Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht: ARD-Wahlberichterstattung…

Werbung ist scheisse

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbung ist scheisse

    Autor: DrJaegermeister 16.09.05 - 13:51

    insbesondere wenn man schon die GEZ bezahlen muss.

  2. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: Stefan Roter 16.09.05 - 14:00

    DrJaegermeister schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > insbesondere wenn man schon die GEZ bezahlen muss.

    Hmmm..... mir wär es wahrscheinlich gar nicht aufgefallen, dass da Werbung steht - die meisten Werbebotschaften werden sowieso schon von unseren Gehrinen rausgefiltert....

    Grüße und schönes WE

  3. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: düse 16.09.05 - 14:23

    > Hmmm..... mir wär es wahrscheinlich gar nicht
    > aufgefallen, dass da Werbung steht - die meisten
    > Werbebotschaften werden sowieso schon von unseren
    > Gehrinen rausgefiltert....

    Klar deshalb geben dir Firmen auch Milliarden dafür aus, weils keinen Einfluss hat. Werbung macht dich mit einem Produkt vertraut, und daher erhöht sich statistisch gesehen deine Neigung, dass Produkt als besser einzustufen. Es ist eben NICHT so, dass Werbung keinen Einfluss hat, auch wenn das Laien gerne behaupten. Je häufiger man sich mit etwas beschäftigt um so leichter ist es abrufbar, dadurch, dass du regelmässig McDoofwerbung siehts, assozierst du häufiger McDoof, wenn dir jemand das Wort "Essen" vorgibt. Wenbn dich also jemand fragt "Wohin zum Mittagessen" wirst du mit "BurgerKing" antworten wenn es dir leichter abrufbar ist (z.b weil du gerade an einem Werbeplakat vorbeigelaufen bist) bzw. "McDonalds", wenn du öfter McDoof werbung gesehen hast... In Zeiten von "Wienerwald"-werbung hatten leute auf das Stichwort "Essen" häufig noch die Assoziation "Wiener Wald" parat als heute... Kapiert??

  4. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: miro 16.09.05 - 14:28

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Hmmm..... mir wär es wahrscheinlich gar
    > nicht
    > aufgefallen, dass da Werbung steht -
    > die meisten
    > Werbebotschaften werden sowieso
    > schon von unseren
    > Gehrinen rausgefiltert....
    >
    > Klar deshalb geben dir Firmen auch Milliarden
    > dafür aus, weils keinen Einfluss hat. Werbung
    > macht dich mit einem Produkt vertraut, und daher
    > erhöht sich statistisch gesehen deine Neigung,
    > dass Produkt als besser einzustufen. Es ist eben
    > NICHT so, dass Werbung keinen Einfluss hat, auch
    > wenn das Laien gerne behaupten. Je häufiger man
    > sich mit etwas beschäftigt um so leichter ist es
    > abrufbar, dadurch, dass du regelmässig
    > McDoofwerbung siehts, assozierst du häufiger
    > McDoof, wenn dir jemand das Wort "Essen" vorgibt.
    > Wenbn dich also jemand fragt "Wohin zum
    > Mittagessen" wirst du mit "BurgerKing" antworten
    > wenn es dir leichter abrufbar ist (z.b weil du
    > gerade an einem Werbeplakat vorbeigelaufen bist)
    > bzw. "McDonalds", wenn du öfter McDoof werbung
    > gesehen hast... In Zeiten von "Wienerwald"-werbung
    > hatten leute auf das Stichwort "Essen" häufig noch
    > die Assoziation "Wiener Wald" parat als heute...
    > Kapiert??


    Wenn dein Hirn so tickt - herzliches Beileid...


  5. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: Clown 16.09.05 - 14:28

    Was er wohl meinte war, dass es von uns nicht mehr wahrgenommen wird. "herausgefiltert" ist da auch wirklich das falsche Wort.

  6. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: Clown 16.09.05 - 14:31

    miro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn dein Hirn so tickt - herzliches Beileid...

    Deins tickt auch so. Das verspreche ich Dir (obwohl ich dich nicht kenne)! Egal wie sehr duch dich öffentlich dagegen stäubst, der Mensch ist einfach für Suggestives offen (außer vlt. man ist dagegen trainiert, was ich dem "Ottonormalverbraucher" - für die ich uns alle halte - allerdings abspreche).

  7. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: good idea oh lord 16.09.05 - 15:13

    So isses.
    Natürlich kratzt das am Image der Selbstbestimmtheit, weswegen keiner wahrhaben will, daß er manipuliert wird - und deswegen funktioniert Werbung sogar NOCH BESSER.
    "Eitelkeit - meine Lieblingssünde."








  8. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: GrinderFX 16.09.05 - 15:20

    miro schrieb:

    > Wenn dein Hirn so tickt - herzliches Beileid...

    Wenn deins nicht so tickt, dann wird es daran liegen, dass du keins hast *g*.

    Er hat recht.
    Das gehirn speichert die daten wie binärbäume ab.
    Je öfter du etwas siehst, je besser wird etwas gespeichert.
    Besser, da es mehrfach gespeichert wird. Wenn du zum beispiel etwas hörst, siehst und vielleicht noch anfasst, wird es an mehreren strängen gespeichert. Reißt nun einer mal ab, der mensch vergisst nach einer weile auch mal was, hast du noch andere stränge im hirn, wo die daten gespeichert sind.

  9. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: sp1 16.09.05 - 15:30

    Stefan Roter schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > DrJaegermeister schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > insbesondere wenn man schon die GEZ bezahlen
    > muss.
    >
    > Hmmm..... mir wär es wahrscheinlich gar nicht
    > aufgefallen, dass da Werbung steht - die meisten
    > Werbebotschaften werden sowieso schon von unseren
    > Gehrinen rausgefiltert....

    Sorry, muss wiedersprechen.
    Wenn ich Mikroschoft sehe dreht sich bei mir immer der Magen um und ich bekomme immer so einen Würgreiz.

    Ich muss immer daran denken, wieviele Steuergelder bei den Ämtern nur für dessen überteuerten Lizenzen fließen, welche einen dazu zwingen ständig upzudaten und upzugraden, weil man wegen Inkomptibilität ein neueres doc-Format nicht mehr öffnen/bearbeiten kann.

    |_|T

  10. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: robin 16.09.05 - 15:48

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Hmmm..... mir wär es wahrscheinlich gar
    > nicht
    > aufgefallen, dass da Werbung steht -
    > die meisten
    > Werbebotschaften werden sowieso
    > schon von unseren
    > Gehrinen rausgefiltert....
    >
    > Klar deshalb geben dir Firmen auch Milliarden
    > dafür aus, weils keinen Einfluss hat. Werbung
    > macht dich mit einem Produkt vertraut, und daher
    > erhöht sich statistisch gesehen deine Neigung,
    > dass Produkt als besser einzustufen. Es ist eben
    > NICHT so, dass Werbung keinen Einfluss hat, auch
    > wenn das Laien gerne behaupten. Je häufiger man
    > sich mit etwas beschäftigt um so leichter ist es
    > abrufbar, dadurch, dass du regelmässig
    > McDoofwerbung siehts, assozierst du häufiger
    > McDoof, wenn dir jemand das Wort "Essen" vorgibt.
    > Wenbn dich also jemand fragt "Wohin zum
    > Mittagessen" wirst du mit "BurgerKing" antworten
    > wenn es dir leichter abrufbar ist (z.b weil du
    > gerade an einem Werbeplakat vorbeigelaufen bist)
    > bzw. "McDonalds", wenn du öfter McDoof werbung
    > gesehen hast... In Zeiten von "Wienerwald"-werbung
    > hatten leute auf das Stichwort "Essen" häufig noch
    > die Assoziation "Wiener Wald" parat als heute...
    > Kapiert??
    Bleibt noch die Frage ob Werbung auch genau in die Falsche Richtung wirken kann? Also bei der Letzten Wahlberichterstattung habe ich direkt auf n-tv umgeschaltet als ich das Microsoft Logo gesehn habe. Als ich neulich im Saturn war (informieren für ein neues handy) bin ich praktisch direkt rausgegangen als ich bei praktisch jedem Handy gelesen habe inklusive Jamba Schutzbrief. Wenn ich plötzlich zuviel Blinkende Flashwerbung sehe habe ich auch kein Problem damit Flash zu deinstallieren.
    Aber das mit dem Assozieren kenne ich jeder Sagt zu dem Papiertaschentuch Tempo (obwohl ich bei fast keinem ein "echtes" tempo sehe)

  11. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: Ihr Name: 16.09.05 - 15:55

    Clown schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Deins tickt auch so. Das verspreche ich Dir
    > (obwohl ich dich nicht kenne)! Egal wie sehr duch
    > dich öffentlich dagegen stäubst, der Mensch ist
    > einfach für Suggestives offen (außer vlt. man ist
    > dagegen trainiert, was ich dem
    > "Ottonormalverbraucher" - für die ich uns alle
    > halte - allerdings abspreche).

    Nein genau nicht, ich zB. kaufe nur das was aus Deutschland kommt (wenn es nichts gibt dann das was mir Gefällt), ich habe noch *nie* etwas gekauft weil ich es im Fernsehen gesehen habe, ausserdem werde ich sowieso weniger Fernsehen, da es sowieso nur mehr Richtersendungen, Talkshows, Ich habs geahnt, Gewinnspiele, Schlechte Serien, Schlechte Filme, RTL-Shop, Deutschland sucht den Idioten Star, Stefan Raab, diese zwei Türken da, Top of the Pops, blablabla spielt.

    Ausserdem ist Deutsche und Österreichische Werbung die schlechteste die ich je gesehen habe, einfach nur billig.

  12. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: GrinderFX 16.09.05 - 16:23

    trotzdem hast du ein unterbewußtsein!

  13. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: robo 16.09.05 - 16:41

    GrinderFX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > trotzdem hast du ein unterbewußtsein!

    NEIN hab ich NICHT!

  14. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: miro 16.09.05 - 18:13

    Clown schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > miro schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn dein Hirn so tickt - herzliches
    > Beileid...
    >
    > Deins tickt auch so. Das verspreche ich Dir
    > (obwohl ich dich nicht kenne)! Egal wie sehr duch
    > dich öffentlich dagegen stäubst, der Mensch ist
    > einfach für Suggestives offen (außer vlt. man ist
    > dagegen trainiert, was ich dem
    > "Ottonormalverbraucher" - für die ich uns alle
    > halte - allerdings abspreche).


    Nein, der Mensch ist nicht per se für Suggestives offen. Aber viele Menschen sind offen für die Einbildung, man könne alle Menschen nach 2 Semestern Psychologie über einen Kamm scheren.


  15. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: öhhhh 09.10.05 - 03:53

    robo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > GrinderFX schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > trotzdem hast du ein unterbewußtsein!
    >
    > NEIN hab ich NICHT!


    Werbung??? Was ist das????? B-)

  16. Re: Werbung ist scheisse

    Autor: öhhhh 09.10.05 - 03:58

    öhhhh schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > robo schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > GrinderFX schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > trotzdem hast du ein
    > unterbewußtsein!
    > > NEIN hab ich NICHT!
    >
    > Werbung??? Was ist das????? B-)

    Kübelböck war früher Kindergärtner!
    Wie alt ist der Sack?
    Paris Hilton eine Sexbombe?
    Hö Hö Hö, 80% der deutschen sind nur Blöd.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Porsche Digital GmbH, Ludwigsburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. ADWEKO Consulting GmbH, Stuttgart
  4. Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. GRATIS im Ubisoft-Sale
  2. 329,00€
  3. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00