1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Friends of Wikileaks…

Oh je...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh je...

    Autor: steffan 19.12.11 - 13:19

    warum nimmt man nicht einfach Diaspora - erstellt einen eigenen "Pod".

    Ich brauche doch auch nicht für jeden Schrebergarten und Kleingärtnerverein ein eigenes, soziales Netzwerk.

  2. Re: Oh je...

    Autor: Benjamin_L 19.12.11 - 13:52

    Wollte ich auch gerade schreiben. Man erfindet das Rad offenbar gerne oft neu.

  3. Re: Oh je...

    Autor: redwolf 19.12.11 - 15:21

    Vielleicht will man es gesundschrumpen und nur essentielle Funktionen zulassen um mehr Sicherheit durch weniger Komplexität zu generieren.

  4. Re: Oh je...

    Autor: blablub 19.12.11 - 19:31

    Zum Beispiel.

    Wenn ALLE Diaspora benutzen, dann hätte es irgendwann genau das selbe Problem wie Facebook:
    Ein bestimmter Server würde sich aus der Masse emporheben, dessen Betreiber würde korrumpiert werden, die Leute fangen an rumzuheulen wie jetzt bei Facebook, wie böse doch der Betreiber ist.

    Anstatt von Anfang an nicht gleich jeden Quatsch mitzumachen...

  5. Re: Oh je...

    Autor: nablaoperator 19.12.11 - 19:49

    blablub schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Beispiel.
    >
    > Wenn ALLE Diaspora benutzen, dann hätte es irgendwann genau das selbe
    > Problem wie Facebook:
    > Ein bestimmter Server würde sich aus der Masse emporheben, dessen Betreiber
    > würde korrumpiert werden, die Leute fangen an rumzuheulen wie jetzt bei
    > Facebook, wie böse doch der Betreiber ist.
    >
    > Anstatt von Anfang an nicht gleich jeden Quatsch mitzumachen...


    Das ist doch der Vorteil von dezentralen Systemen. Wenn es dir nicht passt, wechsel den Server. Keine Einschraenkungen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter »hands on« (m/w/d)
    Inpotron Schaltnetzteile GmbH, Hilzingen
  2. Anwendungsbetreuer (m/w/d) Systemadministration
    KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart
  3. Java Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Raum Darmstadt
  4. Technische Konzeption / Evaluation Content-Management-System (m/w/d)
    Universität Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zangen-Set 3-teilig für 37,59€, Schraubendreher-Set 6-teilig für 31€)
  2. (u. a. iFixit Pro Tech Toolkit Werkzeug-Set für Elektronikreparaturen für 59,90€, Thermaltake...
  3. (u. a. Anno 1404 History Edition für 6,99€, The Sherlock Holmes Collection für 4,75€, Age of...
  4. (u. a. 7 Days To Die für 6,99€, Overwatch - Standard Edition für 11,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minidisc gegen DCC: Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre
Minidisc gegen DCC
Der vergessene Formatkrieg der 90er-Jahre

Vor 30 Jahren hat Sony die Minidisc als Nachfolger der Kompaktkassette angekündigt - und Philips die Digital Compact Cassette. Dass sich an diese nur noch Geeks erinnern, hat Gründe.
Von Tobias Költzsch


    Radeon RX 6600 im Test: Die bisher günstigste Raytracing-Grafikkarte
    Radeon RX 6600 im Test
    Die bisher "günstigste" Raytracing-Grafikkarte

    Mit der sparsamen Radeon RX 6600 lässt sich in 1080p gut spielen, für Raytracing-Grafik müssen aber bestimmte Punkte erfüllt sein.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Radeon RX 5000 AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten
    2. RDNA2-Grafikkarte Radeon RX 6600 XT ab 430 Euro lieferbar
    3. Radeon RX 6600 XT im Test Wenn die Unendlichkeit bei 1080p endet

    Nintendo Switch OLED angespielt: Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz
    Nintendo Switch OLED angespielt
    Echt mehr Spaß mit echtem Schwarz

    Nicht schneller, aber schöner können wir mit der Nintendo Switch OLED spielen - dank viel besserem Display. Es gibt weitere Optimierungen.
    Von Peter Steinlechner

    1. iFixit Nintendo hat auch die Kühlung der Switch OLED geändert
    2. Retro Lite CM4 Bastler bauen Nintendo-Switch-Klon mit Raspberry Pi
    3. Nintendo "OLED-Switch erscheint mit neuster Version der Joy-Con"