1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Guttenberg: "Für alle, die…

Wie passend ironisch. Besser gehts kaum.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie passend ironisch. Besser gehts kaum.

    Autor: phex 20.01.12 - 15:33

    Ob er wohl vorher noch schnell zum Glauben der Kopimisten konvertiert ist? .....

  2. Re: Wie passend ironisch. Besser gehts kaum.

    Autor: AndyBundy 20.01.12 - 15:36

    wohl eher Buddhist. Er hofft ja noch auf eine zweite Chance, etwas auf ehrliche Art zu erreichen. Vielleicht ist er im zweiten Leben ein Aal: genauso glatt und sich aus jeder Situation zu winden, bis der Kopf gefallen ist.

  3. Re: Wie passend ironisch. Besser gehts kaum.

    Autor: phex 20.01.12 - 15:40

    :-D

    Könnte gut sein. Würde aber im Zusammenhang mit seinem neuen Amt erstmal weniger Sinn machen.

  4. Re: Wie passend ironisch. Besser gehts kaum.

    Autor: oakmann 20.01.12 - 17:50

    Er soll sich für freies Internet einsetzen. Dafür ist ein Raubmordkopierer doch am besten geeignet. Weiß net was ihr alle habt. Die Lobbyarbeit der Urheberrechtler ist schon sehr exzellent, ein bisschen Ying und Yang reinbringen, wie im Buddismus wie ihr schon sagt das er dafür ja momentan auch steht würde schon nicht schaden.

  5. Re: Wie passend ironisch. Besser gehts kaum.

    Autor: samy 22.01.12 - 22:49

    oakmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er soll sich für freies Internet einsetzen. Dafür ist ein Raubmordkopierer
    > doch am besten geeignet.

    [ ] Du kennst den Unterschied zwischen Plagiat und Raubkopie
    [X] Du meinst du bräuchtest dein Raubkopien nur zu zitieren dann wären sie legal....

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  6. Re: Wie passend ironisch. Besser gehts kaum.

    Autor: -CK- 23.01.12 - 03:54

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > oakmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er soll sich für freies Internet einsetzen. Dafür ist ein
    > Raubmordkopierer
    > > doch am besten geeignet.
    >
    > [ ] Du kennst den Unterschied zwischen Plagiat und Raubkopie
    > Du meinst du bräuchtest dein Raubkopien nur zu zitieren dann wären sie
    > legal....


    Auch hier wie im anderen Thread:
    Mit "Raubkopiererei" prellt man Lizenzen, keine Gldsummen.
    Und ob ein Rechteinhaber seine Inhalte nur gegen Geld, gegen Nennung als Autor oder gegen eine Schachtel Pralinen herausgibt, "Raubkopie" bleibt "Raubkopie".
    Und Crosstrolling macht das nicht unrichtiger.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. User Experience Research Analyst (m/w/d)
    Elektrophoenix GmbH, Blomberg
  2. Data Architect & Engineer (m/w/d) für den Bereich Kranken Analytics
    Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  3. IT-Anwendungsarchitekt_in und -entwickler_in (w/m/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Software Architect New Production Technologies (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,97€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Unhinged: Außer Kontrolle, Knives Out, Forrest Gump - Remastered, Blade Runner (Final Cut...
  3. (u. a. Nintendo Switch für 291,55€, AMD Ryzen 7 5800X für 350,91€)
  4. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de