1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft benennt die glorreichen…

totale Spielerei

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. totale Spielerei

    Autor: terminal 12.09.05 - 12:22

    Totale Spielerei, welche Firma braucht das im Ernst und wenn ja bitte wofür? Kein betriebswirtschaftlich orientiertes Unternehmen kann und will sich ein derart ressourcenfressendes Monstrum auf seine PCs installieren. Man bedenke dass es Linux-PCs (vorinstalliert) mittlerweile für 299 Euro gibt! Wenn man bedenkt, dass Massenfertigung die Kosten senkt, so kann man mal grob anschätzen welche Preise man heute für einen Desktop-PC zahlen würde, hätte Linux den grösseren Marktanteil.
    Herr Gates gehört meiner Ansicht nach wegen Wirtschaftsvergehen (Missbrauch von Marktmacht, Verstoss gegen die Monopolgesetze) auf die Fandungsliste von Interpol.

  2. totaler Blödsinn

    Autor: Grübler 12.09.05 - 12:31

    terminal schrieb:

    einen ganzen Haufen Unsinn, wie z.B.

    > Man bedenke dass es Linux-PCs (vorinstalliert) mittlerweile
    > für 299 Euro gibt!

    Na und? Die Administrationskosten sind dafür ungleich höher.


    > Herr Gates gehört meiner Ansicht nach wegen
    > Wirtschaftsvergehen (Missbrauch von Marktmacht,
    > Verstoss gegen die Monopolgesetze) auf die
    > Fandungsliste von Interpol.

    Auch das ist Unsinn. Microsoft hat KEIN Monopol.
    Begründung:
    "Ein Monopol nennt man eine Marktsituation (Marktform), in der nur EIN Anbieter oder Nachfrager die Preise in einem Marktsegment kontrollieren kann." (http://de.wikipedia.org/wiki/Monopol)

    Wenn dem so wäre, gäbe es kein SuSe, RedHat, Ubuntu, MAC usw.






  3. Re: totaler Blödsinn

    Autor: Fragrüdiger 12.09.05 - 12:41

    Grübler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na und? Die Administrationskosten sind dafür
    > ungleich höher.

    Nur weil jeder Depp meint, er könne "mit Windows umgehen" bedeutet das nicht, dass im professionellen Umfeld für Windows nicht genauso teure Administratoren nötig sind, wie für Linux.

    > Auch das ist Unsinn. Microsoft hat KEIN Monopol.
    > Begründung:
    > "Ein Monopol nennt man eine Marktsituation
    > (Marktform), in der nur EIN Anbieter oder
    > Nachfrager die Preise in einem Marktsegment
    > kontrollieren kann."
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Monopol)

    Wie wär's mal damit, mehr als den ersten Absatz zu lesen?

    "Der Begriff Monopol wird auch dort angewandt, wo zwar eine gewisse Konkurrenz vorhanden ist, aber der Marktanteil des Monopolisten so hoch ist, dass er als einziger aktiv in die Preisbildung eingreifen kann. Dies kann auch als unvollständige Konkurrenz gekennzeichnet werden."
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Monopol)

    Im Bereich der Desktop-Betriebssysteme für Heimbenutzer ist genau das mit Windows der Fall.

  4. Re: totaler Blödsinn

    Autor: Grübler 12.09.05 - 12:47

    Fragrüdiger schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Im Bereich der Desktop-Betriebssysteme für
    > Heimbenutzer ist genau das mit Windows der Fall.


    Selbst wenn das stimmen würde, warum kommt Open Source denn nicht aus den Socken? Wo es doch auch noch in den meisten Fällen kostenlos ist????

  5. Re: totaler Blödsinn

    Autor: blub 12.09.05 - 12:49

    Schonmal bei Mediamarkt oder Aldi nen PC mit Ubuntu gekauft?

