1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Telekommunikation
  4. Allgemei…

Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: Golem.de 01.10.02 - 11:28

    Bereits seit mehreren Wochen kündigt Web.de in bester New-Economy-Manier eine Revolution für den Telekommunikationsbereich an, hält sich mit konkreten Informationen bislang aber weitestgehend zurück. Heute soll das "ComWin 1.0" getaufte Produkt nun online gehen. Dabei telefonieren Web.de-Nutzer zwar über das Internet zu günstigen Tarifen, nutzen dabei aber ihr ganz normales Telefon.

    https://www.golem.de/0210/21937.html

  2. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: ginda 01.10.02 - 11:32

    naja,

    so richtig aufregend ist das wohl noch nicht... oder?

    Da ist CallByCall wohl auch nicht teurer und ein bissl besseres Telefon das ein gscheites addressbuch hat bekomm ich auch für 12*5E

    Wo also bitte will web.de "Weltgröstes Webportal" werden wie sie so vollmundig rausgeschriehen habenGolem.de schrieb:

  3. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: Holgi 01.10.02 - 11:44

    Na das ist aber wohl eine Lachnummer! So ein Schwachsinn bei den Preisen!

  4. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: Vermeer 01.10.02 - 11:49

    Hab ich das jetzt richtig verstanden?
    Web.de verlangt knapp 5 Euro im Monat für die Möglichkeit nicht per Telefon zu wählen sondern am Computer rumzuklicken????
    Was für ein Schwachsinn! Für umsonst wär's ja ganz nett, aber so.....

  5. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: Mario Jung 01.10.02 - 11:56

    Warten wir es ab. Die Idee als solche finde ich nicht schlecht. Die Preis sind, naja, überdenkenswert.

    Ich kann mir, bei vollständiger Integration schon ein paar Lösungen vorstellen. Naja, mal anschauen :-)

    Gruß
    Mario

  6. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: Michael Müller 01.10.02 - 12:08

    Ärger!
    Es läuft nur unter Win mit Active X...

    Toll :-(

  7. Zu Teuer!

    Autor: chessandy 01.10.02 - 12:26

    Schöne Idee,
    aber leider zu teuer. Da kommt man mit Call-by-Call oder Calling Cards viel günstiger weg.

  8. Wo liegt der Nutzen?

    Autor: Thomas Riedrich 01.10.02 - 12:35

    Mir will irgendwie nicht so ganz klar werden wo der Nutzen liegen soll. Anstatt einfach an meinem Telefon die Nummer zu wählen (und jedes halbwegs moderne Telefon hat heute ein Adressbuch), muss ich den Computer starten, eine (kostenpflichtige) Internetverbindung aufbauen, einen umständlichen URL eingeben, die Zielrufnummer auswählen, warten bis mein Telefon klingelt, dann nochmal warten bis es beim Gesprächspartner klingelt ... und dann auch noch ne monatliche Grundgebühr + Telefongebühren (die ja wirklich nicht billig sind!) + Internetgebühren zahlen??? Und mal ehrlich, wer braucht als Privatmensch schon Telefonkonferenzen? Mein Fazit: Das telefonieren wird umständlicher als bisher und kostet dafür auch noch mer. Naja...

  9. Re: Wo liegt der Nutzen?

    Autor: Patrick 01.10.02 - 12:53

    Ist es nicht som dass die Telefongebühren nur einmal anfallen - ich also für ...59 Cent (?) so lange wie ich will mit einem Handy telefonieren kann??

    P

  10. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: swingingbanana 01.10.02 - 14:07

    Und was ist mit VoIP??

  11. Re: Wo liegt der Nutzen?

    Autor: andreas 01.10.02 - 14:19

    Nein, der Preis ist natürlich pro Minute.

    Sinn und Zweck der Übung wird mir auch nach angestrengtem Überlegen nicht klar: kostet mich doch eine Gesprächsminute bei meinem D2-Vertrag sowieso generell nur 15 Cents die Minute. Für mich wären also schonmal die Mobilgespräche generell 200% teurer. Okay, weiter zum Festnetz, vielleicht bringt es das ja: kurzer Abgleich mit den üblichen Call-by-Call-Anbietern zeigt aber auf den ersten Blick: telefonieren für 3 cent/Minute an jeder Ecke möglich, warum also rund 6 Cent bei web.de bezahlen.
    Die Grundgebühr habe ich jetzt vergessen aufzuführen, die fällt ja auch noch an. Hm, also es wird mir einfach nicht ganz klar. Technisch ist die Idee mit den Konferenzen ganz "cool", aber andererseits stellt sich die Frage, wann und wie oft man das einsetzt. Und in der Regel machen einen die Konferenzen nicht arm, finden doch 90% der Konferenzen im geschäftlichen Bereich statt - will heissen, wenn ich eine Konferenz führe, um einen Auftrag zu akquirieren oder sonstwas derart, berufe ich die über die Telekom ein und fertig. Lästige Ansagen eines dazwischengeschalteten Anbieters möchte sich wohl gerne jeder ersparen.

    Wahrscheinlich war das da eine Einzelkämpfer-Idee, und man hat sich in der Euphorie verrant. Aber warten wir es ab. Ich wünsch web.de ein gutes Gelingen. Auf die vollmundigen Ankündigungen hin bin ich doch enttäuscht, habe ich doch als Normalo-Anwender jetzt etwas Neues für mich zu finden gehofft. Schade.

  12. Re: Wo liegt der Nutzen?

    Autor: Sisyphus 01.10.02 - 14:47

    Preis kann ja nicht günstiger werden, schließlich mu8 web de zwei Verbindungen aufbauen. Die werden dann zwar auf dem Kostenlevel vonOrtsgebühren aufgebaut ist aber vermutlich im ganzen immer tuerer als der billigste Call-by Call anbieter.

    Eine weitere technische Problematik drängt sich mir auf:

    Was mach die analog Nutzer?
    Wenn gewählt wurde schnell Internetverbindung benden, es könnte ja sein das das Teklefon klingelt? Lustiges Spiel.

  13. Re: Wo liegt der Nutzen?

    Autor: EdmundS 01.10.02 - 15:01

    Stellt Euch vor Ihr arbeitet bei einer Firma wie Siemens, Microsoft, dem Arbeitsamt oder sonst einem Riesenunternehmen.
    Wochenlanges Training im Umgang mit der Telefonanlage bleibt dank Com.Win endlich aus.
    Der Nutzen liegt bei Usern die Täglich am PC arbeiten klar auf der Hand!
    Nie wieder den Kollegen fragen müssen:
    Sach mo, wie verbinde ich den denn jetzt....?

  14. Re: Wo liegt der Nutzen?

    Autor: c3po 01.10.02 - 15:48

    ede, wie immer lebst du in einer traumwelt.
    es hilft nix weiter schulden zu machen !!

  15. Re: Wo liegt der Nutzen?

    Autor: Dr. Oetker 01.10.02 - 15:58

    EdmundS schrieb:
    >
    > Stellt Euch vor Ihr arbeitet bei einer Firma wie
    > Siemens, Microsoft, dem Arbeitsamt oder sonst
    > einem Riesenunternehmen.
    > Wochenlanges Training im Umgang mit der
    > Telefonanlage bleibt dank Com.Win endlich aus.

    Wer ein wochenlanges Training im Umgang mit einer Telefonanlage benötigt, hat in einer Firma wie Siemens, Microsoft oder sonst einem Riesenunternehmen nichts verloren. Beim Arbeitsamt ist der richtig aufgehoben, da gebe ich dir recht. ;-)

  16. Re: Zu Teuer!

    Autor: Dialer-War 01.10.02 - 16:53

    Yippieh!!!! Dann habe ich bald viel bessere Möglichkeiten euch fiese Dialer unterzujubeln! Hoch lebe Web.de!!!! Hoch lebe das Dialer-Wesen!!!

    Dialer-War

  17. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: Joruus 01.10.02 - 17:35

    Ihr Browser oder Ihr Betriebssystem sind leider nicht kompatibel zum WEB.DE ComWin. Sie benötigen Microsoft Windows und den Microsoft Internet Explorer. Bitte schalten Sie auch ActiveX und Javascript ein.


    Na toll.. mal wieder Windau only

  18. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: EdmundS 01.10.02 - 18:07

    Naja, ich für meinen Teil finds ziemlich geil!

  19. Re: Com.Win 1.0 - neuartige Internet-Telefonie von Web.de

    Autor: Blackland 02.10.02 - 10:33

    Ja ja, ich habe auch auf das "Riesenwunder" gehofft. Aber wie schon richtig erkannt wurde, es ist einfach zu teuer!! Mit glaube ich 80% aller Call-by-Call Anbieter kann ich den Tarif toppen!. Und wer noch nicht einmal weiß, wie man die Vorwahlen dauerhaft in der Telefonanlage bzw. Telefon einprogrammiert, der sollte ruhig weiter dem "rosa Riesen" die Taschen füllen und über die Einzigartigkeit von Com.Win jubeln!

    Also kurze Zusammenfassung: Man muss ja nicht nur Premium-Mitglied bei Web.de sein und 5 EURO pro Monat zahlen, nein dazu kommt ja noch mal (!!!!) eine Grundgebühr für Com.Win!

    Fazit: Rechnet es euch selber aus! Geldvernichtungsmaschine.

  20. Kostenloses Telefonieren ...

    Autor: scooze 02.10.02 - 15:07

    Na super! Wo ist denn mein Kostenloses Telefonieren geblieben? Ich hab kein Telefon asber Internet (QDSL) und hab damit immer telefoniert. Nun Kommt nur noch Com.WIN ... Na ganz toll.

    Kennt noch einer einen kostenlosen VoiceoverIP-Dienst?


    Danke

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Göbber GmbH, Eystrup
  3. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  4. VEKA AG, Sendenhorst

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,79€
  2. 39,99€
  3. gratis (bis 29.04.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme