1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Drucker

Epson kündigt ersten 7-Farb-Desktop-Tintenstrahler an

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Epson kündigt ersten 7-Farb-Desktop-Tintenstrahler an

    Autor: Golem.de 25.04.02 - 13:48

    Epson hat heute den Nachfolger des Tintenstrahl-Farbdruckers Epson Stylus Photo 2000P angekündigt: Der Stylus Photo 2200 bedruckt Papierformate bis A3+ mit 7 anstelle von 6 Farben und soll damit eine für den Fotodruck vorteilhaftere, da größere Farbskala beherrschen. Gemeinsam mit Epsons neuer Ultrachrome-Tinte soll der neue Drucker insbesondere für Amateur-Fotografen bis hin zu kommerziellen Portrait-, Werbe- und Kunst-Fotografen interessant sein.

    https://www.golem.de/0204/19513.html

  2. Re: Epson kündigt ersten 7-Farb-Desktop-Tintenstrahler an

    Autor: Eurofalter 25.04.02 - 14:38

    Na da bin ich ja mal auf die ersten Testberichte gespannt.
    Ich hab momentan nen HP 930c und bin damit sehr zufrieden, da ich nicht soo viel Drucken muss, und farblich sind die Bilder ja absolut OK!
    naja, warten wir es ab...

  3. Re: Epson kündigt ersten 7-Farb-Desktop-Tintenstrahler an

    Autor: Xa 26.04.02 - 11:36

    Was werden wohl die Tuschpatronen kosten ?
    Mit diesen ist doch nur noch Geld zu machen .

  4. Re: Epson kündigt ersten 7-Farb-Desktop-Tintenstrahler an

    Autor: Tom 17.05.02 - 09:09

    Bei sieben Farben wäre es an der Zeit nicht nur 2 verschiedene Patronen einzubauen, sondern vielleicht sogar für jede Farbe eine oder eine für schwarz und die restlichen 6 als Doppelpatronen, da muß man sich wenigstens nicht, wenn eine Farbe leer ist, gleich eine neue Patrone für alle Farben besorgen.

  5. Re: Epson kündigt ersten 7-Farb-Desktop-Tintenstrahler an

    Autor: vasic 18.12.02 - 20:19

    Na klasse , 7 Patronen Farbdrucker .
    Bestimmt ziehen die anderen Trittbrettfahrer (will hier keine namen nennen) nach.
    In zwei jahren wird es dann Tintenstrahldrucker mit 24 Farbpatronen geben,usw.usw..
    Die Drucker werden zwar 199 € kosten und einzelpatrone je 29€,damit kann jeder für sich
    ausrechnen wieviel ein Drucker wirklich kosten wird.
    Kalkuliert man noch Fotopapier ein,das 10er pack A4 für 19€,wer hier noch ein FOTODRUCKER
    braucht,dem ist nicht mehr zu helfen.
    Lieber Fotolabor (für ganz faule ,online Fotolabors giebt es wie sand am Meer)
    dort kostet ein Foto 15x10 cm 20-25 cent.

    Oder aber man kauft sich gleich 5 Drucker, druckt die Patronen leer und schrottet die dinger ein,
    oder verkauft die (ohne Tinte) bei ebay,die Idioten bei ebay kaufen jeden schrott.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rheinpfalz Verlag und Druckerei GmbH & Co. KG, Ludwigshafen am Rhein
  2. Pure11 Handelsgesellschaft mbH, Grünwald
  3. über Hays AG, Berlin
  4. Dental Wings GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,99€
  2. (u. a. Chicken Police für 14,99€, Through the Darkest of Times für 9,99€, Townsmen - A...
  3. 48,99€
  4. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme