1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Drucker

Fixer HP Deskjet 5740 für unter 100 Euro

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fixer HP Deskjet 5740 für unter 100 Euro

    Autor: Golem.de 04.08.04 - 08:32

    Der neue Farbtintenstrahldrucker HP Deskjet 5740 arbeitet nach Herstellerangaben mit einer Druckgeschwindigkeit von bis zu 26 Seiten in Schwarzweiß und bis zu 18 Seiten in Farbe pro Minute.

    https://www.golem.de/0408/32776.html

  2. und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: Ups 04.08.04 - 08:35


    kein Text

  3. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: Smurf511 04.08.04 - 08:39

    Nein, die ist teurer....

    Man, was waren das noch für Zeiten, als ich für den HP Deskjet 500 1049 Mark bei Escom bezahlt habe, man drei Patronen dazu bekam und sicher sein konnte, das der Drucker eine halbe Ewigkeit halten würde...

    Tja, leider hat das Ding kein USB Anschluss ;-)

    Bis dahin

    Smurf511

  4. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: der minister 04.08.04 - 09:09

    deshalb bin ich auf laser umgestiegen. sind zwar höhere anschaffungskosten, aber im unterhalt billiger, und paradoxerweiser für mich als wenig-drucker bessergeeignet, da keinen ärger mit eingetrockneten patronen..

  5. Jup

    Autor: Ups 04.08.04 - 09:26

    der minister schrieb:
    >
    > deshalb bin ich auf laser umgestiegen. sind zwar
    > höhere anschaffungskosten, aber im unterhalt
    > billiger, und paradoxerweiser für mich als
    > wenig-drucker bessergeeignet, da keinen ärger
    > mit eingetrockneten patronen..

    Ich hatte 8 Jahre lang einen LaserJet IIIp. Ich habe EXAKT einen neuen Toner gekauft. Das war echt cool - ich habe nämlich ganz gut damit gedruckt und mehr als mein ganzes Studium damit bestritten. Für 79 DM plus dem Orginal-Toner.

  6. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: cmi 04.08.04 - 09:26

    der minister schrieb:
    >
    > deshalb bin ich auf laser umgestiegen. sind zwar
    > höhere anschaffungskosten, aber im unterhalt
    > billiger, und paradoxerweiser für mich als
    > wenig-drucker bessergeeignet, da keinen ärger
    > mit eingetrockneten patronen..

    das ist der punkt. ich ärgere mich zur zeit über meinen "sauteuren" c70 von epson. ich drucke eher selten, was hier tödlich ist :( und zu den patronenpreisen bei "teuren" druckern sag ich mal lieber nix... nur soviel: schaut mal wieviel eine schwarzweiß oder beliebige farbpatrone für den c70 kostet...

  7. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: Bismarck 04.08.04 - 10:04

    Ich bin vor einiger Zeit umgestiegen von HP zu Canon.
    Mein Canon i850 druckt gut und schnell und frißt Patronen, die mich bei ebay umgerechnet nur 1,20 Euro das Stück kosten.

  8. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: chojin 04.08.04 - 16:51

    Ich hab auch nen mittlerweile recht alten Canon LBP-800 sw-Laser, den ich noch zu Schulzeiten bekommen habe, samt Ersatz-Toner/Trommel, ca. 1997. Ich habe die Papierpackungen nicht gezählt, aber das Teil läuft immernoch mit dem Original-Toner :) Und ich hab ja noch den zweiten für die nächsten 7 Jahre...
    (laut Canon ca. 2700 Blatt mit 5% Deckung pro Toner; Kosten 2,5 Cent pro Blatt)

  9. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: M.Warnecke 06.08.04 - 12:56

    Das kann auch dumm laufen. - Für den Canon Bubble Jet 5000 kosten die Tintentanks 10-20 Euro und die komplette Patrone mit Druckkopf fast 100 Euro. Die Tanks sind alle Nase lang leer und die Druckqualität ist mäsig. Außerdem braucht er nach dem einschalten 1-10 Minuten (Dauer zufällig) zum Hochfahren. Erst dann kann man Daten zum Drucker schicken. Von daher bin ich bei Canon in Zukunft vorsichtig.

  10. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: hellbringer 14.01.05 - 14:19

    tja, beim canon pixma IP4000 hält eine schwarzpatrone 1000 seiten und kostet umgerechnet nur 1 cent pro blatt.

  11. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: Stephan Baldes 28.04.05 - 14:27

    M.Warnecke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das kann auch dumm laufen. - Für den Canon Bubble
    > Jet 5000 kosten die Tintentanks 10-20 Euro und die
    > komplette Patrone mit Druckkopf fast 100 Euro. Die
    > Tanks sind alle Nase lang leer und die
    > Druckqualität ist mäsig. Außerdem braucht er nach
    > dem einschalten 1-10 Minuten (Dauer zufällig) zum
    > Hochfahren. Erst dann kann man Daten zum Drucker
    > schicken. Von daher bin ich bei Canon in Zukunft
    > vorsichtig.


    Sowas kann nur einer sagen der seine Patronen (wie im vorherigen Artikel schon mal geschrieben) nicht ORIGINAL kauft sondern irgendwo bei Ebay. Ich verkaufe AUSSCHLISSLICH Canon Drucker und NUR das Originalzubehör dazu. Ein Kunde, der nicht auf mich hören wollte, hatte ca. 6 Monate später einen defekten Druckkopf. Andere Billigheimter, die sich das Teil gleich im Kaufhaus gekauft hatten, und die NoName Billig Tinten im Lebensmittelmark (Mensch was ist nur aus unserer Wirtschaft geworden!) standen heulend hier bei mir im Laden. DENEN GESCHIEHT ES RECHT!
    Die Canon Drucker (ich rede besonders von den besseren mit Einzeltintentanks!) sind die BESTEN DRUCKER die man sich nur anschaffen kann - wer das Geld für einen besseren Drucker hat, sollte am Verbrauchsmaterial nicht sparen! Das ist MEINE Meinung!

    Mfg
    Stephan Baldes (www.computer-Stadl.de / www.heimtier-stadl.com)

  12. Re: und die Patrone kostet auch so viel wie der Drucker? (kT)

    Autor: Maul halten 28.04.05 - 15:03

    Ach Gott halt dein Maul, du "Experte". Tintenstrahldrucker sind eh die größte Scheiße, die es gibt. Für das Geld, das ich alleine an den Scheißpatronen ausgegeben habe, hätte ich mir 3 Laserdrucker kaufen können. Das mach ich jetzt auch. Schmeiß die Tintenstrahldinger an die Wand.

    > Sowas kann nur einer sagen der seine Patronen (wie
    > im vorherigen Artikel schon mal geschrieben) nicht
    > ORIGINAL kauft sondern irgendwo bei Ebay. Ich
    > verkaufe AUSSCHLISSLICH Canon Drucker und NUR das
    > Originalzubehör dazu. Ein Kunde, der nicht auf
    > mich hören wollte, hatte ca. 6 Monate später einen
    > defekten Druckkopf. Andere Billigheimter, die sich
    > das Teil gleich im Kaufhaus gekauft hatten, und
    > die NoName Billig Tinten im Lebensmittelmark
    > (Mensch was ist nur aus unserer Wirtschaft
    > geworden!) standen heulend hier bei mir im Laden.
    > DENEN GESCHIEHT ES RECHT!
    > Die Canon Drucker (ich rede besonders von den
    > besseren mit Einzeltintentanks!) sind die BESTEN
    > DRUCKER die man sich nur anschaffen kann - wer das
    > Geld für einen besseren Drucker hat, sollte am
    > Verbrauchsmaterial nicht sparen! Das ist MEINE
    > Meinung!
    >
    > Mfg
    > Stephan Baldes (www.computer-Stadl.de /
    > www.heimtier-stadl.com)


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  3. USG People Germany GmbH, München
  4. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 18,49€
  3. (-72%) 8,50€
  4. 3,74€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

  1. Telefónica: Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen
    Telefónica
    Open RAN wird in den nächsten vier Jahren nicht helfen

    Bei 5G dürfte Open RAN noch keinen Nutzen bringen. Telefónica-Deutschland-Chef Markus Haas erwartet erst ab dem Jahr 2025 damit mehr Optionen.

  2. Atom P5900: Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da
    Atom P5900
    Intels 10-nm-5G-Basisstation-CPU ist da

    Mit dem Atom P5900 alias Snow Ridge hat Intel einen Prozessor für 5G-Basisstationen entwickelt. Das 10-nm-Design nutzt bis zu 24 Tremont-Kerne, also die nächste Generation der Low-Power-Atom-Architektur.

  3. Matepad Pro: Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland
    Matepad Pro
    Huawei bringt leistungsstarkes Tablet nach Deutschland

    Das Matepad Pro von Huawei ist für ein 10,8-Zoll-Tablet nicht nur verhältnismäßig kompakt, sondern verwendet auch ein leistungsfähiges SoC: Im Inneren steckt der Kirin 990, der auch im Mate 30 Pro und im Mate Xs zum Einsatz kommt. Das Tablet lässt sich um einen Stift und eine Tastatur erweitern.


  1. 16:32

  2. 16:17

  3. 15:47

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:30

  7. 14:19

  8. 14:03