Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › I'm Circle: Ein Prozessor und eine SIM…

was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: jack-jack-jack 15.01.12 - 13:52

    sind CPUs und Simkarten teuer ?

    so ne kleine ARM CPU ist doch nicht so teuer oder ?

    lizenzierte Bandbreite ist teuer und knapp
    (also mit der Cloud bin ich da skeptisch)

    da wäre eine lokale Cloud viel cleverer

    Speicher ist auch nicht mehr teuer

    auf den 1. Blick scheint die Idee sexy

    aber auch noch auf dem 2. ?

  2. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: Xstream 15.01.12 - 13:55

    es geht aus meiner sicht gar nicht darum dass es billiger ist (ist es wahrscheinlich nicht) sondern dass du egal was du gerade tust diese tätigkeit von einem auf das andere gerät nahtlos mitnehmen kannst, dass du überall die gewohnte umgebung findest, usw.

  3. schon klar

    Autor: jack-jack-jack 15.01.12 - 13:58

    schon klar, dass es darum geht

    aber die anderen Hersteller werden das auch machen

    bzw. Apple ist da feste dran

    Google genauso

    und Microsoft macht da bestimmt auch was ;-)

  4. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: chuck 15.01.12 - 13:58

    Jawohl. Einerseits, weils unsinnig ist, mehrere Prozessoren unbelastet zu belassen, andererseits eben aufgrund dieser hoffentlich möglichst nahtlosen Übergabe von Prozessen.

  5. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: petergriffin 15.01.12 - 14:00

    ich finde die Idee auch sehr genial, allerdings denke ich das die IT Konkurrenz ein solches System nicht zulassen wird. Schließlich könnte man mit einem neuen gerät (i´m Core) nicht nur das Smartphone sondern jedes Gerät im haus upgraden. Das ist viel zu effizient und ökonomisch für unsere Marktwirtschaft.

  6. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: chuck 15.01.12 - 14:11

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist viel zu effizient und ökonomisch für unsere Marktwirtschaft.

    Ich sag ja nur "planned obsolescence". Hersteller wollten vor hundert Jahren auch nicht mehr, dass Leute eine Glühbirne für den Rest ihres Lebens (und, bei Kindern, darüber hinaus) kauften :-)

  7. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: cr4cks 15.01.12 - 14:13

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde die Idee auch sehr genial, allerdings denke ich das die IT
    > Konkurrenz ein solches System nicht zulassen wird. Schließlich könnte man
    > mit einem neuen gerät (i´m Core) nicht nur das Smartphone sondern
    > jedes Gerät im haus upgraden. Das ist viel zu effizient und ökonomisch für
    > unsere Marktwirtschaft.


    Word! Leider!

  8. Re: schon klar

    Autor: Anonymer Nutzer 15.01.12 - 14:55

    jack-jack-jack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und Microsoft macht da bestimmt auch was ;-)

    ja - aber wenn dann wie immer jahre zu spät! ;)

  9. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: Muhaha 15.01.12 - 18:15

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich finde die Idee auch sehr genial, allerdings denke ich das die IT
    > Konkurrenz ein solches System nicht zulassen wird. Schließlich könnte man
    > mit einem neuen gerät (i´m Core) nicht nur das Smartphone sondern
    > jedes Gerät im haus upgraden. Das ist viel zu effizient und ökonomisch für
    > unsere Marktwirtschaft.

    Das schon ... aber was hält einen davon ab, so ein System fertigzustellen und auf den Markt zubringen? Vlt. in Form einer Stiftung, die nicht gewinnbringend arbeiten muss, sondern nur soviel Geld einnehmen braucht, um den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten?

    Mal abseits der ausgetretenen Pfade denken ...

  10. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: petergriffin 15.01.12 - 18:27

    Das weis ich auch nicht, ich könnte mir aber vorstellen das sie druck über die Zulieferer und den Einzelhandel ausüben.

