Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Google-Ranking: Wie ein Erpresser…

Google ist ein Unternehmen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google ist ein Unternehmen!

    Autor: divStar 04.02.12 - 09:23

    Google ist ein Unternehmen - und dabei kein staatliches. Warum soll es dafür also "demogratisch legitimierte Kontrollgremien" geben? Der Algorithmus ist geheim - wie eben das Rezept der Original Coca Cola es lange war (und immer noch ist?).

    Es ist DEREN Schuld, dass sie auf die bequeme Art und Weise sich einfach bei Google einzutragen, vertrauen und nicht parallel noch andere Wege suchen. Ein Unternehmen, welches sich ausschließlich darauf verlässt, sollte seine Marketing- und Verkaufsstrategie (falls eine solche überhaupt existiert) überdenken.

    dS.

  2. Re: Google ist ein Unternehmen!

    Autor: Seasdfgas 04.02.12 - 10:49

    onlineshops sind nunmal hauptsächlich davon abhängig, in der hauptsächlich benutzen suchmaschine gefunden zu werden.
    gibt leider nich so viele holzspielzeug tv shows oder holzspielzeug hochglanzmagazine, wo man groß werbung schalten könnte (mal abgesehen davon das tv werbung einige zehntausende kostet die diese leute mit sicherheit nicht haben)

    wenn feststeht, das googles ergebnisse auf diese art manipuliert werden können (was sie ja behaupten, würde nicht so krass funktionieren), dann ist es mindestens deren problem, solche gezielten aktionen zu verhindern.

  3. Ich bin noch immer nicht überzeugt...

    Autor: miauwww 04.02.12 - 11:09

    divStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Google ist ein Unternehmen - und dabei kein staatliches. Warum soll es
    > dafür also "demogratisch legitimierte Kontrollgremien" geben? Der
    > Algorithmus ist geheim - wie eben das Rezept der Original Coca Cola es
    > lange war (und immer noch ist?).
    >
    > Es ist DEREN Schuld, dass sie auf die bequeme Art und Weise sich einfach
    > bei Google einzutragen, vertrauen und nicht parallel noch andere Wege
    > suchen. Ein Unternehmen, welches sich ausschließlich darauf verlässt,
    > sollte seine Marketing- und Verkaufsstrategie (falls eine solche überhaupt
    > existiert) überdenken.

    Aber da G. im Onlinebereich dermaßen wichtig ist, die Reihenfolge der Links sozusagen über Gedeih und Verderb von Millionen von Onlineläden mitentscheidet...? Wäre die Reihenfolge nicht manipulierbar, wäre nichts dagegen einwenden, aber sie ist ja manipulierbar...

    Edit: mein Fazit wäre, dass G. zumindest allen Nutzern mitteilen muss, dass die Reihefolge der Suchergebnisse nicht notwendig die "besten" Suchergebnisse obenan liefert - denn ich glaube, genau das denken 90% der Nutzer sehr wohl...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.12 11:22 durch miauwww.

  4. Re: Ich bin noch immer nicht überzeugt...

    Autor: Bouncy 06.02.12 - 07:13

    miauwww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edit: mein Fazit wäre, dass G. zumindest allen Nutzern mitteilen muss, dass
    > die Reihefolge der Suchergebnisse nicht notwendig die "besten"
    > Suchergebnisse obenan liefert - denn ich glaube, genau das denken 90% der
    > Nutzer sehr wohl...
    Aber genau das ist Google's Bestreben - es ist aktuell nicht immer so, aber es ist das erklärte Ziel aller Bemühungen -, insofern wäre es kontraproduktiv jetzt so einen Hinweis zu bringen. Irgendwo müssen Menschen auch ihren eigenen Verstand mal einschalten, es fehlt nicht wirklich ein Schilderwald auch noch im Internet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59