1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Der Herr der Ringe: Erster Trailer zu…

Das Silmarilion

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Silmarilion

    Autor: elgooG 21.12.11 - 13:32

    Bitte erstmal das "Silmarilion" verfilmen, wenn möglich in einem einzigen Teil. Die 47 Hauptdarsteller werden sich ja hoffentlich finden. :p

    Vieles in LOTR wird erst dann klar, wenn man dessen Inhalt kennt.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: Das Silmarilion

    Autor: tunnelblick 21.12.11 - 14:19

    richtig, aber es ist nahezu unverfilmbar. des weiteren gibt es ja eigentlich keine am faden gezogenene handlung, sondern nur teilepisoden. aus diesen könnte man natürlich auch wieder einzelne filme... nee, lassen wir das. es würde eh zum cg-overkill kommen.

  3. Re: Das Silmarilion

    Autor: BananenGurgler 21.12.11 - 15:14

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > richtig, aber es ist nahezu unverfilmbar.

    Lustig, das galt auch mal für Herr der Ringe :-)

  4. Re: Das Silmarilion

    Autor: digestif 21.12.11 - 17:51

    BananenGurgler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig, aber es ist nahezu unverfilmbar.
    >
    > Lustig, das galt auch mal für Herr der Ringe :-)


    Beim Silmarillion kommt noch erschwerend hinzu, dass es auch nahezu unlesbar ist.
    Man wird so dermaßen mit Namen und Verwandtschaften zugeballert, das ist schlimmer als die Bibel.

  5. Re: Das Silmarilion

    Autor: Peter Brülls 21.12.11 - 18:20

    BananenGurgler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tunnelblick schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > richtig, aber es ist nahezu unverfilmbar.
    >
    > Lustig, das galt auch mal für Herr der Ringe :-)

    Und für die meisten Superhelden-Comics. Für einige gilt es immer noch, so zum Beispiel „Watchmen“.

    Ich hatte nie das Gefühl, dass der Herr der Ringe per se unverfilmbar ist - das Problem war eigentlich immer nur ein logistisches und eines der Tricktechnik. Ansonsten hat der Herr der Ringe zwar eine weitreichende Handlung mit einigen verfechtbaren Nebenschauplätzen, der Handlungsverlauf ist seriell, wenn auch nebenläufig, der Plot und die Motivationen sind nicht übermässig kompliziert.

    „Die unendliche Geschichte“ halte ich für schwieriger zu verfilmen - auch wenn es gesehen ist und sie dabei mehr verloren hat als der Herr der Ringe.

  6. Re: Das Silmarilion

    Autor: tangonuevo 21.12.11 - 19:54

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > richtig, aber es ist nahezu unverfilmbar.
    > >
    > > Lustig, das galt auch mal für Herr der Ringe :-)
    >
    > Und für die meisten Superhelden-Comics. Für einige gilt es immer noch, so
    > zum Beispiel „Watchmen“.

    Komisch, es gibt selbst bei den besten Verfilmungen immer Fans, die das Werk komplett ablehnen.

    In meinem Freundeskreis waren alle, die den Comic schon kannten , von dem Film begeistert. Natürlich werden auch hier Details ausgelassen, aber die Themen und die Fragen, die der Comics aufwirft, kommen auch im Film klar raus.

  7. Re: Das Silmarilion

    Autor: Blair 21.12.11 - 21:36

    Das Silmarillion ist aber keine weitgehend kompakte Geschichte wie Der Herr der Ringe oder Der Hobbit, sondern eher eine Art Geschichtsbuch. Der Inhalt erstreckt sich ja über zig Jahrtausende. Die Handlung von Hobbit & DHDR gehört auch zum Silmarillion, wobei sie nur wenige Seiten am Ende des Buches füllen.

    Man müsste sich für eine Verfilmung schon einen bestimmten Teil aus dem Silmarillion herauspicken. Am besten einen aus dem "ersten Zeitalter" weil das noch am ausführlichsten beschrieben ist. Aus dem Nachlass von Tolkien sind einige Bücher erschienen, die Teile des Silmarillions ausführlicher beschreiben, für Verfilmungen wäre also sicherlich genug Stoff da.

