1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantified Self: Wem gehört unser…

Auf den mentalen %Rang kommts an.

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf den mentalen %Rang kommts an.

    Autor: omo 19.01.12 - 12:32

    Die nichtmentalen Biodaten können in jeder Arztpraxis so ganz nebenher von MTA's ermittelt werden, u.a. bissl Blut abzapfen und das ggf. in Speziallabors auswerten lassen.
    User Leben gehört uns, niemandem sonst.
    Es geht um unsere materiellen Freiheitsgrade individueller Selbstverwirklichung.
    Die Kernfrage: wie verwirklicht man sich selbst, ohne diesen Anspruch Anderen abzusprechen?
    Da greift zentral der MPR.
    Dazu ist er in denselben Eink.-%Rang umzumünzen.
    Wie geht das nun, so man dazu keinen eigenen Betrieb hat?
    Die allermeisten Anleger haben auch keinen eigenen Betrieb, nutzen dazu Anlegernetze, z.B. vor allem per shareholder value.
    Wie geht das nun als Anbieter?
    Der Sozialstaat ist eingeführt, genau das zu unterbinden.
    Der Anbieter ist vollwertiger Marktteilnehmer einer Leistungsgesellschaft freier Marktwirtschaft.
    Das ist arbeitsgesetzlich blockiert.
    Damit gehört das Leben der Allermeisten Finanzbelangen der Allerwenigsten, neuerdings bis hin zu chinesischen Staatsanlagen.
    Eben im Bundestag ist von "gleichberechtigter Teilhabe" die Rede.
    Die "Zugangsbarrieren" begründen sich im "Arbeitnehmer"Konstrukt, das einem gesetzlich zugewiesen wird.
    Dabei gehts nicht um Sozialleistungen, sondern um Anbieterprofit.
    Fit Anbieterprofit generieren, sich dazu mental ausreizen, das mentale Leistungsprofil voll einbringen und den damit generierten Profit leistungsanteilig abschöpfen.
    Dann gehört Jedem sein Leben selbst.
    Ein FDPler am Rednerpult: "eigenverantwortliches Handeln" - genau das bedingt die AnbieterRechtsOrdnung.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Klinikum Schloß Winnenden, Stuttgart
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Bestpreis)
  2. 1.099€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Super Seducer 3 - Uncensored Edition für 10,79€, Total War: Rome - Remastered für 26...
  4. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme