1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kubuntu: Canonical beendet…

Es kann nur besser werden...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es kann nur besser werden...

    Autor: El_Zorro_Loco 07.02.12 - 13:10

    wenn Kubuntu von der Community weiter gepflegt wird. Ein Kubuntu mit KDE aus Community PPAs lief bis jetzt immer besser und vor allem stabiler als die nächste Version, welche die gleiche KDE-Version standardmäßig hatte.

  2. Re: Es kann nur besser werden...

    Autor: Schiwi 07.02.12 - 13:32

    Ich frag mich auch ob sich tatsächlich groß etwas ändern wird? Wie sehr hat sich Canonical denn wirklich bei Kubuntu eingebracht?
    Ich werde jedenfalls bei Kubuntu bleiben, dank KDE4.8 wird 12.04 das beste Kubuntu werden das es je gab

  3. Re: Es kann nur besser werden...

    Autor: Wahrheitssager 07.02.12 - 13:44

    > Ich frag mich auch ob sich tatsächlich groß etwas ändern wird? Wie sehr hat sich Canonical denn wirklich bei Kubuntu eingebracht?
    Die haben Jonathan Ridell bezahlt für Kubuntu zu arbeiten.

  4. Re: Es kann nur besser werden...

    Autor: Schiwi 07.02.12 - 14:11

    Wahrheitssager schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die haben Jonathan Ridell bezahlt für Kubuntu zu arbeiten.


    Ich will seine Arbeit keineswegs schlecht reden, aber werden die Auswirkungen tatsächlich spürbar wenn lediglich einer fehlt?

  5. Re: Es kann nur besser werden...

    Autor: Wahrheitssager 07.02.12 - 15:08

    > Ich will seine Arbeit keineswegs schlecht reden, aber werden die Auswirkungen tatsächlich spürbar wenn lediglich einer fehlt?

    Das lustige ist ja er fehlt ja nicht mehr, sondern er engagiert sich ja weiterhin. Er wird nur nicht mehr dafür von Canonical bezahlt. Ergo denke ich das er nun auch noch einer anderer Arbeit nachgehen wird und nicht mehr Vollzeit an Kubuntu herumentwickelt.
    Aber einen großen Einschnitt sehe ich da jetzt auch nicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität Potsdam, Potsdam
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main
  3. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  4. Marabu GmbH & Co. KG, Tamm bei Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

30 Jahre Champions of Krynn: Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
30 Jahre Champions of Krynn
Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier

Champions of Krynn ist das dritte AD&D-Rollenspiel von SSI, es zählt zu den Highlights der Gold-Box-Serie. Passend zum 30. Geburtstag hat sich unser Autor den Klassiker noch einmal angeschaut - und nicht nur mit Drachen, sondern auch mit dem alten Kopierschutz gekämpft.
Ein Erfahrungsbericht von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43