    Andererseits ließe sich das alles sicherlich viel schwerer zu Geld machen als der Hobbit, denn Parallelen zum Herrn der Ringe gibt es praktisch keine. Weil ca. 6000 bis 9000 Jahre zwischen dem ersten Zeitalter und DHDR (Ende drittes Zeitalter) liegen. Nur Galadriel könnte evtl. einen Gastauftritt kriegen, wenn ich mich recht erinnere. Andere Elben aus DHDR waren "damals" noch gar nicht geboren. Es gäbe übrigens weder Hobbits noch Menschen, und Zwerge würden auch eine eher geringe Rolle spielen.

  8. Vergesst das Silmarilion

    Autor: franzel 22.12.11 - 09:50

    Verfilmbar wäre eher "die Kinder Hurins" Zwar auch schwerer Stoff, aber dafür eine komplette Geschichte und Heldensage

  9. Re: Vergesst das Silmarilion

    Autor: tunnelblick 22.12.11 - 09:52

    welche man auch "einfach so" erzählen kann, also abgekapselt von dem eigentlichen setting. auch ein sehr schönes buch gewesen!

  10. Re: Das Silmarilion

    Autor: tunnelblick 22.12.11 - 09:56

    also die schlacht gegen morgoth, feanor gegen gothmog, sauron nur als kleiner diener morgoths... der kampf ungolianth gegen morgoth... das "schmieden" der zwerge... alles epic, aber einfach nicht in einen konsistenten handlungsstrang zu bringen. außerdem ist doch nichts schöner als kopfkino :)

  11. Re: Das Silmarilion

    Autor: Elanius 22.12.11 - 10:31

    Wer weiss, vielleicht machen Peter Jackson und Fran Walsh ein Pre-Prequel zu LOTR :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.11 10:39 durch Elanius.

  12. Re: Das Silmarilion

    Autor: fratze123 22.12.11 - 14:11

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vieles in LOTR wird erst dann klar, wenn man dessen Inhalt kennt.

    nö. da bin ich anderer meinung. das silmarilion ist eine zusammenhangslose sammlunng langweiliger texte.

  13. Re: Das Silmarilion

    Autor: tunnelblick 22.12.11 - 14:14

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vieles in LOTR wird erst dann klar, wenn man dessen Inhalt kennt.
    >
    > nö. da bin ich anderer meinung. das silmarilion ist eine zusammenhangslose
    > sammlunng langweiliger texte.

    nö, da bin ich anderer meinung. das silmarillion ist eine über weite teile recht zusammenhangslose sammlung spannender und schön erzählter texte, welche viele sachen des HdR aufklären. woher sollte man sonst wissen, was die palantiri sind? oder die zauberer? wohin frodo am ende reist? wie die mutter von kankra heisst? wer sauron ist und wo er herkommt? was ein balrog ist? um nur ein paar sachen zu nennen.

  14. Re: Das Silmarilion

    Autor: elgooG 22.12.11 - 15:50

    tunnelblick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > fratze123 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > elgooG schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Vieles in LOTR wird erst dann klar, wenn man dessen Inhalt kennt.
    > >
    > > nö. da bin ich anderer meinung. das silmarilion ist eine
    > zusammenhangslose
    > > sammlunng langweiliger texte.
    >
    > nö, da bin ich anderer meinung. das silmarillion ist eine über weite teile
    > recht zusammenhangslose sammlung spannender und schön erzählter texte,
    > welche viele sachen des HdR aufklären. woher sollte man sonst wissen, was
    > die palantiri sind? oder die zauberer? wohin frodo am ende reist? wie die
    > mutter von kankra heisst? wer sauron ist und wo er herkommt? was ein balrog
    > ist? um nur ein paar sachen zu nennen.

    Besonders seltsam fand ich den weißen Baum, der in der zusammengestauchten Handlung der LOTR-Filme absolut fehl am Platz war. In den Büchern wird zumindest etwas darauf eingegangen.

    ...aber im Silmarilion erfährt man eigentlich erst welche Bedeutung dieser kleine Baum - der nur ein Überrest des Baums des Lebens ist - überhaupt hat, was er mit der Spinne im Gebirge zu tun hat, warum Selbige sich überhaupt dort verkrochen hat, was diese wiederum mit Sauron zu tun hat,......... (Da reichen keine 3 Punkte)

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  15. Re: Das Silmarilion

    Autor: Blair 22.12.11 - 21:06

    Man könnte aber die "Narn I Chîn Húrin" verfilmen. Sie wird im Silmarillion erwähnt, allerdings gibt es eine wesentlich ausführlichere Fassung:
    http://www.amazon.de/Die-Kinder-H%C3%BArins-John-Tolkien/dp/3608936033/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1324583998&sr=8-1

    Das sind über 300 Seiten. IMHO eine der besten Geschichten von Tolkien überhaupt. Dass sie aufwändig verfilmt wird muss man aber bezweifeln, denn die Geschichte ist (im Gegensatz zum Hobbit oder DHDR) ziemlich tragisch.

