Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Openmoko: Neue Platine für Neo…

Fehlt noch...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fehlt noch...

    Autor: Zwangsangemeldet 09.02.12 - 11:31

    Wenn man Gehäuse und Mainboard hat, fehlen noch Display, Lautsprecher, evtl. Mikrofon, Akku, alle Anbauteile des Gehäuses usw. Wo bekommt man die her?

    Und was ganz allgemein fehlt ist ein besseres Display, mit den 320x240 Pixeln oder was das Teil hat, kann man ja heutzutage nichts mehr anfangen.

  2. Re: Fehlt noch...

    Autor: elhennig 09.02.12 - 12:06

    Der Freerunner hat ein 640x480 Display, das sich von der Bildqualität nicht verstecken muss.

    Und es gibt auch GTA04-Modelle mit Gehäuse und Display komplett (steht übrigens auch im Artikel).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.12 12:08 durch elhennig.

  3. Re: Fehlt noch...

    Autor: Slyon 09.02.12 - 12:22

    Zwangsangemeldet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man Gehäuse und Mainboard hat, fehlen noch Display, Lautsprecher,
    > evtl. Mikrofon, Akku, alle Anbauteile des Gehäuses usw. Wo bekommt man die
    > her?
    >

    Es wird gerade ein Case-Kit zusammen gestellt, welches GSM Antenne, GPS Antenne, Lautsprecher, Vibra-Motor etc. beinhalten wird, so dass man sich das Telefon tatsächlich selbst zusammen bauen kann.

    Das (VGA!) Display ist schon jetzt im Golden Delicious Shop verfügbar.

  4. Re: Fehlt noch...

    Autor: anonfag 09.02.12 - 13:22

    Slyon schrieb:
    > (VGA!)

    Zu pixelig...

    Ich lese oft aufm Handy und da ist jeder Pixel den man mehr hat ein Segen.
    Habe ein Motorola Defy mit CM7.
    Habe 480 × 854 Pixel auf 3,7 Zoll.

    Wenn ich nun einen Text lese merke ich immer wieder, wie eine höhere Auflösung dem Display mal gut tun würd.

  5. Re: Fehlt noch...

    Autor: Bigfoo29 09.02.12 - 14:39

    Als ob die aktuellen Grafik"chips" Full-HD-Bildschirme überhaupt ansteuern könnten... *seufz* Sieht man beim Samsung Note relativ deutlich, dass es ab gewissen Pixel-Mengen damit einfach ein Problem gibt. Und das trifft das Neo noch viel stärker, da nur ein Einzelkern eingebaut ist. VGA reicht hier völlig.

    Ich müsste nur noch klarstellen, dass der Selbst-Druck im Moment für das KOMPLETTE Case noch nicht möglich ist. Bisher sind nur Einzelteile wie das Batterie-Cover selbst druckbar.

    Preislich auch nur halbwegs Sinn macht das GTAA04 eigentlich wirklich nur als Replacement für ein GTA02-Innenleben.

    Regards, Bigfoot29

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, München
  2. über experteer GmbH, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  4. über experteer GmbH, München, Erfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. 137,70€
  3. 51,95€
  4. (-78%) 11,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
    Hue Sync
    Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

    Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
    2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
    3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    1. Telekom: 5G-Versorgungsauflagen wegen fehlender Standorte gefährdet
      Telekom
      5G-Versorgungsauflagen wegen fehlender Standorte gefährdet

      Die Telekom fürchtet die Ausbauauflagen für 5G nicht erfüllen zu können, wenn die Standorte nicht schneller genehmigt werden. Auch zum Thema Mobilfunkstrahlung erklärte sich der Netzbetreiber, denn erste Gemeinden lehnen 5G ab.

    2. Reef Entertainment: Neuer Egoshooter Terminator Resistance erscheint im November
      Reef Entertainment
      Neuer Egoshooter Terminator Resistance erscheint im November

      Spielehersteller Reef und Koch Media kündigen ein Actionspiel mit Terminator-Lizenz an. Der Egoshooter macht es wie James Cameron und stützt sich nur auf die ersten beiden Filme.

    3. Smartphones: Für Huawei wird es eng
      Smartphones
      Für Huawei wird es eng

      Die Vorstellung von Huaweis Mate-30-Serie dürfte für viele trotz beeindruckender Technik enttäuschend gewesen sein: Die neuen Geräte wurden gar nicht erst für Deutschland angekündigt, zudem kommen sie ohne Google-Apps. Für Huawei wirken sich die US-Sanktionen immer dramatischer aus.


    1. 14:32

    2. 14:20

    3. 14:07

    4. 13:45

    5. 12:54

    6. 12:37

    7. 12:04

    8. 11:42