  6. Re: totaler Blödsinn

    Autor: Grübler 12.09.05 - 12:53

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schonmal bei Mediamarkt oder Aldi nen PC mit
    > Ubuntu gekauft?
    >

    Kannst Du direkt beim Hardwarehersteller machen :
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/63799

  7. Re: totaler Blödsinn

    Autor: terminal 12.09.05 - 12:59

    Aha MS hat kein monopol? was ist dann bitte das hier:
    https://www.golem.de/showhigh2.php?file=/0507/39013.html&wort[]=Microsoft&wort[]=Monopol

    schon mal überlegt die Suchenfunktion auf der golemseite zu verwenden??
    Ich finde die Strafen allerdings viel zu lasch, man hat das ja im Verfahren gegen Ackermann gesehen, unverschämt wie sojemand die Gerichte beleidigt, die Grossunternehmen machen sich schon lang über unser Rechtssystem lustig, so kann es ja wohl kaum weitergehen? Alle reden von "freier Marktwirtschaft" aber man muss nur mal sehen wieviel Monopolklagen bei der EU anhängig sind, auch gegen deutsche Firmen, dann wird man schnell merken, dass der Begriff "freie Monopolwirtschaft" angebrachter sei: Man sehe nur die Deutsche Bundesbahn, Deutsche Telekom, Vitaminmonopol der BASF, Medienmonopole in Europa:
    Springer, Bertelsmann, Berlusconi. Die Energiekonzerne E.On der Paketdienstleister DHl, etc. der freie Markt ist schon lange ein Randphänomen unserer Gesellschaft geworden, der vor allem in den Medien und in BWL-Lehrbüchern exisitiert...

  8. Re: totaler Blödsinn

    Autor: B 12.09.05 - 12:59

    blub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schonmal bei Mediamarkt oder Aldi nen PC mit
    > Ubuntu gekauft?


    Und welche Firma kauft da bitte seine PCs ein?!

    Ausserdem:
    Heutzutage liegt die Nutzung von Windows 2000 bei über 50% in Firmen... und das 5 Jahre nach dessen erscheinen und 4 jahre nach Windows XP... merkwürdig, oder?

  9. Re: totaler Blödsinn

    Autor: Grübler 12.09.05 - 13:04

    terminal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schon mal überlegt die Suchenfunktion auf der
    > golemseite zu verwenden??

    Schonmal überlegt, ein Nachschlagewerk zu benutzen?
    Nur weil in den Medien immerwieder von Monopol gesprochen wird, ist es deshalb nicht automatisch richtig.
    Schau Dir mal die Definition von Monopol an und dann überleg weiter.

  10. Re: totaler Blödsinn

    Autor: terminal 12.09.05 - 13:10

    > Selbst wenn das stimmen würde, warum kommt Open
    > Source denn nicht aus den Socken? Wo es doch auch
    > noch in den meisten Fällen kostenlos ist????

    Wo soll denn das Geld für die Werbung herkommen du Witzbold?? Setzt sich Jamba durch weil die Klingeltöne von denen so toll sind oder weil sie soviel Werbung machen??
    Viele Firmen haben keine Wahl, da beispielsweise die Elstersoftware nur für Windows verfügbar ist, können elektr. Steuererklärungen fürs Finanzamt nur auf Windows-PCs erstellt werden, der Verband der Steuerberate hat sich auch ganz klar
    gegen andere Betriebssysteme ausgesprochen. Für ein Grossunternehmen ist es wohl kaum akzeptabel die Steuererklärugn auf Papier einzureichen oder?? Viele Kunden verschicken Formular als Worddateien, usw. die Liste der Abhängigkeiten für ein Unternehmen ist riesig. Die Bundesagentur für Arbeit hat reihenweise MCSE-Massnahmen gefördert, Ausbildung auf Linux, no thanx!

    Bei Privatanwendern ist es meiner Ansicht nach so, dass dies selber schuld sind, beziehungsweise eben nicht in der Lage sind Linux selber zu installieren, PCs mit vorinstalliertem Linux sind eben mal die Ausnahme, und solange Frau Kunz und Herrn Maier den PC bei Lidl, Aldi oder Mediamarkt, ProMarkt, etc kaufen ohne überhaupt zu wissen was ein Betriebssystem ist stehen die Chancen schelcht, dass Linux sich auf dem HeimPC-markt durchsetetzt.

    Lies ausserdem mal hier zum Thema Kartellverbot, bzws Wettbewerbsrecht:
    http://www.bmwa.bund.de/Navigation/Wirtschaft/Wirtschaftspolitik/Wettbewerbspolitik/europaeisches-wettbewerbsrecht.html

    vielleicht kommt dann ja mal was Qualifiziertes von dir

  11. Re: totaler Blödsinn

    Autor: terminal 12.09.05 - 13:13

    ja und nur weil man wegen Verstoss gegen das Monopolgesetz verurteilt wird ist man ja noch lange kein Monopolist.... sehr lustig von dir...

  12. Re: totaler Blödsinn

    Autor: Grübler 12.09.05 - 13:14

    terminal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ja und nur weil man wegen Verstoss gegen das
    > Monopolgesetz verurteilt wird ist man ja noch
    > lange kein Monopolist.... sehr lustig von dir...
    >
    >

    Manche Leute sind leicht zu erheitern

  13. Re: totaler Blödsinn

    Autor: Grübler 12.09.05 - 13:20

    terminal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Lies ausserdem mal hier zum Thema Kartellverbot,
    > bzws Wettbewerbsrecht:

    Oweia!
    Jetzt wirfst DU aber einiges durcheinander.

    Definition von Kartell:
    "Ein Kartell ist eine vertragliche Vereinbarung von Teilnehmern eines Marktes mit dem Ziel, so viel Marktmacht zu erreichen, dass die Bedingungen für Angebot oder Nachfrage eines Produktes oder einer Dienstleistung im Sinne der Kartellteilnehmer beeinflusst werden können."

    Wie Du unschwer erkennen kannst, sind für ein Kartell mehrere Teilnehmer nötig und nicht nur einer.

    > vielleicht kommt dann ja mal was Qualifiziertes
    > von dir
    Danke gleichfalls

  14. :rolleyes:

    Autor: ErzNova 12.09.05 - 13:27

    Kinders wollt Ihr Fischstäbchen ?

    MtG

    ErzNova

    "Ernsthaftigkeit ist die Zuflucht derer die nichts zu Sagen haben"

  15. Re: totaler Blödsinn

    Autor: JTR 12.09.05 - 13:50

    B schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schonmal bei Mediamarkt oder Aldi nen PC
    > mit
    > Ubuntu gekauft?
    >
    > Und welche Firma kauft da bitte seine PCs ein?!
    >
    > Ausserdem:
    > Heutzutage liegt die Nutzung von Windows 2000 bei
    > über 50% in Firmen... und das 5 Jahre nach dessen
    > erscheinen und 4 jahre nach Windows XP...
    > merkwürdig, oder?

    Kann ich bestätigen. Netview mal auf unserem Netz gemacht. Letztes Jahr wurde mit Umstellung auf XP begonnen (nur bei neuen PCs und solcchen die neu aufgesetzt werden müssen). Es sind aber nach wie vor 50% aller Clients mit Windows 2000 bestückt. Wir reden hier von 3000 PC Stationen.

  16. Re: totaler Blödsinn

    Autor: JTR 12.09.05 - 13:57

    terminal schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Bei Privatanwendern ist es meiner Ansicht nach so,
    > dass dies selber schuld sind, beziehungsweise eben
    > nicht in der Lage sind Linux selber zu
    > installieren, PCs mit vorinstalliertem Linux sind
    > eben mal die Ausnahme, und solange Frau Kunz und
    > Herrn Maier den PC bei Lidl, Aldi oder Mediamarkt,
    > ProMarkt, etc kaufen ohne überhaupt zu wissen was
    > ein Betriebssystem ist stehen die Chancen
    > schelcht, dass Linux sich auf dem HeimPC-markt
    > durchsetetzt.

    Oder sie wollen gar kein Linux. Das aber auszudiskutieren habe ich jetzt keine Lust. Es gibt diverse Gründe (Softwareangebot, Gewohnheitstier Mensch, Hardwareunterstützung, Computerspiele etc.). Der härteste Gegner von Linux ist nicht Microsoft sondern die Hardwareproduzenten, die unmöglich alle von Microsoft unter Druck gestellt werden können. Nein, die meisten entscheiden von sich aus, nur Windows zu unterstützen. Linux als freies OS wie man es so kennt, wird sich nie durchsetzen. Ein Unix in Form von OSX mit einer grossen Firma im Hintergrund wie Apple schon eher.

