Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon und Media Markt…

Hatte Mediamarkt nicht in der Werbung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hatte Mediamarkt nicht in der Werbung...

    Autor: Abseus 30.12.11 - 17:59

    ...groß getönt das bei allem was nach Weihnachten bei denen billiger wird der Preisunterschied erstattet wird?

    Die gehen doch jetzt nicht freiwillig mit dem Preis runter wenn sie dann den Kunden Geld zurückzahlen müssen!
    Welchen Trick haben die da nun wieder ersonnen um die Leute vor Weihnachten anzulocken und trotzdem auszunehmen/zu bescheißen?

    Ich kann mir da ja nur 2 Szenarien vorstellen:

    Erstens die hoffen das daran keiner mehr denkt und die Ihre Kohle doch behalten können. Unwahrscheinlich!

    Und zweitens das Bundle was jetzt so preiswert angeboten wird gab es in der Form vorher so nicht. Sprich es hat sich eine Kleinigkeit geändert. Ein Controller mehr/weniger, ein anderes Spiel oder eine andere Systemkonfiguration (HDD größer/kleiner oder so). Sobald das Referenzprodukt sich ändert hat der Kunde ja schließlich rein rechtlich keinen Anspruch mehr auf den Preisnachlass den Mediamarkt so süffisant angepriesen hat. Mit solchen linken Sachen sind die ja schon früher aufgefallen. Beispiel "Wenn sie etwas in einem anderem Geschäft billiger bekommen machen wir den selben Preis". Da soll es ja bei TV vorgekommen sein das Mediamarkt vom Hersteller das selbe Produkt mit anderer Modelbezeichnung bezogen hat. Und schwups muss man sich nicht mehr dran halten...is ja ein ganz anderes Model ;) .

    Ich hab da leider keinen Einblick wie das vorher den Konsolenbundel aussah. Weiß da jemand was?

  2. Re: Hatte Mediamarkt nicht in der Werbung...

    Autor: baldur 30.12.11 - 18:27

    Ich glaube, bei MM zählt man auch mit auf die Faulheit der Leute.
    Z.B. gab es mal die Aktion, daß es bei Kauf eines Artikels über 200¤ einen 50¤ Gutschein geben sollte. Als ich dann nach dem Bezahlen nach meinen Gutschein gefragt hatte, hieß es, das hätte Ich doch vorher sagen müssen, anstatt daß der Verkäufer ihn gleich rausgibt. Am Ende musste ich dann noch eine halbe Stunde durch den Laden eiern, den Einkauf stornieren lassen, nur um das selbe Produkt dann nochmal einzukaufen, nur diesmal mit Gutschein.
    Ein ähnliches Spielchen gabs auch, als ich den Kaufpreis keiner Preorder Box auf das fertige Spiel angerechnet haben wollte. Das geht auch nur aufwändig an der Fachabteilung, anstatt einfach an der Kasse.

  3. Re: Hatte Mediamarkt nicht in der Werbung...

    Autor: Abseus 30.12.11 - 18:34

    Tja das ist halt MM! Da werden Versprechungen gemacht und dann wenn es ums einlösen selbiger geht versucht man sich mit Trick rauszuwinden oder eben mit solchen wie von dir beschriebenen langwierigen Verfahren den Kunden so lange zu gängeln bis er entnervt aufgibt.
    Bei mir gebe es das auch nicht. Und wenn es um nen Euro geht! Diesem Betrügerverein schenk ich nicht einen cent.

  4. Re: Hatte Mediamarkt nicht in der Werbung...

    Autor: iu3h45iuh456 30.12.11 - 22:36

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja das ist halt MM! Da werden Versprechungen gemacht und dann wenn es ums
    > einlösen selbiger geht versucht man sich mit Trick rauszuwinden

    Ich weiss auch nicht, wie das kommt aber ich war da bisher immer zufrieden mit den Aktionen. Wahrscheinlich durchblicke ich einfach nicht, dass das ein durch und durch üüübler Laden ist.

  5. Re: Hatte Mediamarkt nicht in der Werbung...

    Autor: serra.avatar 31.12.11 - 10:00

    naj ist doch egal wie sie sich rauswinden ... wer ernsthaft denkt bei dem Laden nen Schnäppchen zu machen hat eh schon im Vorfeld versagt! Also nicht schade drum dann noch verarscht zu werden!

  6. Re: Hatte Mediamarkt nicht in der Werbung...

    Autor: volkskamera 02.01.12 - 09:23

    Wir haben am Freitag eine xBOX 360 mit Kinect ausgerechnet beim vielgescholtenen Mediamarkt gekauft.

    Der Preis von 222 Euro war der reguläre Preis für die XBOX mit Kinect und 4 GB Speicher. Dieser wurde dann durch einen Mitarbeiter auf 192 Euro gesenkt. Keine Fallstricke, keine dubiose "Rückerstattung", sondern einfach diesen Betrag an der Kasse gezahlt.

    Somit war der Mediamarkt-Preis durchaus das absolute Schnäppchen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hagen
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 299,00€
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

  1. Telefónica Deutschland: Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte
    Telefónica Deutschland
    Größter LTE-Ausbau der Unternehmensgeschichte

    Um die Versorgungsauflagen aus dem Jahr 2015 zu erfüllen, hat die Telefónica ihr bisher größtes Ausbauprogramm gestartet. Im April sei es weiter vorangegangen.

  2. Gamification: Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel
    Gamification
    Amazon verpackt öde Arbeit als Spiel

    Wettrennen mit Drachen oder Burgen bauen - statt Turnschuhe, Bücher oder Computerkabel in Kisten einzusortieren: Amazon probiert laut einem Medienbericht in einigen seiner Versandzentren aus, ob die Arbeit mit Spielinhalten weniger langweilig gestaltet werden kann.

  3. Handy-Betriebssystem: KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar
    Handy-Betriebssystem
    KaiOS sichert sich 50 Millionen US-Dollar

    Das Betriebssystem für Featurephones KaiOS wächst weiter: Das gleichnamige Unternehmen konnte sich weitere 50 Millionen US-Dollar an Finanzierungsgeldern sichern. Mittlerweile sollen weltweit 100 Millionen Handys mit KaiOS laufen.


  1. 18:46

  2. 18:07

  3. 17:50

  4. 17:35

  5. 17:20

  6. 16:56

  7. 16:43

  8. 16:31