  11. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: Muhaha 15.01.12 - 18:51

    petergriffin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das weis ich auch nicht, ich könnte mir aber vorstellen das sie druck über
    > die Zulieferer und den Einzelhandel ausüben.

    Man kann vielleicht Druck auf manche Zulieferer und auf einige Einzelhändler ausüben, aber nicht auf alle. Zudem ... man braucht den Einzelhandel im Internet-Zeitalter nicht mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.12 18:53 durch Muhaha.

  12. Heißt bei mir Smartphone

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.12 - 00:10

    Da brauch ich kein zusätzliches Gerät. Alles, was das Teil kann, kann mein Handy jetzt schon und noch viel mehr. Sozusagen ein Handy mit eingebautem "I'm core" :>

    total überflüssig das Teil

  13. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: Anonymer Nutzer 16.01.12 - 00:15

    So ein Käse. Niemand zwingt eine Firma gewinnbringend zu Arbeiten. Die kann genauso alles Geld ausgeben, was sie hat.

  14. Re: was ist denn teuer / knapp / begrenzt ?

    Autor: Muhaha 16.01.12 - 08:14

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Käse. Niemand zwingt eine Firma gewinnbringend zu Arbeiten. Die kann
    > genauso alles Geld ausgeben, was sie hat.

    Es geht mir eher um die Eigentumsverhältnisse. Eine Stiftung oder eine Genossenschaft oder ähnliches kann nicht so einfach hinterzimmermäßig aufgekauft werden (zB. durch die Konkurrenz), wenn einem Verkauf (oder einer Auflösung) mehr Leute zustimmen müssen.

  15. Re: schon klar

    Autor: derKlaus 16.01.12 - 12:27

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jack-jack-jack schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > und Microsoft macht da bestimmt auch was ;-)
    >
    > ja - aber wenn dann wie immer jahre zu spät! ;)
    Eher unbemerkt von der breiten Masse.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. KVV Kassel, Kassel
  3. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin-Kreuzberg,Berlin
  4. Wilhelm Layher GmbH & Co. KG, Güglingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 40th Anniversary Steelbook, Ash vs Evil Dead Collector's edition, Predator 1 - 4 Box...
  2. ab 0,89€ (u. a. enthalten Distraint 2, Rusty Lake Paradise, Nex Machina, Shantae: Half-Genie Hero)
  3. (u. a. The Division 2 für 36,99€, Just Cause 4 für 17,99€, Kerbal Space Program für 7,99€)
  4. (u. a. Sandisk Plus 1-TB-SSD für 88,00€, WD Elements 4-TB-Festplatte extern für 79,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich
    Coradia iLint
    Alstoms Brennstoffzellenzüge bewähren sich

    Zwei Züge, 100.000 Kilometer, keine Probleme: Nach zehn Monaten regulärem Einsatz in Niedersachsen ist das französische Unternehmen Alstom zufrieden mit seinen Brennstoffzellenzügen.

  2. Matternet: Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz
    Matternet
    Schweizer Post pausiert Drohnenlieferungen nach Absturz

    Blutkonserven oder Gewebeproben müssen unter Umständen schnell zu ihrem Bestimmungsort gebracht werden. Die Schweizer Post setzt für solche Transporte Drohnen ein. Doch nach vielen problemlosen Flüge ist ein Copter abgestürzt. Das Drohnenprogramm wurde daraufhin vorerst gestoppt.

  3. Nintendo: Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden
    Nintendo
    Akku von überarbeiteter Switch schafft bis zu 9 Stunden

    Die Hinweise auf eine Hardwarerevision bei der Nintendo Switch sind bestätigt. Bei der neuen Version ist die Akkulaufzeit deutlich verbessert - sie übertrumpft nun sogar die vom Handheld Switch Lite.


  1. 19:06

  2. 16:52

  3. 15:49

  4. 14:30

  5. 14:10

  6. 13:40

  7. 13:00

  8. 12:45