  16. Re: Das Silmarilion

    Autor: Blair 22.12.11 - 21:09

    [Doppelposting]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.11 21:11 durch Blair.

  17. Re: Das Silmarilion

    Autor: Blair 22.12.11 - 21:25

    Außerdem erfährt man, wer überhaupt Galadirel ist und und wer Elrond, wieso er in Bruchtal sitzt und sie in Lothlorien, und was überhaupt ihre tollen Vorfahren und Verwandten alles so gemacht haben. Im Film kommt übrigens auch eine Szene vor, in der Merry oder Pippin ein Lied von Gil-Galad singen. Ohne das Silmarillion hat man keine Ahnung wer das überhaupt ist.

    Komischerweise fällt einem erst auf, was man am DHDR-Film ohne das Silmarillion oder andere Bücher gar nicht richtig verstehen kann, wenn man sie gelesen hat.

  18. Re: Das Silmarilion

    Autor: tunnelblick 22.12.11 - 21:48

    "die kinder hurins" wurden bereits in den threads zum artikel erwähnt.

  19. Re: Das Silmarilion

    Autor: Kein Kostverächter 23.12.11 - 10:08

    Vielleicht wäre eine andere Herangehensweise ans Silmarillion interessant. Ich könnte mir gut eine Film- oder TV-Reihe im Stil eines gut gemachten Geschichts-Dokudramas vorstellen. Jede Folge behandelt einen Abschnitt, mit Spielszenen und Off-Kommentar. Das einzige, worauf man verzichten sollte, sind Zeitzeugen- und Experteninterviews, denn wenn ein Sauron oder ein Gandalf, der im Studio vor der Kamera vom Krieg erzählt, wäre die Gefahr sehr groß, dass es in die Komödie abrutscht.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  20. Re: Das Silmarilion

    Autor: Peter Brülls 28.12.11 - 16:40

    tangonuevo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter Brülls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > > richtig, aber es ist nahezu unverfilmbar.
    > > >
    > > > Lustig, das galt auch mal für Herr der Ringe :-)
    > >
    > > Und für die meisten Superhelden-Comics. Für einige gilt es immer noch,
    > so
    > > zum Beispiel „Watchmen“.
    >
    > Komisch, es gibt selbst bei den besten Verfilmungen immer Fans, die das
    > Werk komplett ablehnen.

    Ich halte es für passabel, für im Rahmen des möglichen. Aber es musste doch sehr gekürzt werden und bestimmte Erzähltechniken konnten einfach nicht in das serielle eines Filmes rübergebracht werden. Watchmen gehört zu den Werken, die besonderen Gebrauch von den Möglichkeiten des jeweiligen Mediums machen, jenseits des rein beschreibenden/illustrativen. Den Herrn der Ringe sehe ich da nicht drin.

    > Film begeistert. Natürlich werden auch hier Details ausgelassen, aber die
    > Themen und die Fragen, die der Comics aufwirft, kommen auch im Film klar
    > raus.

    Wenn man den Comic kennt. Ansonsten ist er, wie die Harry Potter Filme, arg komprimiert und nur ein Schatten dessen, was er sein könnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d)
    Dr. Beck & Partner GbR, Nürnberg
  2. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Schweickert GmbH, Walldorf
  3. Kundenberater (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  4. Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) Systembetreuung mit Schwerpunkt Buchhaltung
    Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€, Xiaomi Mi Curved Gaming Monitor 34 Zoll 21:9 UWQHD 144Hz...
  2. (u. a. WD Black SN750 1TB für 109,90€, MSI MPG B550 Gaming Edge WiFi Mainboard AM4 für 139...
  3. (u. a. Digitus Universal Single Monitorhalter für 14,99€, Fractal Design Define S2 White Tower...
  4. 42,99€ pro Monat über 24 Monate Laufzeit, 45,98€ einmalige Kosten bei o2


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6