1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony, Asus und Gigabyte: Thunderbolt…

Und ich dachte...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und ich dachte...

    Autor: Freiheit statt Apple 27.12.11 - 18:01

    ... ich hätte hier schon vor über einem halben Jahr von Sony-Notebooks mit Thunderbolt-Technologie gelesen?

  2. Re: Und ich dachte...

    Autor: gudixd 27.12.11 - 19:54

    Genau, ein Laptop. Eins. Und weil Sony da auch noch einen proprietären Anschluss verwendet, ist das eh Humbug.
    Habe Thunderbolt schon mal an einem Raid System getestet und nutze es selbst für meinen Monitor. Das ganze läuft mMn ziemlich gut. Mehr Peripherie würde ich sehr begrüßen, da ich neben dem Thunderbolt Anschluss an meinem Mac nur USB2 habe...
    Und eine Thunderbolt Festplatte auf dem Markt ist schon ziemlich schwach für eine so gute Schnittstelle...

  3. Re: Und ich dachte...

    Autor: ploedman 27.12.11 - 21:29

    Will jetzt nicht jedes mal neue Hardware kaufen, weil irgendeiner wieder so ne tolle idee hatte die Wirtschaft künstlich anzukurbeln. VGA, DIV, HDMI, Display-Port,
    Bei USB kann ich es verstehen, SATA genauso, aber jetzt schon wieder nen Schlitz, nur weils leuchtet, die solln ihr externe Grafikkarte quer nehmen und sich drauf hocken.

    Labbern seit jahren " oooh ein neuer allzweck stecker für plug&play mit mehr bummsss " USB3 reicht, haben die meisten neuen Mainboards mindestens 1nen. Fehlt nur noch die Hardware, die was damit anfangen kann.

  4. Re: Und ich dachte...

    Autor: TTX 27.12.11 - 23:05

    Geht mir auch so, der Anschluss ist mal wieder unnötig hoch 10 :) Ich hab USB3 und HDMi...was will ich nun wieder damit...

  5. Re: Und ich dachte...

    Autor: linuxuser1 27.12.11 - 23:08

    ploedman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Will jetzt nicht jedes mal neue Hardware kaufen, weil irgendeiner wieder so
    > ne tolle idee hatte die Wirtschaft künstlich anzukurbeln. VGA, DIV, HDMI,
    > Display-Port,
    > Bei USB kann ich es verstehen, SATA genauso, aber jetzt schon wieder nen
    > Schlitz, nur weils leuchtet, die solln ihr externe Grafikkarte quer nehmen
    > und sich drauf hocken.
    >
    > Labbern seit jahren " oooh ein neuer allzweck stecker für plug&play mit
    > mehr bummsss " USB3 reicht, haben die meisten neuen Mainboards mindestens
    > 1nen. Fehlt nur noch die Hardware, die was damit anfangen kann.


    Das schöne ist ja, dass Thunderbolt alle anderen Anschlüsse ersetzen kann.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.11 23:09 durch linuxuser1.

  6. Re: Und ich dachte...

    Autor: Crass Spektakel 27.12.11 - 23:32

    http://xkcd.com/927/

    Thunderbold hat in der Praxis 50% mehr Leistung wie USB3, dafür kostet ein Kabel schonmal nackt 20-50 Euro und jeder Tranceiverchip pro Gerät nochmal 20-50 Euro. Und daran wird sich so bald nichts ändern.

    Ich möchte mal denjenigen sehen der eine 150 Euro Maus kauft nur weil sie mit Donnerbolzen läuft...

  7. Re: Und ich dachte...

    Autor: MarkusSwoboda 28.12.11 - 08:22

    Naja könnte wollen evtl bla bla bla..!!!

    DVI war schon dafür vorbereitet USB mit zu übertragen ->sinnvoll? auf jedenfall nicht genutzt worden aber die Kabel hatte viele zusatzlitzen drin die geld kosten aber man nicht verwenden konnte.

    HDMI ja auch das ist ein begriff.. da gibt es auch litzen/kabel drin für noch diverses ungenutztes z.B. Ethernet.. was wahrscheinlich auch NIE einer nutzen oder integrieren wird.

    prinzipiell hab ich nichts gegen thunderbolt nur sollte es halt 1x richtig umgesetzt werden was wiederum an der inkompetenz oder lahmarschigkeit der Hersteller scheitern wird.
    und damit meine ich nicht nur die PC sondern auch die HiFi und TV Industrie..

    Thunderblt wird in frühestens 5 Jahren ein ernstes Thema und USB3 wird weiterhin in den Geräte sein wegen der "alt" Hardware.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  3. Stadtverwaltung Bretten, Bretten
  4. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43