Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Botnetze: BSI rät zu Prüfung nach…

Dazu brauchts doch keine Webseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: volkskamera 11.01.12 - 17:57

    Nachdem mittlerweile so ziemlich jeder über einen Router unterwegs ist, reicht eine simple Kommandozeile oder für Mausschubser ein Blick auf die Verbindungsinformationen um festzustellen, ob der Router als DNS eingerichtet ist oder nicht.

  2. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: Endwickler 11.01.12 - 18:42

    Echt? Wie kann meine Mutter das denn feststellen? Sie liest da "verbunden" und das sagt was aus?

  3. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: volkskamera 11.01.12 - 22:23

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? Wie kann meine Mutter das denn feststellen? Sie liest da "verbunden"
    > und das sagt was aus?


    Das sie sich jemanden suchen muss, der sich damit auskennt.

    Oder surft Deine Mutter einfach so auf Webseiten, die sie nicht kennt?

  4. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: irgendwersonst 11.01.12 - 22:30

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Echt? Wie kann meine Mutter das denn feststellen? Sie liest da
    > "verbunden"
    > > und das sagt was aus?
    >
    > Das sie sich jemanden suchen muss, der sich damit auskennt.
    wenn sie das z.B. im Radio gehört hat, dann braucht sie nur die genannte Webseite besuchen.

    > Oder surft Deine Mutter einfach so auf Webseiten, die sie nicht kennt?
    wer könnte sie davon abhalten?

  5. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: vukoxx 12.01.12 - 00:26

    >> Oder surft Deine Mutter einfach so auf Webseiten, die sie nicht kennt?
    > wer könnte sie davon abhalten?

    das fbi könnte das, zumindest wenn deine mutter den virus hat.
    die betreiben nämlich dns server die allein in deutschland von über 30000 rechnern genutzt werden
    vielleicht hatte sie im november mal kurz probleme mit dem surfen aber kurze zeit später ging alles wieder
    die ganzen anderen viren stören dann auch nicht weiter
    alles voll legal&transparent hier ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.12 00:27 durch vukoxx.

  6. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: vukoxx 12.01.12 - 00:38

    This is definitely a helpful step in the right direction for unsuspecting individuals who may be affected; however, it is not a guarantee of safety for affected systems, especially since the malware and its variants could still be running on the systems.
    http://reviews.cnet.com/8301-13727_7-57322316-263/fbi-tackles-dnschanger-malware-scam/
    im falle von emule und co reicht eine ip adresse um den "verbrecher" zu erwischen.
    bei den "großen dingern" klappts dagegen nicht und so mit der dns-server aktion versteh das erst recht nicht :(

  7. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: Test_The_Rest 12.01.12 - 08:43

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? Wie kann meine Mutter das denn feststellen? Sie liest da "verbunden"
    > und das sagt was aus?

    Deine Mutter ist eh nicht betroffen.
    Oder hat sie dem Schädling Adminrechte eingeräumt, damit dieser die Registry manipulieren kann?

    Ach, oder ist sie ständig als Admin unterwegs im Netz?
    Na dann hat ihr Sohn den Rechner wohl falsch eingerichtet und seine Mutter nicht richtig informiert.

  8. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: Andrej553 12.01.12 - 08:47

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem mittlerweile so ziemlich jeder über einen Router unterwegs ist,
    > reicht eine simple Kommandozeile oder für Mausschubser ein Blick auf die
    > Verbindungsinformationen um festzustellen, ob der Router als DNS
    > eingerichtet ist oder nicht.


    Und wieweit hilft mir ipconfig o.ä. jetzt bei einer manipulierten hosts Datei, manipulierten DNS Einträgen im Router, weil der "Heimadmin" hier das PW nicht geändert hat, oder aktivierten Proxyeinstellungen im Browser?

    Die Seite hilft einem zwar genausowenig in Hinsicht auf einen befallenen Computer, es geht hier eher darum das DAU's nicht im März "ohne Internet" dastehen.

  9. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: Rapmaster 3000 12.01.12 - 09:39

    Wieder typisch, da gibts ne Methode die jeder Vollhammel begreifen und ausführen kann und trotzdem kommt wieder einer mit "aber das kann man auch anders machen, man muss nur XY machen oder hier und da rumfrickeln und in irgendwelchen Menüs was in den Einstellungen gucken"...

  10. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: Der Spatz 12.01.12 - 15:50

    Tja, aber wenn es so einfach ist, indem man einfach einen URL eingibt und schon kommt ein "Ätsch, dein Rechner ist infiziert", dann bricht doch eine Welt zusammen.

    Kein Schwein glaubt einem dann doch mehr wie kompliziert das alles ist, wieso das mindestens drei Monate dauert nur um mal anzufangen und man kann nicht damit rumprotzen wie toll man ist, weil man ja den Nippel durch die Lasche von Hinten und um 30 Ecken ziehen kann.

    Frei nach dem Motto: Wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht.

    :-)

  11. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: Sirus1985 13.01.12 - 00:52

    volkskamera schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Echt? Wie kann meine Mutter das denn feststellen? Sie liest da
    > "verbunden"
    > > und das sagt was aus?
    >
    > Das sie sich jemanden suchen muss, der sich damit auskennt.
    >
    > Oder surft Deine Mutter einfach so auf Webseiten, die sie nicht kennt?

    Du hast so keine Ahnung was unerfahren Nutzer am Rechner so treiben...

  12. Re: Dazu brauchts doch keine Webseite

    Autor: der kleine boss 14.01.12 - 09:59

    Rapmaster 3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder typisch, da gibts ne Methode die jeder Vollhammel begreifen und
    > ausführen kann und trotzdem kommt wieder einer mit "aber das kann man auch
    > anders machen, man muss nur XY machen oder hier und da rumfrickeln und in
    > irgendwelchen Menüs was in den Einstellungen gucken"...


    Das Nr. 1 Argumemt der Linux-User, du hasts kapiert :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über PT Personal Trust GmbH, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. TIMOCOM GmbH, Erkrath
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe
  4. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
  3. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29