieren, nicht zum reinen Selbstzweck
    > und schon gar nicht um mir zu erzälen dass ich mein sauer verdientes Geld
    > für Dienstleistungen ausgeben soll, die ich nie in Anspruch nehmen werde.

    Wie z.B. Arbeitlosenhilfe. Lassen wir das Pack doch verhungern, denn werden sie schon arbeiten gehen. (ich hoffe jeder hat die Ironie erkannt)

    > Kultur und Nachrichten schön und gut, aber wie passen da die zig
    > Spartenkanäle ins Bild, die ARD und ZDF inzwischen betreiben? Und warum muß
    > ich da für jedes Bundesland noch eigene Regionalsender und Radiosender
    > finanzieren?

    Weil ich nicht 2 Stünden warten will bis die Nachrichten für alle anderen Bundesländer durch sind. Man sollte auch nicht vergessen das einslive und Fritz (als Beispiele) auch öffentlich-rechtliche Sender sind.

    > Wieviel müßte man wohl an GEZ bezahlen, wenn es nur 2 Sender (Ard+ZDF)
    > gäbe, und die nicht Unsummen für den zigsten Fernsehfilm von Rosamunde
    > Pilcher verschleudern würden, sondern sich auf Nachrichten, Kunst und Musik
    > eschränken würden. Von mir aus einmal in der Woche einen ausgesuchten
    > Spielfilm und im Vorabendprogramm ein oder zwei Serien, damit ist der
    > Kultur doch vollkommen Genüge getan.

    Manchen reicht auch die tägliche Portion "Mitten im Leben" als Kultur. Stell dir mal die Woche vor wenn der Spielfilm der o.g. Pilcher Film ist.

    > Oder man schaut sich mal was bei Arte
    > ab, die bringen nämlich nicht nur so 0815 Kost. Wenn wir ehrlich sind: Arte
    > mit ein bisschen besseren Nachrichten - das ist öffentlich rechtliches
    > Fernsehen, dann brauchts auch nur den einen Sender.

    Was glaubst du wer den bezahlt? Schau dir mal zdf neo, zdfkultur, einsfestival oder phoenix an. Du wirst Ähnlichkeiten erkennen. Die Spartenkanäle sind ein Service fur den Zuschauer. Man kann halt auf den Sender schalten wo einem die Musik gefällt. Die einen schauen Musikantenstadl auf zdf während die anderen auf zdfkultur ein Konzert von Pink schauen können.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  4. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: tralalala 19.12.11 - 15:06

    dehacker schrieb:
    > Wieviele Menschen müssten
    > entlassen werden wenn ARD und ZDF pleite gehen würde?. Das wäre nicht mehr
    > haltbar.

    Ich hoffe, das war ironisch gemeint. Fernsehen wollen die Leute immer. Nur die Finanzierung und das Programm müssen sich ändern. Es würde auch keine Schwemme an neuen RTL-II-Sendern geben. DAS Segment ist schon besetzt.

    Ich hätte nichts gegen die Rundfunkgebühr, wenn damit ein kultureller und journalistischer Grundversorgungsauftrag abgedeckt würde. Wenn man den Deutschlandfunk im Radio und Internet beibehält und zum TV-Programm ausbaut, dafür den Rest streicht: prima. DIE zwei Euro würde ich dann wirklich gerne bezahlen.

  5. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: Albi 19.12.11 - 15:41

    Da man die GEZ sowieso schon zahlen müßte wenn man einen TV hat stört mich so etwas nicht. Solange die Gebühren gleich bleiben ist es für mich in Ordnung.
    Es hat mal eine Zeit gegeben da habe ich auch fast nur private Sender gesehen, aber mitlerweile ist mir deren Programm zu schlecht und hat teilweise nicht mal Bildzeitungsnivau. Da bin ich schon froh daß es die Öffentlich Rechtlichen noch gibt.

  6. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: petameter 19.12.11 - 16:49

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann doch wohl nicht wahr sein. Die bringen doch eh nur Schrott im TV und
    > Radio.
    > Die Privaten finanzieren ihren Schrott auch durch Werbung, warum können das
    > die Öffentlich Rechtlichen nicht auch ?

    Weil hohe Quote nicht proportional zu gutem Programm ist. Wenn es nach der Mehrheit der Menschen ginge, gäbe es nur noch 9Live und Co. (aka Pro7RTLSat1).

    Der Staat hat den Auftrag das Bildungsnieveau auf einem erträglichen Level zu halten.

    > Ich habe TV, Computer,Radio aber
    > zahle bis heute keine GEZ. Wozu auch ? Ich schaue nur die Privaten.

    Genau für euch Drückeberger wird die Haushaltsabgabe jetzt eingeführt.

    > Na dann bin ich aber dafür das SKY auch von jedem 30 Euro im Monat verlangt
    > für sein TV angebot. Sehen zwar die wenigsten aber gleiches Recht für
    > alle.

    Es gibt ja auch wenige, die sich kostenpflichtiges werbefreies RTL-Niveau antun möchten.

    > PKW-Steuern sollte auch alle zahlen. Die Leute die kein Auto haben,laufen
    > ja über die Straßen.

    Es gibt keine PKW-Steuer. Die nennt sich KFZ-Steuer.
    Und KFZ haben keinen Informations- und Bildungsauftrag.

    > Da fällt mir echt nichts mehr zu ein.

    Offensichtlich, weil du nicht zuende gedacht hast.

  7. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: muhzilla 20.12.11 - 11:54

    Tja, da haben wir wohl auch ein anderes Verständnis von Grundversorgung. Man soll den Anspruch auf Grundversorgung haben, weil man über das Medium Fernsehen informiert wird. Das heißt: Nachrichten

    Und es heißt verdammt nochmal nicht, dass Sendungen wie Musikantenstadl finanziert werden müssen. Auch die (von mir geliebten) Pixelmacher (die übrigens aus Budgetkürzungen für die sehr viel bessere Sendung "neues" enstanden sind, c't magazin im hr wurde komplett eingestampft, soviel zur sinnvollen programmgestaltung) haben da nichts zu suchen. Das ist Luxus, der privat finanziert gehört.

    Das Gemeckere über die ÖR nervt überhaupt nicht, solang sich da andere ihr schönes Fernsehprogramm mit meinem Geld finanzieren. Die Privaten machen nichts besser, aber dafür werde ich auch nicht gezwungen zu zahlen.

  8. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: muhzilla 20.12.11 - 12:02

    Volle Zustimmung :)

  9. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: AdmiralAckbar 20.12.11 - 14:28

    Darktrooper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht mehr ob es jetzt ARD oder ZDF war.... Dort hieß es: World of
    > Warcraft ist ein Killerspiel es geht in dem Spiel darum soviele Gegner wie
    > möglich zu töten. *hust*

    Also ob das das einzige währe.
    Fernsehkritik.tv kennt da einiges mehr.
    Gremium des ZDF besteht aus 1/3-CDU Angehörigen
    Internet gefährtet die Meinusgsfreiheit- ÖR nicht
    Iphone schleichwerbung
    die ERDE am Ende-Burnout (komischerweise haben die vor Monaten vom Gegenteil auf den gleichen Sender gesprochen- ZDF)

    also einfach mal bei Fernsehkritik.tv
    reinschauen, werbefinanziert- kostenlos.
    Ein Kritik-Magazin was die Fehler anderer ÖR-Sender aufzeigt aber auch Eigenkritik von Aussen präsentiert- fehlt im ÖR sowie mehr Tansparenz.

    MFG Mit freundlichen Grüßen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.11 14:29 durch AdmiralAckbar.

  10. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: azeu 20.12.11 - 22:57

    > Da bin ich schon froh daß es die Öffentlich Rechtlichen noch gibt.

    ich auch, nur, abgesehen von arte, 3sat und br alpha kann man den rest leider fast in die tonne treten...

    und von den ganzen radiosendern - die sich überhaupt nicht von den privatsendern unterscheiden - möchte ich gar nicht erst anfangen...

    Update: hab phoenix vergessen :)

    ... OVER ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.11 22:58 durch azeu.

  11. Re: Da platzt mir echt der Ar...

    Autor: muhzilla 21.12.11 - 10:21

    Dann macht es dir doch sicher nichts aus, wenn du noch meinen Anteil mitzahlst, weil ich möchte es nicht sehen können. Und scheinbar gibt es ja Leute, die kein Problem damit haben, die 18 Euro für Propagandatv, Jauch und Thomas Gottschalk als Talkmaster auszugeben. Gratuliere, DAS ist echtes Niveau :D Nur weil die Privaten noch weit darunter liegen, heißt das doch nicht, dass die ÖR ein anspruchsvolles Programm bieten?!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, München
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Berlin, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
    Google Maps in Berlin
    Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

    Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
    Von Andreas Sebayang

    1. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    2. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich
    3. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps

    1. 50 Jahre Mondlandung: Die Krise der Raumfahrtbehörden
      50 Jahre Mondlandung
      Die Krise der Raumfahrtbehörden

      Schon die Wiederholung der Mondlandung wirkt 50 Jahre später fast utopisch. Gerade bei der Nasa findet immer weniger Raumfahrt statt. Das liegt am Geld - aber nicht daran, dass die Raumfahrt nicht genug davon hat.

    2. Tiangong-2: Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor
      Tiangong-2
      Absturz der chinesischen Raumstation steht bevor

      Die Mission sollte zwei Jahre dauern, am Ende waren es über 1.000 Tage: Die chinesische Raumstation Tiangong-2 wird am Ende ihrer Mission abgesenkt und soll in der Erdatmosphäre verglühen.

    3. Breitbandausbau: Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen
      Breitbandausbau
      Gemeinden können Fördergelder in Millionenhöhe nicht nutzen

      Nicht nur Bürokratie und hohe Baukosten behindern das 50-MBit/s-Förderprogramm der Bundesregierung, sondern auch ein nicht durchdachtes Regelwerk: Mitten in der Planungsphase scheitern viele Breitband-Förderprogramme.


    1. 12:01

    2. 11:33

    3. 10:46

    4. 10:27

    5. 10:15

    6. 09:55

    7. 09:13

    8. 09:00