  17. Re: totaler Blödsinn

    Autor: Spacken 12.09.05 - 14:04

    terminal schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Selbst wenn das stimmen würde, warum kommt
    > Open
    > Source denn nicht aus den Socken? Wo es
    > doch auch
    > noch in den meisten Fällen
    > kostenlos ist????
    >
    > Wo soll denn das Geld für die Werbung herkommen du
    > Witzbold?? Setzt sich Jamba durch weil die
    > Klingeltöne von denen so toll sind oder weil sie
    > soviel Werbung machen??
    > Viele Firmen haben keine Wahl, da beispielsweise
    > die Elstersoftware nur für Windows verfügbar ist,
    > können elektr. Steuererklärungen fürs Finanzamt
    > nur auf Windows-PCs erstellt werden, der Verband
    > der Steuerberate hat sich auch ganz klar
    > gegen andere Betriebssysteme ausgesprochen. Für
    > ein Grossunternehmen ist es wohl kaum akzeptabel
    > die Steuererklärugn auf Papier einzureichen oder??
    > Viele Kunden verschicken Formular als Worddateien,
    > usw. die Liste der Abhängigkeiten für ein
    > Unternehmen ist riesig. Die Bundesagentur für
    > Arbeit hat reihenweise MCSE-Massnahmen gefördert,
    > Ausbildung auf Linux, no thanx!
    >
    > Bei Privatanwendern ist es meiner Ansicht nach so,
    > dass dies selber schuld sind, beziehungsweise eben
    > nicht in der Lage sind Linux selber zu
    > installieren, PCs mit vorinstalliertem Linux sind
    > eben mal die Ausnahme, und solange Frau Kunz und
    > Herrn Maier den PC bei Lidl, Aldi oder Mediamarkt,
    > ProMarkt, etc kaufen ohne überhaupt zu wissen was
    > ein Betriebssystem ist stehen die Chancen
    > schelcht, dass Linux sich auf dem HeimPC-markt
    > durchsetetzt.
    >
    > Lies ausserdem mal hier zum Thema Kartellverbot,
    > bzws Wettbewerbsrecht:
    >
    > vielleicht kommt dann ja mal was Qualifiziertes
    > von dir


    Und genau da stimmt die These nicht mehr.
    Weil die keine Ahnung haben, kann ja niemand vorraussetzen um einen PC zu kaufen, verlassen die sich auf Windows weil es sich ein benutzerfreundliches kompatibles OS etabliert hat. Spacken

  18. Re: totaler Blödsinn

    Autor: Jay Äm 12.09.05 - 14:16

    -------------------------------------------------------
    >>terminal schrieb:
    >>
    >> Man bedenke dass es Linux-PCs
    >>(vorinstalliert) mittlerweile
    >> für 299 Euro
    >> gibt!
    >
    > Grübler schrieb:
    >
    > Na und? Die Administrationskosten sind dafür
    > ungleich höher.
    >

    Jup, Definitiv. Linux ist zigfach komplexer als Windows und erheblich schlechter dokumentiert. Woran das liegt, steht auf einem anderen Blatt Papier. Fakt ist, wenn ich zehn Linux-Spezialisten eine komplexe Frage stelle, erhalte ich zehn verschiedene Antworten. Das ist bei Windows nicht der Fall.

    >>terminal schrieb:
    >>
    >> Herr Gates gehört meiner Ansicht nach
    >> wegen
    >> Wirtschaftsvergehen (Missbrauch von
    >> Marktmacht,
    >> Verstoss gegen die
    >> Monopolgesetze) auf die
    >> Fandungsliste von
    >> Interpol.
    >
    > Grübler schrieb:
    > Auch das ist Unsinn. Microsoft hat KEIN Monopol.
    > Begründung:
    > "Ein Monopol nennt man eine Marktsituation
    > (Marktform), in der nur EIN Anbieter oder
    > Nachfrager die Preise in einem Marktsegment
    > kontrollieren kann."
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Monopol)
    >
    > Wenn dem so wäre, gäbe es kein SuSe, RedHat,
    > Ubuntu, MAC usw.

    Das, mit Verlaub, ist Unsinn. Selbstverständlich ist Microsoft nach Volkswirtschaftlicher Definition ein Monopolist. Nenn mir mal einen Betriebssystemhersteller, der auch nur die Hälfte der Einnahmen von Microsoft hat... schwierig, gelle? Die ewige Microsoft-Miesmacherei stinkt mir ja auch; aber MS ist ein Monopolist, mit allen Folgen. Die meisten vergessen bloß, das andere Firmen (z.B. Apple) genauso handeln würden, wenn sie in der selben Position wären (und hat gerade Apple nicht gerade eine ziemliche Verarsch-Aktion mit dem Umstieg von PPC auf x86 durchgezogen?).

    das nur so nebenbei...

    ciao

    Jay Äm

  19. Re: totaler Blödsinn

    Autor: terminal 12.09.05 - 17:04

    JTR schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > terminal schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Bei Privatanwendern ist es meiner Ansicht
    > nach so,
    > dass dies selber schuld sind,
    > beziehungsweise eben
    > nicht in der Lage sind
    > Linux selber zu
    > installieren, PCs mit
    > vorinstalliertem Linux sind
    > eben mal die

    >
    > Oder sie wollen gar kein Linux. Das aber
    > auszudiskutieren habe ich jetzt keine Lust. Es
    > gibt diverse Gründe (Softwareangebot,
    > Gewohnheitstier Mensch, Hardwareunterstützung,
    > Computerspiele etc.). Der härteste Gegner von
    > Linux ist nicht Microsoft sondern die
    > Hardwareproduzenten, die unmöglich alle von
    > Microsoft unter Druck gestellt werden können.
    > Nein, die meisten entscheiden von sich aus, nur
    > Windows zu unterstützen. Linux als freies OS wie
    > man es so kennt, wird sich nie durchsetzen.

    Also dass es gute Gründe fü Windows gibt will niemand bestreiten, leider ist die Option Windows2000 mangels Updateunterstützung von MS ein bisschen riskant. Würde MS das ändern hätte Linux tatsächlich wenig Chancen. Auf S390 setzt sich aber jetzt schon Slackware durch, eben weil man hier die Garantie hat, dass es noch in 10 Jahren Updates geben wird, selbst gesetz dem Fall, dass Slackware offiziell eingestellt wird dürfte es ein leichtes für einen kleinen Betrieb sein ein Slackwaresystem mit updates zu versorgen (build-scripts sind einfach mal idiotensicher zu bedienen und neue sourcen ziehen und die Versionsnummer hochzählen kann wirklich jeder).
    Für Desktop ist es allerdings zugegebenermassen schwierige eine Entscheidung zu treffen, und Apple (an dem MS ausserdem 30% der Anteile haält) hat sich auch noch nie die Mühe gemacht ein OS sonderlich lange mit Updates zu versorgen. Hab selber noch 'nen Mac-LC-II daheim, der läuft wie 'ne Eins, echt tolles Gerät, nur wo sind die Updates??????

  20. Re: totaler Blödsinn

    Autor: terminal 12.09.05 - 17:12

    Einspruch, Linux ist nicht zigfach komplexer! Das trifft sicher für die sogenannten "Einteigerdistributionen" wie Suse, Fedora, Mandriva und Ubuntu zu, hier bauen die Hersteller aller ihr eigenes Süppchen genauso wie MS, mit dem Ergebnis das sich mit jedem Release die Namen der Configdateien ändern und irgendwelche ominösen Kernelpatches rein und rausinstalliert werden (Stichwort: Zen oder SELinux). Da geht es ganz klar darum Konkurrenten die Kompatibilität zu erschweren, wer aber vernünftige Distros einsetzt: Debian, Slackware, Gentoo (teilweise) der hat ein transparentes und klar zu verstehendes System. Slackware beispielsweise hat noch den gleichen Stil für die initscript für BSD, jeder Unixer kommt damit problemlos zurecht, von Haus aus keine Patches, alles wird nach altem Unixstandard eingericht, alles sehr einfach zu verstehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Henry Schein Dental Deutschland GmbH, Hamburg, Kiel
  2. medavis GmbH, Karlsruhe
  3. Dynamit Nobel Defence GmbH, Leipzig
  4. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme