1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: Storage Spaces gegen…

Re: Genau das wünsche ich mir schon seit Jahren.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Beitrag
  1. Thema

Re: Genau das wünsche ich mir schon seit Jahren.

Autor: nOOcrypt 09.01.12 - 23:45

Raketen angetriebene Granate schrieb:
--------------------------------------------------------------------------------
> Für mich ist diese Feature, wenn es denn in der finalen Desktop-Variante
> von Windows 8 auch drin bleibt, und nicht eh für Windows 7 nachgeliefert
> wird, der Grund auf Windows 8 zu wecheln.
>
> So eine einfache Festplattenverwaltung, die ich einfach mit Festplatten
> bewerfen kann ohne groß Planen zu müssen, wünsche ich mir schon seit
> Jahren. Fehlt nur noch, dass Festplatten mit bestehenden Daten automatisch
> umgewandelt werden können.

Sowas gibt es schon seit Ewigkeiten unter Linux und noch laenger auf Grosssystemen. Dummerweise ist die Chance, dass man seine Daten mit sowas noch schneller, z.B. bei dem kleinsten Erkennungsfehler beim Anbinden der "Storage Spaces" bzw. des Software-RAIDS zum Teufel jagt weit groesser als bei hardwarebasierter Laufwerksaufteilung.

Wer seine Daten nicht komplett als staendig aktualisiertes Backup auf einem Server oder aehnlichem vorhaelt, dem kann ich sowas nicht unbedingt empfehlen. Ich arbeite mit solchen RAID-Verbuenden schon laenger und war schon einige Male heilfroh ein Backup zu haben. Waehrend sich in der ganzen Zeit von meinen auf konventionelle Weise als Speicherlaufwerk genutzten Festplatten keine einzige so verabschiedet haette, dass ich die Daten nicht in relativ kurzer Zeit wiederhergestellt gehabt haette, gab es doch einige RAID-Verbuende bei denen die zugehoerigen Platten nie wieder zu einem funktionsfaehigen Gesamtlaufwerk zu vereinen waren und ich daher die Daten aus dem Backup dringend gebraucht habe um nicht Wochen oder gar Monate zur Datenwiederherstellung zu brauchen. Wohlgemerkt sind meine per mdadm angelegten "Storage Spaces" bzw. "virtuellen Laufwerke" unter Linux ordentlich dokumentiert, was bei Windows fuer gewoehnlich nicht der Fall ist, so dass zumindest theoretisch eine Chance besteht die Daten von den Platten wieder zusammenzuwuerfeln, weil man nachlesen kann wie die Daten auf den Platten verteilt werden und wie das gemeinsame Inhaltsverzeichnis entsteht. Bei Microsoft-Produkten ist das meist nicht in Erfahrung zu bringen, was fuer die Daten oft das Aus bedeutet.

Insbesondere Multiboot-Umgebungen oder das Booten von Live-CDs, welche die "Storage Spaces" bzw. das Software-RAID nicht erkennen und trotzdem gerne Daten auf die Platten schreiben (das ist eine Spezialitaet von Windoof bzw. Windows PE, weshalb es auch keine gute Idee ist Windoof zum Datenretten zu verwenden) koennen die Daten eines Software-RAIDS problemlos fuer immer in die ewigen Jagtgruende schicken. Wer also keinen weiteren Server/Rechner/NAS mit 8TB Speicherplatz hat um z.B. seine 8TB "Windows Storage Space" vom "Arbeitsrechner" darauf zu sichern, sollte tunlichst die Finger von ueber mehrere Festplatten aufgeteiltem Speicherplatz lassen, sonst steht er irgendwann ohne seine Daten da oder kann sich zumindest erstmal eingehend mit den vermutlich von Microsoft nicht bis ins letzte Detail dokumentierten "Storage Spaces" befassen um selbst ein Programm schreiben zu koennen, dass ihm die ueber mehrere Platten verstreuten Daten zumindest teilweise wiederherstellt.

Fazit:
Fuer backupresistente Nutzer die von RAID-Arrays keine Ahnung haben und die zudem nicht bereit sind ein paar tausend Euro bei einem Datenrettungsunternehmen auszugeben um ihr inkonsistentes RAID nach einer Fehlfunktion/Fehlerkennung von Windows wiederherstellen zu lassen, ist das Feature "Storage Spaces" eine zuverlaessigere Moeglichkeit als die "Einzelplattennutzung" all ihre Daten auf einmal zu verlieren. Auch doppelte Informationsablage oder "Parity" in einem einzigen "Storage Spaces"-RAID verhindert bei einer fehlerhaften Erkennung der zum RAID gehoerenden Datentraeger keinen vollstaendigen Datenverlust. Also VORSICHT!!!



1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.12 23:55 durch nOOcrypt.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Jesper | 06.01.12 - 12:37
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Sinnfrei | 06.01.12 - 12:45
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Casandro | 06.01.12 - 13:02
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Dragos | 06.01.12 - 13:18
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Wander | 06.01.12 - 13:47
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Astorek | 06.01.12 - 14:06
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Wander | 06.01.12 - 14:33
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

chrulri | 06.01.12 - 15:11
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

der_Volker | 06.01.12 - 15:22
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Der Kaiser! | 06.01.12 - 16:27
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

chrulri | 06.01.12 - 16:29
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

Anonymer Nutzer | 09.01.12 - 05:26
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

nOOcrypt | 09.01.12 - 23:11
 

Genau das wünsche ich mir schon seit...

Raketen... | 07.01.12 - 01:30
 

Re: Genau das wünsche ich mir schon seit Jahren.

nOOcrypt | 09.01.12 - 23:45
 

Re: Genau das wünsche ich mir schon...

Sinnfrei | 12.01.12 - 15:52
 

Re: Genau das wünsche ich mir schon...

nOOcrypt | 12.01.12 - 23:26
 

Re: Endlich eine sinnvolle Neuerung.

natas77 | 06.01.12 - 13:12

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. freiheit.com technologies, Hamburg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  4. Hughes Network Systems GmbH, Griesheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme