Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht: ARD-Wahlberichterstattung…

Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: mohrchen 16.09.05 - 14:32

    ... Tag Heuer macht das gleiche in jeder Sportsendung, wo im Bereich von Zehntel-, Hundertstel- und Tausendstelsekunden gemessen wird. Darüber regt sich kein Mensch auf.

    Und ehrlich, als in Reloaded oder I Robot groß und fett das Audilogo zu sehen war, war mein einziger Gedanke die Frage, was Audi wohl dafür gezahlt hatte.

  2. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: Melanchtor 16.09.05 - 14:33

    mohrchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... Tag Heuer macht das gleiche in jeder
    > Sportsendung, wo im Bereich von Zehntel-,
    > Hundertstel- und Tausendstelsekunden gemessen
    > wird. Darüber regt sich kein Mensch auf.

    In Zukunft dürfen Sportler dann nur noch nakt interviewed werden, um die ganzen Sponsoren-Sticker nicht im Bild zu haben...

  3. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: altes scrotum 16.09.05 - 14:39

    Nicht meckern Jungs, ihr müßt vor Gericht damit!!

    Ich finde das Desaster VOR diesen Wahlmattscheiben (ein Schelm der Schlimmes dabei denkt) für Deutschland viel dramatischer als das Logo, das eh jeder tagein tagaus auf seinem Monitor bestaunen darf.
    Kann man für etwas werben das bereits über 90% der angesprochenen Käufergruppe in irgendeiner Form schon benutzt??

    das scrotum

  4. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: frog 16.09.05 - 14:40

    Es geht aber hier nicht um Sport oder Kino, sondern um Wahlberichterstattung.

    mohrchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... Tag Heuer macht das gleiche in jeder
    > Sportsendung, wo im Bereich von Zehntel-,
    > Hundertstel- und Tausendstelsekunden gemessen
    > wird. Darüber regt sich kein Mensch auf.
    >
    > Und ehrlich, als in Reloaded oder I Robot groß und
    > fett das Audilogo zu sehen war, war mein einziger
    > Gedanke die Frage, was Audi wohl dafür gezahlt
    > hatte.


  5. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: altes scrotum 16.09.05 - 14:44

    Mein Gott, Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!
    Kauft dem Kanzler und all den anderen Geldvernichtern bitte Autos ohne Labels. Verhüllt die Sterne und die Ringe!!!!

    das scrotum

  6. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: MS Linux 16.09.05 - 14:45


    > Deutschland viel dramatischer als das Logo, das eh
    > jeder tagein tagaus auf seinem Monitor bestaunen
    > darf.

    Wer Linux benutzt eben nicht. :-)

  7. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: Melanchtor 16.09.05 - 14:47

    MS Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer Linux benutzt eben nicht. :-)

    Aber sie kennen es alle, sei es nur als Feindbild...


  8. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: alte scrotum 16.09.05 - 14:48

    MS Linux schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > > Deutschland viel dramatischer als das Logo,
    > das eh
    > jeder tagein tagaus auf seinem Monitor
    > bestaunen
    > darf.
    >
    > Wer Linux benutzt eben nicht. :-)
    >


    aber wer tut denn SO WAS???

    grins

  9. Prinzip

    Autor: good idea oh lord 16.09.05 - 14:48

    Ich möchte nicht, daß Wahlen und sonstige staatliche Aufgaben dazu mißbraucht werden dürfen, Werbung zu machen, erst recht nicht von einem amerikanischen Unternehmen. Der Staat wird doch schon genug beeinflußt.

    I Robot dagegen ist Unterhaltung. In "Geistervilla" wurde das Auto auch mehrmals speziell platziert und ich empfand diese Form der Manipulation als äußerst unangenehm. Bin allerdings auch kein Auto-Fetischist. Vielleicht emfinden andere sowas ja als "Feature".

    In "Finding Forrester" wurde vom Hauptdarsteller sogar die Geschichte von BMW erzählt - vor einem BMW - versteht sich. Aber es war OK, weil witzig.

  10. Re: Prinzip

    Autor: Melanchtor 16.09.05 - 14:49

    good idea oh lord schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich möchte nicht, daß Wahlen und sonstige
    > staatliche Aufgaben dazu mißbraucht werden dürfen,
    > Werbung zu machen, erst recht nicht von einem
    > amerikanischen Unternehmen. Der Staat wird doch
    > schon genug beeinflußt.

    Warum hat sich dann noch keiner über die IBM-Logos bei früheren Wahlen beschwert?

  11. Re: Prinzip

    Autor: altes scrotum 16.09.05 - 14:51

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > good idea oh lord schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich möchte nicht, daß Wahlen und
    > sonstige
    > staatliche Aufgaben dazu mißbraucht
    > werden dürfen,
    > Werbung zu machen, erst recht
    > nicht von einem
    > amerikanischen Unternehmen.
    > Der Staat wird doch
    > schon genug beeinflußt.
    >
    > Warum hat sich dann noch keiner über die IBM-Logos
    > bei früheren Wahlen beschwert?
    >
    > cu
    >
    > Aleco


    gab's da schon -wie hieß das noch mal- ach ja: LINUX??

