1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Scott Aaronson: Die 100.000-US…

Da fällt mir mein ehemaliger Mathe Professor ein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da fällt mir mein ehemaliger Mathe Professor ein...

    Autor: grueni 08.02.12 - 23:39

    Er hat Folgendes gesagt: Es ist viel leichter zu beweisen, dass es den Yeti gibt als dass es ihn nicht gibt. Für Ersteres mußt Du nur einen Yeti finden und ihn herzeigen. Für den Gegenbeweis mußt Du aber alles absuchen.

  2. Re: Da fällt mir mein ehemaliger Mathe Professor ein...

    Autor: christofsteel 09.02.12 - 02:09

    Aaaaach man fängt einfach an, dass man annimmt "Der Yeti existiert", dann folgert man "Dinge" bis zum Umfallen, dann macht man Mathemagie, und zeigt, dass sich irgendwas irgendwie widerspricht.
    Zack Unmöglichkeit des Yeti bewiesen.

  3. Re: Da fällt mir mein ehemaliger Mathe Professor ein...

    Autor: format 09.02.12 - 08:42

    grueni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat Folgendes gesagt: Es ist viel leichter zu beweisen, dass es den Yeti
    > gibt als dass es ihn nicht gibt. Für Ersteres mußt Du nur einen Yeti finden
    > und ihn herzeigen. Für den Gegenbeweis mußt Du aber alles absuchen.

    Letzteres sogar alles gleichzeitig!

  4. Re: Da fällt mir mein ehemaliger Mathe Professor ein...

    Autor: George99 09.02.12 - 17:18

    format schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Letzteres sogar alles gleichzeitig!

    Aber nicht, wenn für so ein Yeti eine Vmax gilt.

  5. Re: Da fällt mir mein ehemaliger Mathe Professor ein...

    Autor: omo 09.02.12 - 18:38

    Der Yeti ist bestimmt von unerkannten Mathegenies erfunden worden, die niemals mit Zahlen und Logik zu tun hatten ;-)
    Gilt auch für Religionen samt Gottesbegrifflereien.
    Den Gehirnen fehlte der ihnen adäquate Realisierungsgegenstand.
    Da wurde eben unausgeprägt so gedacht und eifrig erfunden.
    So vergammelten Spitzenbegabungen über Jahrtausende hinweg.
    Das waren Ersatzfelder unrealisierbarer Veranlagungen.
    Die Spezies bremst sich aus, daß es einem graut.
    Besonders gerne erklärt sie sich gegenseitig zum Vollidioten um Führern zu kriechen, igitt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Specialist (m/w/d) Software Support 3rd Level
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  3. Senior IT-Systems Engineer und Project Manager (m/w/d)
    LEIFHEIT AG, Nassau an der Lahn
  4. IT Solutions Expert SAP (m/w/d)
    DLR Gesellschaft für Raumfahrtanwendungen (GfR) mbH, Oberpfaffenhofen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 569,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de