1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OLPC: Bildungstablet XO-3 kostet…

Solarzelle?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Solarzelle?

    Autor: Kai F. Lahmann 08.01.12 - 14:54

    Reicht die Fläche überhaupt aus, um per real existierender Solarzellen den Akku in einer halbwegs erträglichen Zeit (also wenigstens so schnell wie er vom System wieder geleert wird) zu füllen?

  2. Re: Solarzelle?

    Autor: Seasdfgas 08.01.12 - 15:08

    natürlich nicht. außer für nen taschenrechner ist das aber auch bei notfall handy ladegeräten und sonstigen dingen nicht der fall.


    aber der akku muss auch nicht in 10 minuten voll sein, denn in einem sonnigen ENTWICKLUNGSLAND, wo die kinder sowieso DEN GRÖßTEN TEIL IHRES TAGES MIT ARBEITEN VERBRINGEN, kann so ein akku problemlos aufladen

  3. Re: Solarzelle?

    Autor: Sebbi 08.01.12 - 17:38

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natürlich nicht. außer für nen taschenrechner ist das aber auch bei notfall
    > handy ladegeräten und sonstigen dingen nicht der fall.
    >
    > aber der akku muss auch nicht in 10 minuten voll sein, denn in einem
    > sonnigen ENTWICKLUNGSLAND, wo die kinder sowieso DEN GRÖßTEN TEIL IHRES
    > TAGES MIT ARBEITEN VERBRINGEN, kann so ein akku problemlos aufladen

    Bei praller Sonne in der Nähe des Äquators dürfte die Fläche locker ausreichen um den Laptop zu betreiben ohne dass sich der Akku entleert (den braucht man aber trotzdem als Puffer, sonst stürzt der Rechner ja dauernd ab, wenn kurz Schatten ist weil jemand vorbeiläuft).

    Angeblich braucht der Rechner knapp 2 Watt. Das könnte gut hinkommen und entspricht etwa Smartphones mit sehr hell eingestellten Displays. Mit einer Solarzelle von der Größe zweier CD-Hüllen kommt man da locker hin (wie schon gesagt, in der prallen Sonne).

    Grüße

  4. Re: Solarzelle?

    Autor: petergriffin 09.01.12 - 01:42

    das Verhältnis ist 2:1 d.h. 10h laden = 5h nutzen
    reicht aus wie ich finde, zumal es ja noch die kurbel gibt.

  5. Re: Solarzelle?

    Autor: ruamzuzler 09.01.12 - 07:29

    Naja, die Effektivität der Kurbel wage ich jetzt einmal in Zweifel zu stellen.
    Ich habe im Auto eine Kurbel-Taschenlampe, da kurbelt man sich schon zum Hugo - auch wenn das Verhältnis 2:1 sein sollte, 5min kurbeln für 10min benutzen wird schon sehr anstrengend.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  2. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  3. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  4. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 31,99€
  3. 9,99€
  4. 14,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4