1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nero 7 Premium angekündigt

hoffentlich nicht so groß, hoffentlich ein gescheiter Installer

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hoffentlich nicht so groß, hoffentlich ein gescheiter Installer

    Autor: MrAnderson 13.09.05 - 13:47

    Hab derzeit auch das Nero 6.x-Paket im Einsatz und eigentlich schon seit der Version 5.0 mit der Software zufrieden.
    Allerdings waren die Vers. 5.5x die Besten :)

    Was ich an dem 6er-Paket gut finde, ist das man selbst entscheiden kann, welche Pakete man installieren will.
    Braucht man jedoch mal 2 Programme von anderen Paketen, so muß man das a) erst mit herunterladen und b) - und das nervt am Meisten! - installiert es auch alles andere von diesem Paket mit!

    Ich vermisse einen gescheiten Installer, bei dem ICH SELBST auswählen kann (Programm, Zubehör, Hilfe, Doku...)

    Das Nero ist echt schon ein sehr großes Paket :(

  2. Re: hoffentlich nicht so groß, hoffentlich ein gescheiter Installer

    Autor: andreasm 13.09.05 - 13:58


    > Das Nero ist echt schon ein sehr großes Paket :(

    genau und inkrementelle Updates kennen die auch nicht. Bei einem Update muss man immer die ganzen rund 30 MB runterladen. Nervt auf Dauer total!


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  3. Re: hoffentlich nicht so groß, hoffentlich ein gescheiter Installer

    Autor: K 13.09.05 - 14:05

    Jup. Ich hab' Nero deswegen auch augemustert.
    Jetzt werkelt CDBurnerXP bei mir.

  4. Re: hoffentlich nicht so groß, hoffentlich ein gescheiter Installer

    Autor: JTR 13.09.05 - 14:16

    MrAnderson schrieb:
    -------------------------------------------------------

    >
    > Das Nero ist echt schon ein sehr großes Paket :(

    Meinst du jetzt wegen dem Herunterladen oder wegen dem Festplattengebrauch. Zweiteres kann ich heutzutage eigentlich nicht mehr nachvollziehen. Ersteres schon wenn man mit Analogmodem oder ISDN unterwegs ist.


  5. Re: hoffentlich nicht so groß, hoffentlich ein gescheiter Installer

    Autor: andreasm 11.10.05 - 15:54

    K schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jup. Ich hab' Nero deswegen auch augemustert.
    > Jetzt werkelt CDBurnerXP bei mir.
    >


    Gute Entscheidung!

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  2. Zühlke Engineering GmbH, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart
  3. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,79€
  2. 4€
  3. 15,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme