1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Allgemei…

Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Golem.de 22.02.01 - 09:35

    Die Firma globalremote.com bietet eine Technologie an, die den weltweiten Fernzugriff auf sämtliche Dateien des heimischen PCs ermöglichen soll, ohne dass dieser ständig online sein muss. Globalremote.com bietet jetzt zudem ein mehrstufiges Sicherheitsverfahren.

    https://www.golem.de/0102/12519.html

  2. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: GenerationX 22.02.01 - 10:22

    Golem.de schrieb:
    >
    > Die Firma globalremote.com bietet eine Technologie an, die
    > den weltweiten Fernzugriff auf sämtliche Dateien des
    > heimischen PCs ermöglichen soll, ohne dass dieser ständig
    > online sein muss. Globalremote.com bietet jetzt zudem ein
    > mehrstufiges Sicherheitsverfahren.
    >
    > https://www.golem.de/0102/12519.html
    >

    Wie bringt man nen PC dazu, sich per ISDN-Anruf anzuschalten ???

  3. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Jump-didei 22.02.01 - 13:07

    Über einen Signalisierungskanal (D-Kanal).

    Dieser war auch mal im Gespräch für eine 10 DM Internet Flat Rate zum Email checken und chatten. Für mehr allerdings auch nicht brauchbar, da max. 9600 bit/s Durchleitungskapazität.

  4. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Doknix 22.02.01 - 13:12

    Jump-didei schrieb:
    >
    > Über einen Signalisierungskanal (D-Kanal).
    >
    > Dieser war auch mal im Gespräch für eine 10 DM Internet Flat
    > Rate zum Email checken und chatten. Für mehr allerdings auch
    > nicht brauchbar, da max. 9600 bit/s Durchleitungskapazität.

    ja diesen TISDN Active hatte ich im Pilotversuch. Aber abgebucht haben sie bis grad eben. diese Schweine.

  5. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Steve 22.02.01 - 13:14

    Jump-didei schrieb:
    >
    > Über einen Signalisierungskanal (D-Kanal).


    Ja aber wie schaltet man damit nen ausgeschalteten PC ein ???

  6. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Bjoern 22.02.01 - 13:52

    warum so kompliziert ? Handy mit Rufnummernuebermittlung, Anruf am heimischen PC signalisieren lassen und schon braucht man weder neue Serviceprovider noch Passwoerter noch sonstwas ....

  7. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Markus Bossert 22.02.01 - 15:15

    Schau mal in dein Bios. Dort gibt es eine Funktion (sofern es einigermaßen neu ist ;), wo irgendwas mit "Power up at incoming Modem Call" oder so ähnlich steht.

    Gab einigermaßen oft Ärger, wenn Telefon und Modem an der selben Leitung angeschlossen waren. Denn wer die Option nicht deaktiviert hatte durfte öfters einen eingeschalteten PC wieder abschalten, den offensichtlich niemand eingeschaltet hatte...

    Selbstverständlich geht das nur mit ATX-Boards. Wer also ein älteres (Baby-)AT-Board hat kann es sich gleich aus dem Kopf schlagen.

  8. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Clemens 23.02.01 - 01:22

    zu Markus Bossert:

    das der PC bei Anrufen auf das externe Modem angeht ist mir ja noch bekannt .. aber gibt es auch die Funktion für interne (passive) ISDN Karten ?!? wie heist da die Biosfunktion?

    Ciao
    Clemens

  9. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: linus 23.02.01 - 01:45

    Was soll denn der Spass??? Kann man mit sowas wirklich geld verdienen?

    Zu eurer aller Frage Mr. Bossert hat's auf den Punkt gebracht. Ich kenn's zwar unter den Namen
    "Wake on Modem" oder "Modem Ring"-sonstnochwas, aber rein technidch schon ein alter Hut.

    Software ist hier das interressante: Und da muss ich sagen, das bastel ich mir unter Linux an nem langen Wochenende selber. Wers so dringend hat, dass er über Isdn seinen eigenen Rechner connecten muss, kann wohl das Telefongespräch zahlen, und vershlüsselte Kommunikation ist ssh auch kein Problem!
    Kann mir das sogar so hinfriemeln, daß nur eine einzige nummer anrufen darf (z.B. Handy) und dann legt mein Comp. auf, geht mit Kanalbündelung online, sendet mir per mail seine momentane IP per mail und wartet auf nen login per ssh.
    Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

    Stellt sich nur die Frage wer braucht globalremote.com?
    Was? Windows-Nutzer?!? Wasn dat kenn ich nicht, erzäl mal!!!

  10. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: linus 23.02.01 - 01:47

    Was soll denn der Spass??? Kann man mit sowas wirklich geld verdienen?

    Zu eurer aller Frage Mr. Bossert hat's auf den Punkt gebracht. Ich kenn's zwar unter den Namen
    "Wake on Modem" oder "Modem Ring"-sonstnochwas, aber rein technidch schon ein alter Hut.

    Software ist hier das interressante: Und da muss ich sagen, das bastel ich mir unter Linux an nem langen Wochenende selber. Wers so dringend hat, dass er über Isdn seinen eigenen Rechner connecten muss, kann wohl das Telefongespräch zahlen, und vershlüsselte Kommunikation ist ssh auch kein Problem!
    Kann mir das sogar so hinfriemeln, daß nur eine einzige nummer anrufen darf (z.B. Handy) und dann legt mein Comp. auf, geht mit Kanalbündelung online, sendet mir per mail seine momentane IP und wartet auf nen login per ssh.
    Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

    Stellt sich nur die Frage wer braucht globalremote.com?
    Was? Windows-Nutzer?!? Wasn dat kenn ich nicht, erzäl mal!!!

  11. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Markus Bossert 23.02.01 - 02:12

    Hallo Herr Torvalds? Darf ich kurz stören?
    Is ja nett, dass ich so gelobt werde, aber schau dir doch die Sys-Admins von heute doch mal an! Mehr als die Hälft hockt vor einem Linux Computer mit offenem Mund, wenn einem ein Profi mal zeigt, was der mit seinem NT-Server anstellt.
    Und jetzt stell dir einen Geschäftsmann vor, der zwar Geschäfte einwandfrei abschließen kann aber außer Windows vielleicht noch Apple aus dem Handelblatt kennt, dafür aber ständig quer durch die Weltgeschichte reist und sich keinen Systemadministrator für zu Hause leisten kann, dort aber ab und zu sensible Daten ziehen muss.
    Oder der User der mit seinem Notebook in Urlaub fährt und dort merkt, dass er ja eigentlich noch eine Abrechnung schreiben müsste und die sichern will...

    Auf den Punkt gebracht: Nicht jeder hat Zeit/Lust/Verbindungen/Können sich so in Linux einzuarbeiten, dass er das selber fertig bringt...

    Nichts für ungut ;)

  12. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Markus Bossert 23.02.01 - 02:14

    Da stand ja extra im Artikel, dass da ein externes Terminal-Adapter da sein muss.
    Dadurch schaut die ISDN-Karte für's Bios aus wie ein Modem, das evtl. bimmelt :)

  13. Re: Remotezugriff auf PCs mit ISDN-Rückrufverfahren

    Autor: Ina 22.01.02 - 09:03

    Hallo Marcus,

    es soll seit letztem Jahr eine Neuerfindung auf dem Markt geben von zwei "schwäbischen" Jung`s. Man kann mit diesem "Modem" (wenn es ein`s ist), günstiger über den PC telefonieren.
    Vorraussetzung ist ein ISDN Anschluss. Der PC muß dann ganztägig auf Stand by bleiben und man wählt die dem PC zugeordnete "Telefonnummer" an. Ich habe keine Ahnung, wie dieses Gerät heißt und wo man es kaufen kann. Es kostet ca. 12,78 Euro ( 25,-DM). Kannst Du mir vielleicht sagen, wie dieses Gerät heißt u. wo man es evtl. zu kaufen kriegt.

    meine e-mail: ina_koepp@yahoo.de

    Liebe Grüße und Danke

    Ina

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BARMER, Wuppertal
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg
  3. IDS GmbH, Ettlingen
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Samsung verkauft eine Million Galaxy Fold
  2. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

Icann und ISOC: Der Ausverkauf des Internets
Icann und ISOC
Der Ausverkauf des Internets

Der Verkauf von .org wirkt wie ein Verschwörungskrimi voller seltsamer Zufälle, Korruption und zwielichtiger Gestalten. Hinzu kommen Intransparenz und Widersprüche.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Breitbandausbau Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
  2. Urheberrechtsverletzungen Europol nimmt 30.000 Domains offline
  3. Internet Europas IPv4-Adressen sind aufgeteilt

  1. Berlin: Thyssen-Krupp will an Teslas Gigafactory mitbauen
    Berlin
    Thyssen-Krupp will an Teslas Gigafactory mitbauen

    Thyssen-Krupp könnte einen neuen Großkunden bekommen, wenn das Unternehmen den Zuschlag für die Gigafactory 4 erhält, Teslas geplante Fabrik in Brandenburg.

  2. Google Maps: 16 Millionen Kilometer in Street View fotografiert
    Google Maps
    16 Millionen Kilometer in Street View fotografiert

    Die Lebensräume von 98 Prozent der Weltbevölkerung sind nach Angaben des Unternehmens mittlerweile in Google Earth als Satellitenfotos dokumentiert. In Google Street View sind 16 Millionen km Wegstrecke aufgenommen worden.

  3. Elektroautos: Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an
    Elektroautos
    Bundeswirtschaftsminister bietet Hilfe bei Tesla-Fabrik an

    Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will Brandenburg bei der Ansiedlung der Tesla-Fabrik in Grünheide helfen. Sollte das Werk nicht errichtet werden, sei das ein Schaden für ganz Deutschland, sagt er.


  1. 07:56

  2. 07:40

  3. 07:22

  4. 12:25

  5. 12:10

  6. 11:43

  7. 11:15

  8. 10:45