1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blade: Verzögerungen bei…

prozessor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. prozessor

    Autor: crosmaker 23.12.11 - 11:41

    wieso hat ein 2,6k$ laptop einen dual core, bremst das nicht bei recht vielen aktuellen spielen?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.11 11:44 durch crosmaker.

  2. Re: prozessor

    Autor: Moriv 23.12.11 - 12:39

    crosmaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso hat ein 2,6k$ laptop einen dual core, bremst das nicht bei recht
    > vielen aktuellen spielen?

    Es dürfte sich dabei um genau diese CPU drehen:
    http://ark.intel.com/products/53464/Intel-Core-i7-2640M-Processor-%284M-Cache-2_80-GHz%29

    Und die hat wirklich genug Dampf und reicht für die Kombination mit "NVIDIA® GeForce® GT 555M 2GB DDR5 VRAM Using NVIDIA Optimus™ Technology" dicke aus.

  3. Re: prozessor

    Autor: MrBrown 26.12.11 - 19:48

    Naja mit Battlefield 3 ist jetzt das erste Mainstream Spiel draußen, daß alle 4 Cores eines Quadcores brutalstmöglich auslastet, und bei dem sich ein (egal wie schneller) Dual Core im Vergleich negativ bemerkbar macht.

    Die Faustregel, daß ein schnell getakteter Dual Core sich für Gamer eher rechnet als ein langsam getakteter Quad Core, gilt schon jetzt nur noch sehr eingeschränkt, und wird schon bald schlicht und ergreifend falsch sein.

  4. Re: prozessor

    Autor: Dragon Of Blood 27.12.11 - 18:54

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja mit Battlefield 3 ist jetzt das erste Mainstream Spiel draußen, daß
    > alle 4 Cores eines Quadcores brutalstmöglich auslastet, und bei dem sich
    > ein (egal wie schneller) Dual Core im Vergleich negativ bemerkbar macht.
    >
    > Die Faustregel, daß ein schnell getakteter Dual Core sich für Gamer eher
    > rechnet als ein langsam getakteter Quad Core, gilt schon jetzt nur noch
    > sehr eingeschränkt, und wird schon bald schlicht und ergreifend falsch
    > sein.


    Komm bei mir zu Hause vorbei ich geb dir nen Gegenbeispiel mit nem AMD 6000+

  5. Re: prozessor

    Autor: MrBrown 27.12.11 - 19:02

    Dragon Of Blood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komm bei mir zu Hause vorbei ich geb dir nen Gegenbeispiel mit nem AMD
    > 6000+

    Den Du dann womit vergleichen willst?

  6. Re: prozessor

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.11 - 20:31

    MrBrown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja mit Battlefield 3 ist jetzt das erste Mainstream Spiel draußen, daß
    > alle 4 Cores eines Quadcores brutalstmöglich auslastet, und bei dem sich
    > ein (egal wie schneller) Dual Core im Vergleich negativ bemerkbar macht.
    >
    > Die Faustregel, daß ein schnell getakteter Dual Core sich für Gamer eher
    > rechnet als ein langsam getakteter Quad Core, gilt schon jetzt nur noch
    > sehr eingeschränkt, und wird schon bald schlicht und ergreifend falsch
    > sein.


    widersprichst du dir nicht ein kleinwenig?

    im Moment fährt man wohl meistens auch noch besser mit einer schnellen dual core anstatt einer quad. für die Zukunft kann bzw. wirds ich dies natürlich noch ändern, aber ich glaube dann ist eher die Graka die Schwachstelle an so einem Notebook und wer sich solche Dinger kauft, schaut normalerweise eh nicht so aufs Geld, also kann man sich auch im nächsten Jahr ne neue Version davon kaufen ;)

  7. Re: prozessor

    Autor: MrBrown 27.12.11 - 20:48

    Benutzername123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > widersprichst du dir nicht ein kleinwenig?
    >
    > im Moment fährt man wohl meistens auch noch besser mit einer schnellen dual
    > core anstatt einer quad. für die Zukunft kann bzw. wirds ich dies natürlich
    > noch ändern, aber ich glaube dann ist eher die Graka die Schwachstelle an
    > so einem Notebook und wer sich solche Dinger kauft, schaut normalerweise eh
    > nicht so aufs Geld, also kann man sich auch im nächsten Jahr ne neue
    > Version davon kaufen ;)

    Die Logik der Aussage "Wer so viel Geld für ein Notebook ausgibt, holt sich eh jedes Jahr ein neues" erschließt sich mir überhaupt gar nicht. Natürlich gibt es auch solche Kunden, aber ich bin mir ziemlich sicher, daß mindestens genau so viele bei diesem Preis durchaus auch die Zukunftssicherheit im Blick haben, nicht zuletzt weil Aufrüsten bei einem Notebook nur äußerst selten eine Zukunftsoption ist.

  8. Re: prozessor

    Autor: irgendwersonst 27.12.11 - 22:21

    crosmaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso hat ein 2,6k$ laptop einen dual core, bremst das nicht bei recht
    > vielen aktuellen spielen?

    Nein, es wird noch dauern bis die Mehrheit der Spiele Multicore wirklich ausschöpfen kann.
    Primär kommt es immernoch auf die Grafikkarte an und die ist zu schwach für den gebotenen Preis.
    Gamernotebooks mit dieser Mittelklasse Grafikkarte liegen normal unter 1000 Teuro.

  9. Re: prozessor

    Autor: Dragon Of Blood 28.12.11 - 14:22

    @MrBrown: Mit garnix, ich zeig dir dann das sich der Duo bei BF3 kein Stück negativ bemerkbar macht

  10. Re: prozessor

    Autor: MrBrown 28.12.11 - 14:34

    Dragon Of Blood schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @MrBrown: Mit garnix, ich zeig dir dann das sich der Duo bei BF3 kein Stück
    > negativ bemerkbar macht

    Meine Aussage war ja auch sinngemäß "Ein mäßig getakteter Quad Core zum gleichen Preis wie ein hoch getakteter Dual Core erzielt in BF3 (und potentiell in vielen zukünftigen Spielen) im direkten Vergleich bessere Leistung." - und nicht etwa "Mit einem Dual Core ist flüssig BF3 spielen prinzipiell nicht möglich." Natürlich geht das, darum ging es nicht.

    Speziell gilt das übrigens im Multiplayer Modus mit 64 Spielern auf großen Maps. Es gibt viele CPU Benchmarks für BF3, die aus Gründen der Reproduzierbarkeit aber fast alle im Singleplayer gemacht wurden, der die CPU wesentlich weniger auslastet als ein volles Multiplayer Match. Diese Benchmarks kommen oft zu der für Multiplayer Spieler irreführenden Aussage, daß die CPU in BF3 kaum eine Rolle spiele.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Protagen Protein Services GmbH, Heilbronn, Dortmund
  2. Regierung von Oberbayern, München
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 67,89€ (Release: 19.11.)
  3. 55,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


    iPhone, iPad und Co.: Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7
    iPhone, iPad und Co.
    Apple bringt iOS 14, iPadOS 14, TVOS 14 und WatchOS 7

    Auch ohne neue iPhones lässt es sich Apple nicht nehmen, seine neue iOS-Version 14 zu veröffentlichen. Auch andere Systeme erhalten Upgrades.

    1. Apple One Abos der verschiedenen Apple-Dienste im Paket
    2. Corona Apple hat eigenen Mund-Nasen-Schutz entwickelt
    3. Nach Facebook-Kritik Apple verschiebt Maßnahmen für mehr Privatsphäre