Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Galaxy Tab 10.1N und Galaxy…

scrollverhalten. soll heissen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. scrollverhalten. soll heissen?

    Autor: kendon 02.02.12 - 13:04

    wenn ich an das ende einer seite scrolle hört es auf zu scrollen. wo ist das patent?

    die frage ist ernstgemeint, hat nichts mit fanboy o.ä. zu tun.

  2. Re: scrollverhalten. soll heissen?

    Autor: njaa 02.02.12 - 13:13

    Overscroll bounce genannt, das die "kinetische Energie", die die Seite aufgebaut hat durch einen bounce abfedert.
    In Samsungs restlichen Geräten mit TouchWiz wurde der Overscroll glow eingeführt, der die Seite stoppt und am unteren Ende blau leuchtet, stärker je nach Geschwindigkeit.

  3. Re: scrollverhalten. soll heissen?

    Autor: syntax error 02.02.12 - 13:26

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn ich an das ende einer seite scrolle hört es auf zu scrollen. wo ist
    > das patent?


    Apple hat das so gebaut dass es nicht einfach schlagartig aufhört, sondern kurz über den Rand läuft und dann weich zurückfedert.

    Natürlich trivial^10 aber Apple halt. ;)

  4. Re: scrollverhalten. soll heissen?

    Autor: sasquash 02.02.12 - 13:50

    Kann mein Sony Ericsson Vivaz mit Symbia drauf allerdings auch..

    Nur ist die Frage, ob die das auch einfach so nutzen oder geblecht haben ^^

  5. Re: scrollverhalten. soll heissen?

    Autor: tomate.salat.inc 02.02.12 - 14:27

    Hier hat Apple imho echt seinen Tiefpunkt erreicht. Das sich Apple sämtlichen Fortschritt nicht noch auf die Fahne schreiben will ist ja gerade alles. Was kommt als nächstes: "Der Button da sieht aber den unseren ähnlich" -.-.

    Patente sind der Horror. Vor allem, wenn man sich jeden mist Patentieren lassen darf/kann.

  6. Re: scrollverhalten. soll heissen?

    Autor: Amüsierter Leser 02.02.12 - 15:38

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Patente sind der Horror. Vor allem, wenn man sich jeden mist Patentieren
    > lassen darf/kann.

    Passend dazu aus Wikipedia:

    Am wichtigsten war jedoch eine Patentanmeldung von 1941, in der er (Konrad Zuse) die Z3 beschrieb. Die deutschen Prüfer hatten gegen Zuses Ansprüche keine Einwände, und das Patent wurde 1952 bekanntgemacht. Dagegen erhoben die Firma Triumph, später auch IBM Einspruch. Der Prozess zog sich durch sämtliche Instanzen, bis das Bundespatentgericht 1967 zur endgültigen Entscheidung kam, dass dem Erfinder des Computers „mangels Erfindungshöhe“ kein Patent erteilt werden könne.

  7. Re: scrollverhalten. soll heissen?

    Autor: kendon 03.02.12 - 13:27

    > gerade alles. Was kommt als nächstes: "Der Button da sieht aber den unseren
    > ähnlich" -.-.

    ähm, gabs schon mehrfach? apple vs. samsung, geschmacksmuster etc...

  8. Re: scrollverhalten. soll heissen?

    Autor: kendon 03.02.12 - 13:27

    verstanden, danke. und lächerlich. sowohl die klage als auch die tatsache dass man es patentieren kann...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. Modis GmbH, Bonn
  3. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  4. Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€ (Bestpreis!)
  2. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)
  3. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. Thüringen: Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen
    Thüringen
    Mehr unangekündigte Datenschutzkontrollen in Unternehmen

    Bei der Vorstellung seines Tätigkeitsberichtes kündigte der Datenschutzbeauftragte aus Thüringen an, Unternehmen stärker zu kontrollieren - auch unangekündigt. Zur Not werde er sich mit Hilfe der Polizei Zugang verschaffen.

  2. Entwicklungsplattform: Gitlab 12 setzt auf Security
    Entwicklungsplattform
    Gitlab 12 setzt auf Security

    Mit der aktuellen Version 12 der Entwicklungsplattform Gitlab wollen die Entwickler "Sicherheit zu einem automatisierten Teil des Release-Zyklus" machen. Dazu gibt es Funktionen, die den Umgang mit Sicherheitslücken und Patches vereinfachen soll.

  3. GE: Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
    GE
    Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren

    Smart Home muss nicht immer smart sein. Vor allem, wenn es mal Probleme gibt. Eines der komplexesten Verfahren zum Zurücksetzen eines Leuchtmittels hat sich GE ausgedacht. Zählung nach dem Mississippi-Prinzip inklusive.


  1. 15:01

  2. 15:00

  3. 13:50

  4. 12:45

  5. 12:20

  6. 11:49

  7. 11:37

  8. 11:25