  12. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: Deine_Mutter 16.09.05 - 14:51

    1. Es geht um Politik nicht um Sport.
    2. Es handelt sich um die Öffentlichen, diese haben die Pflicht neutral zu bleiben in Sachen Politik und allem was damit zusammenhängt..
    3. MS würde es genauso machen, wenn dort Linux statt dem MS dastehen würde.
    4. Im Kino bzw. Film kann der Produzent machen was er will.
    5. Nachdenken hilft.
    6. Solltest Du Sport mit Politik gleichsetzten, empfehle ich nochmals die Schulbank zu drücken.

    mohrchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... Tag Heuer macht das gleiche in jeder
    > Sportsendung, wo im Bereich von Zehntel-,
    > Hundertstel- und Tausendstelsekunden gemessen
    > wird. Darüber regt sich kein Mensch auf.
    >
    > Und ehrlich, als in Reloaded oder I Robot groß und
    > fett das Audilogo zu sehen war, war mein einziger
    > Gedanke die Frage, was Audi wohl dafür gezahlt
    > hatte.


  13. Re: Prinzip

    Autor: Melanchtor 16.09.05 - 14:52

    altes scrotum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > gab's da schon -wie hieß das noch mal- ach ja:
    > LINUX??

    Jep. Auch *BSD, aber die Teufelchen sind ja keine Fanatiker und IBM sind ja die Guten...


  14. Re: Prinzip

    Autor: altes scrotum 16.09.05 - 15:00

    wie jetzt: - ist IBM nicht mehr amerikanisch, hab ich zu lang im Eis gelegen??

    das scrotum

  15. Re: Prinzip

    Autor: Melanchtor 16.09.05 - 15:01

    altes scrotum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie jetzt: - ist IBM nicht mehr amerikanisch, hab
    > ich zu lang im Eis gelegen??

    Nein, aber sie unterstützen GNU/Linux...

  16. Re: Prinzip

    Autor: altes scrotum 16.09.05 - 15:07

    Melanchtor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > altes scrotum schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > wie jetzt: - ist IBM nicht mehr amerikanisch,
    > hab
    > ich zu lang im Eis gelegen??
    >
    > Nein, aber sie unterstützen GNU/Linux...
    >
    > cu
    >
    > Aleco


    weiß scho, war nur ein witzle!
    anders hält man das heutzutage doch nicht mehr aus,
    mach jetzt Feierabend und lass mich von Werbung nur noch so berieseln.

    ciao
    das scrotum

  17. Re: Prinzip

    Autor: Melanchtor 16.09.05 - 15:09

    altes scrotum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mach jetzt Feierabend und lass mich von Werbung
    > nur noch so berieseln.

    Schönes WE, ich hab' noch eine Stunde...

  18. Gute Frage

    Autor: good idea oh lord 16.09.05 - 15:21

    Melanchtor schrieb:

    > Warum hat sich dann noch keiner über die IBM-Logos
    > bei früheren Wahlen beschwert?

    Gute Frage. Ich weiß es nicht. Ich sehe da auch keinen Unterschied.
    Sind schließlich beide kommerziell und groß.

    Vielleicht, weil das Logo von IBM dem geschriebenen Firmennamen sehr ähnlich sieht. Es kann daher eher als Information denn als Werbung gewertet werden.
    Wenn darunter stünde: "Sofware: Microsoft" ohne Logo würde ich das auch eher als Information sehen und nicht als Werbung.

  19. Re: Prinzip

    Autor: good idea oh lord 16.09.05 - 15:33

    altes scrotum schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wie jetzt: - ist IBM nicht mehr amerikanisch, hab
    > ich zu lang im Eis gelegen??

    Ja, willkommen zurück. Gut aufgetaut?
    IBM ist jetzt chinesisch - naja, zumindest die PC-Sparte, aber der Rest wird über kurz oder lang auch noch folgen.

    Außerdem ist Mercedes Benz jetzt türkisch, Airbus amerikanisch, Hollywood indisch, Frankreich deutsch und der Bundeskanzler eine Frau.
    OK, OK, das letzte ist natürlich Science Fiction. ;)

  20. Re: Ich verstehe die Aufregung nicht so ganz...

    Autor: robin 16.09.05 - 16:04

    mohrchen schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... Tag Heuer macht das gleiche in jeder
    > Sportsendung, wo im Bereich von Zehntel-,
    > Hundertstel- und Tausendstelsekunden gemessen
    > wird. Darüber regt sich kein Mensch auf.
    >
    Die Zeitmesser haben doch soweit ich weiß einen Exklusivvertrag mit dem Sportveranstalter und da es ein Bericht über eine Sportveranstaltung ist wird der Zeitnehmer auch genannt es zwingt ja auch keiner die Fußballspieler nakt rumzulaufen weil sie Werbung auf dem Trikot haben und auch die Bandenwerbung sieht man bei dem Bericht alles kein Problem
    > Und ehrlich, als in Reloaded oder I Robot groß und
    > fett das Audilogo zu sehen war, war mein einziger
    > Gedanke die Frage, was Audi wohl dafür gezahlt
    > hatte.
    Naja damit werden Filme finanziert teilweise sieht es lächerlich aus wie Produkte plaziert sind und wie lange die kamere auf dem Handy bleibt.

    Persönlich warte ich nur noch darauf das irgendwann ein Großer Konzern es Deutschland anbietet den Bundestagsadler im Reichstag durch sein logo zu ersetzen und dafür dann soviel pro jahr zahlt, das man die Mehrwertsteuer um ein Prozentpunkt senken kann, auf die Diskusionen währe ich gespannt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf
  3. ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim, Mannheim
  4. Stiftung ICP München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)
  2. 149,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters zu arrogantem Vorgehen bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27