1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Drucker

Minolta: Günstiger 20-Seiten-Farblaser mit 2.400 dpi

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Minolta: Günstiger 20-Seiten-Farblaser mit 2.400 dpi

    Autor: Golem.de 16.09.04 - 09:39

    Konica Minolta bringt mit dem Magicolor 5430 DeskLaser einen Farblaser auf den Markt, der bei 2.400 x 600 dpi 20 Seiten pro Minute in Schwarz-Weiß und Farbe schafft. Der Preis für das Modell ohne Duplex-Einheit liegt bei 1.150,- Euro.

    https://www.golem.de/0409/33592.html

  2. Re: Minolta: Günstiger 20-Seiten-Farblaser mit 2.400 dpi

    Autor: Cyberblitzbirne 16.09.04 - 09:43

    *lol*
    *aufdiepreiseschau*
    :-(

  3. nie wieder...

    Autor: paul printer 16.09.04 - 13:37

    hab mal 2000 einmal einen laserdrucker von minolta gekauft, treiber support für win2k war mangelhaft, antwort von minolta: da können wir leider nichts machen. ich aber, und zwar nix mehr von denen kaufen. ich empfehle seitdem kyocera, billig, gut und 8 jahre support auf verbrauchsmaterial.

  4. GDI im Netz?

    Autor: Hö? 16.09.04 - 14:03

    GDI-Drucker im Netz?
    -1. Geht dies überhaupt (bei Minolta steht übrigens NIERGENS dass dies ein GDI-Drucker sei
    -2. Erzeugt der dann nicht (falls funktioniert) eine hohe Netzbelastung?

    BTW: na wer sowas => "hinterleuchtetes LCD-Display" anbietet muss Ahnung haben

  5. Re: GDI im Netz?

    Autor: Hö? 16.09.04 - 14:12

    Na gut scheint ja jetzt zu gehen:
    http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=656#
    SEH bringt Minoltas GDIs ins Netz

    Freundlicherweise sagt Minolta über GDI (hier: http://www.minolta.at/de_mehr-verstehen-gdi-drucker.html) aber noch:
    GDI-Drucker werden meist nicht explizit als solche ausgewiesen, was die Auswahl beim Kauf erschwert

  6. Stetig Wasser...

    Autor: Uzi 17.09.04 - 09:40

    auch hier sei euch gesagt: Konica Minolta heisst der laden, NICHT Minolta. ich liebe journalistisches können...

  7. Re: nie wieder...

    Autor: jajawunderbar 22.09.04 - 22:35

    Das war bestimmt einer vor der Fusion - schon klar - ich liebe diese pauschalen Einschätzungen. Bin übrigens 1A-Kyocera-Verfechter.... aber die aktuellen magicolor sind fast unschlagbar - besonders in der Qualitätpaul printer schrieb:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Felix Böttcher GmbH & Co. KG, Köln
  2. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  3. Knowledge Department GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Neuer Streamingdienst von Disney: Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien
Neuer Streamingdienst von Disney
Disney+ ist stark bei Filmen und schwach bei Serien

Das Hollywoodstudio Disney ist in den Markt für Videostreamingabos eingestiegen. In den USA hat es beim Start von Disney+ technische Probleme gegeben. Mit Blick auf inhaltliche Vielfalt kann der Dienst weder mit Netflix noch mit Amazon Prime Video mithalten.
Von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Disney korrigiert falsches Seitenverhältnis bei den Simpsons
  2. Videostreaming im Abo Disney+ hat 10 Millionen Abonnenten
  3. Disney+ Disney bringt seinen Streaming-Dienst auf Fire-TV-Geräte

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

  1. GPU-Beschleunigung: Nvidia baut ARM-Referenzplattform
    GPU-Beschleunigung
    Nvidia baut ARM-Referenzplattform

    Gemeinsam mit Partnern hat Nvidia eine Referenzplattform entworfen, um die eigenen Tesla-V100-Grafikmodule mit ARM-Prozessoren zu kombinieren. Passend dazu gibt es Cuda X als Software-Stack und Magnum I/O, um Netzwerk sowie Storage per GPU zu beschleunigen.

  2. Cherry Keys ausprobiert: Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor
    Cherry Keys ausprobiert
    Cherry stellt Software für Tastatur- und Maus-Remapping vor

    Mit Cherry Keys hat der Tastaturhersteller eine einfache Möglichkeit vorgestellt, auf bestimmte Tasten einer Tastatur oder einer Maus neue Funktionen zu programmieren. Nutzer können beispielsweise die F-Tasten mit Systemfunktionen, dem Start von Anwendungen oder Makros belegen.

  3. Linux: Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte
    Linux
    Google will Einheits-Kernel für alle Android-Geräte

    Bisher nutzen die Android-Geräte verschiedene, speziell angepasste Versionen des Linux-Kernel. Google will stattdessen künftig ein einheitliches Image mit stabiler API für Hardware-Treiber nutzen.


  1. 15:08

  2. 14:47

  3. 14:20

  4. 13:06

  5. 12:40

  6. 12:29

  7. 12:04

  8. 12:00