1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Wirtschaft
  4. Allgemein…

SCO: Vorerst keine neuen Klagen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. SCO: Vorerst keine neuen Klagen

    Autor: Golem.de 04.08.04 - 11:13

    SCO will zumindest vorerst keine weiteren Klagen einreichen, erklärte SCO-Chef Darl McBride in einem Interview mit InfoWorld. Man habe alle notwendigen Verfahren auf den Weg gebracht, um die eigene Position gerichtlich durchzusetzen.

    https://www.golem.de/0408/32785.html

  2. Re: SCO: Vorerst keine neuen Klagen

    Autor: Joghurt 04.08.04 - 11:43

    Gibts eigentlich Geld zurück, wenn sich rausstellt, das SCO nicht Recht und somit auch keine Basis für die Antidotes hat?

    Mal abgesehen davon, ob sie das Geld dafür aufbringen können oder nicht...;)

  3. Re: SCO: Vorerst keine neuen Klagen

    Autor: asdaklaf 04.08.04 - 11:59

    wenn die den weg finden, gibts dann wohl da was umsonst? *g*

  4. Re: SCO: Vorerst keine neuen Klagen

    Autor: px 04.08.04 - 12:06

    SCO geht doch sowieso den Bach runter, wenn diese ganze Kampagne sich in Wohlgefallen auflöst. Allein der Imageverlust ist tödlich, die brauchen jetzt massive Gewinne, erst rechtlicher und damit dann auch finanzieller Natur ;)

  5. Re: SCO: Vorerst keine neuen Klagen

    Autor: ich 04.08.04 - 12:35

    Also wer SCO Geld für Linux Lizenzen hat, der hat entweder:
    a) zuviel davon
    b) min. 3 Geisteskrankheiten
    c) kindliche Naivität

    und meiner Meinung nach keinen Pfennig erstattung verdient.

    Ausserdem glaube ich, dass der Vertrag so formuliert sein wird, dass man SCO, unabhängig einer gerichtlichen Entscheidung, das Recht an Linux zugesteht und in jedem Fall zahlen muss...

  6. Ohhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh....

    Autor: Joe 04.08.04 - 14:02

    Die haben aber auch immer was zu sagen, selbst dann wenn sie nichts zu sagen haben :)

  7. Re: SCO: Vorerst keine neuen Klagen

    Autor: Michael - alt 04.08.04 - 16:43

    Ganz im Gegenteil. Der Wert der Company steigt buchhalterisch ziemlich, da die Marke am Markt bekannt ist. Dabei ist eigentlich völlig wurscht, ob positiv oder negativ.

  8. Re: SCO: Vorerst keine neuen Klagen

    Autor: c.b. 04.08.04 - 17:47

    Tja...
    stimmt wohl schon. Obwohl das eher die wenigsten begreifen.
    Schade eigentlich nur, dass dann manch doch eher zur Erheiterung sorgender Golem-Artikel wegfällt.
    So´n Mist...*g*.

    Specials & good weather
    c.b.

  9. Gehen SCO die Ideen aus ???

    Autor: schubischubs 05.08.04 - 14:31

    Ich frag mich ob denen die Ideen ausgehen, wen die noch verklagen können, oder die haben schon alle verklagt die sie kennen ;-)

    In diesem Sinne: Good Night, SCO !!!
    Und vielen Dank für viele lustige Golem-News ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VDI/VDE Innovation + Technik GmbH, Berlin
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen
  3. Bihl+Wiedemann GmbH, Mannheim
  4. Gasnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Gigabyte Radeon RX 6800 Gaming OC 16G für 878,87€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen