1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kritik an Apples Siri: Steve Wozniak…

Nüchterne Betrachtung von Siri ...

  1. Beitrag
  1. Thema

Nüchterne Betrachtung von Siri ...

Autor: Anonymer Nutzer 18.01.12 - 13:01

In der Öffentlichkeit: ne, Danke.

Am Schreibtisch/ im Wohnzimmer: Für manche Tasks vielleicht. Einen Kontakt zu öffnen geht aber z.B. schneller, wenn man den Kontakt auf der Oberfläche anlegen kann.

Die Qualität durfte ich am Wochenende erfahren:
"XXX, kannst Du das bitte wiederholen."
"XXX, es tut mir leid. Das habe ich leider nicht verstanden."
Es reichen 3 lärmende Kinder im Hintergrund und Siri versagt.

Und mit einem hat Wozniak recht: Ich gewöhne mich ein Jahr daran, dann fahre ich in den Urlaub, schalte Daten-Roaming ab und kann mir dann per Touch-Bedienung nicht mehr helfen, da ich in der Zwischenzeit vergessen habe, wie das geht. Super Sache ...

Ein einziger Ort fällt mir ein, bei dem Siri echt Sinn macht - das Auto. "SMS an xy", "E-Mail an XY". Da wäre Siri echt schön. Der Besitzer des iPhone 4S, den ich am WE getroffen habe sagt aber nun, dass es ausgerechnet im Auto auch viel nicht versteht.

Naja, in 1-2 Jahren vielleicht mal ein nettes Feature. Für mich aber kein Killer-Feature - nicht mal annähernd.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Nüchterne Betrachtung von Siri ...

Anonymer Nutzer | 18.01.12 - 13:01
 

Re: Nüchterne Betrachtung von Siri ...

Flinx_in_Flux | 18.01.12 - 15:39
 

Re: Nüchterne Betrachtung von Siri ...

samy | 18.01.12 - 15:48

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen
  2. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  3. CURRENTA GmbH & Co. OHG, Leverkusen
  4. Schuler Pressen GmbH, Göppingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. 18,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel