Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gericht: ARD-Wahlberichterstattung…

Boykott!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Boykott!

    Autor: Steve 16.09.05 - 14:41

    Ein Grund mehr, Linux nicht zu benutzen! Die sollen lieber mal durch Technik überzeugen, anstatt mit Dreck zu werfen!!!

    Naja, Stinkepinguine werden eh nur von einer handvoll Langhaariger auf dem T-Shirt getragen. Ein Randgruppen-Logo. sozusagen.

    Steve

  2. Re: Boykott!

    Autor: fgdfgfdbla 16.09.05 - 14:41

    GENAU MEINE MEINUNG!!!!

  3. Re: Boykott!

    Autor: Mastermind 16.09.05 - 14:43

    Steve schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Grund mehr, Linux nicht zu benutzen! Die
    > sollen lieber mal durch Technik überzeugen,
    > anstatt mit Dreck zu werfen!!!
    >
    > Naja, Stinkepinguine werden eh nur von einer
    > handvoll Langhaariger auf dem T-Shirt getragen.
    > Ein Randgruppen-Logo. sozusagen.
    >
    > Steve
    Plonk!


  4. Re: Boykott!

    Autor: Melanchtor 16.09.05 - 14:44

    Mastermind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Plonk!

    Sei weise, plonke leise!

    So fütterst du ihn doch nur...

  5. Re: Boykott!

    Autor: Franz 16.09.05 - 15:36

    Steve schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Grund mehr, Linux nicht zu benutzen! Die
    > sollen lieber mal durch Technik überzeugen,
    > anstatt mit Dreck zu werfen!!!
    >
    > Naja, Stinkepinguine werden eh nur von einer
    > handvoll Langhaariger auf dem T-Shirt getragen.
    > Ein Randgruppen-Logo. sozusagen.
    >
    > Steve
    Oje, ist da einer sauer!
    Duziduzi..ätschibätschi....


  6. Re: Boykott!

    Autor: mumble 16.09.05 - 20:32

    Franz schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Steve schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ein Grund mehr, Linux nicht zu benutzen!
    > Die
    > sollen lieber mal durch Technik
    > überzeugen,
    > anstatt mit Dreck zu werfen!!!
    >

    Lol, vertauscht Du da nicht irgendwas???

  7. So ist das in dieser Welt ....

    Autor: firedancer 16.09.05 - 21:27

    Steve schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Grund mehr, Linux nicht zu benutzen! Die
    > sollen lieber mal durch Technik überzeugen,
    > anstatt mit Dreck zu werfen!!!
    >
    > Naja, Stinkepinguine werden eh nur von einer
    > handvoll Langhaariger auf dem T-Shirt getragen.
    > Ein Randgruppen-Logo. sozusagen.
    >
    > Steve


    Die einen haben Argumente für ihre Emotionen, die anderen fühlen sich von einer Randgruppe bedroht und entwickeln einen regelrechten Haß ....

    Wer weiß? Vielleicht schaffst Du es, beide Gruppen den jeweiligen entsprechenden Eigenheiten zuzuordnen.

  8. Re: Boykott!

    Autor: typhoon 16.09.05 - 21:50

    hallo ???

  9. Re: Boykott!

    Autor: Yann 16.09.05 - 23:01

    Steve schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Grund mehr, Linux nicht zu benutzen! Die
    > sollen lieber mal durch Technik überzeugen,
    > anstatt mit Dreck zu werfen!!!
    >
    > Naja, Stinkepinguine werden eh nur von einer
    > handvoll Langhaariger auf dem T-Shirt getragen.
    > Ein Randgruppen-Logo. sozusagen.
    >
    > Steve


    --> Was hast Du denn gegen Linux?? Nur dass man kaum die auf dem Markt verbeiteten Spiele drauf zocken kann?
    Ich als langjähriger Winschrott Nutzer hatte irgendwann die ewigen Abstürze, Neuinstalltionen, Datenverluste, Versuchungen satt und dafür noch Geld hinlegen??
    Tja, mit XP hab ich Microsoft noch ne Chance gegeben und mir die Home-Version damals besorgt. Nicht gerade überzeugend...dann ein Service Pack 1 und 2. Warum kann sowas nicht in effektiven Tests vorher beseitigt werden?
    Diese und viele andere Gründe haben mich schlisslich dazu bewegt mich mit der Linux Welt auseinanderzusetzen als "Anfänger". Denn, wer Linux nicht kennt steht es nicht zu so hart zu argumentieren.
    Aber, die Fakten sprechen für sich, seit der Installation vor 3 Monaten mit regelmässigem Internetverkehr, bisher noch nie Probleme gehabt. Da hätte Winschrott keinen Monat gehalten.
    Ich stehe auf solide Systeme und Sicherheit. Beides ist bei Linux grossgeschrieben, wenigstens hiervon könnte sich Microsoft gelegentlich mal ne Scheibe von abschneiden, dann liefe es bei denen auch wieder besser ;)
    Greez

  10. Langweilig

    Autor: MS und Linux Nutzer 17.09.05 - 17:43

    > --> Was hast Du denn gegen Linux?? Nur dass man
    > kaum die auf dem Markt verbeiteten Spiele drauf
    > zocken kann?

    Wenn es nur die Spiele wären... und die meisten GNU/Linux Anwendungen sind sowieso nur von kommerziellen Windows-Applikationen abgekupfert.

    > Ich als langjähriger Winschrott Nutzer hatte
    > irgendwann die ewigen Abstürze, Neuinstalltionen,
    > Datenverluste, Versuchungen satt und dafür noch
    > Geld hinlegen??

    Tjo, sowas passiert mir auch alle 2 Jahre... eine Neuinstallation ist aber meistens nicht nötig, wenn man sich nur ein WENIG mit den Interna beschäftigt... und unter Linux muß man sich sowieso erstmal nen Berg an Vorwissen aneignen, ist halt nicht massentauglich.

    > Tja, mit XP hab ich Microsoft noch ne Chance
    > gegeben und mir die Home-Version damals besorgt.
    > Nicht gerade überzeugend...dann ein Service Pack 1
    > und 2. Warum kann sowas nicht in effektiven Tests
    > vorher beseitigt werden?

    Tjo, je mehr Nutzer desto größer die Wahrscheinlichkeit daß Probleme auftreten, die kein MS Entwickler zuvor entdeckt hat...
    Wobei durch die Offenlegung des Linux Source-Codes natürlich mehr erfahrene Leuts mal nen Blick drauf werfen und Fehler erkennen/beseitigen können.

    > Diese und viele andere Gründe haben mich
    > schlisslich dazu bewegt mich mit der Linux Welt
    > auseinanderzusetzen als "Anfänger". Denn, wer
    > Linux nicht kennt steht es nicht zu so hart zu
    > argumentieren.

    Linux ist ein Betriebssystem für Freaks und nicht massentauglich, es sei denn, es ist (als abgespeckter Kernel) Bestandteil eines DVD-Players oder anderer Unterhaltungsgeräte.

    > Aber, die Fakten sprechen für sich, seit der
    > Installation vor 3 Monaten mit regelmässigem
    > Internetverkehr, bisher noch nie Probleme gehabt.
    > Da hätte Winschrott keinen Monat gehalten.
    > Ich stehe auf solide Systeme und Sicherheit.
    > Beides ist bei Linux grossgeschrieben, wenigstens
    > hiervon könnte sich Microsoft gelegentlich mal ne
    > Scheibe von abschneiden, dann liefe es bei denen
    > auch wieder besser ;)
    > Greez

    Die Sicherheit und Stabilität von Linux ist immer wieder so eine Sache... Microsoft ist nunmal als kommerzielles Big-Business Unternehmen eher von Neidern, Hackern und Weltverbesserern betroffen als Linux... wer will für Linux schon nen Virus oder Trojaner schreiben? Wie soll man auf einem Nischensystem, für Freaks und best. Kernbereichen in Unternehmen, Publicity und Aufmerksamkeit erreichen?
    Schaden würde sowas nur den JustForFun Linux Entwicklern und es würde niemandem ne Stange Geld kosten... der Schaden wäre zu mickrig.

  11. Re: Langweilig

    Autor: black-jack 18.09.05 - 13:49

    right right right
    ich gebe ,ms und linux nutzer' vollkommen recht.
    wenn sich wenigstens die haelfte der windows nutzer nur ein bisschen
    auskennen wuerden dann wuerden sich auch die abstuerze
    usw von alleine reduzieren. denn welcher ahnungsloser nutzer
    hat schon lust sich mit nem problem auseinander zu setzen.
    da isses doch viel leichter zu sagen "format c:" und genau
    das ist euer problem und weil ihr euch vorkenntnisse in linux
    geschaffen habt passiert euch in linux nicht soviel was.

    also meine frage: wieso setzt ihr euch nicht mal mit windows auseinander? und da meine ich nicht nur ein bisschen systemsteuerung.

    ehrlich gesagt hatte ich selber meinen letzten absturz mit win2000
    und das ist schon ewig her (4jahre). das groesste problem ist wohl das auch viele ihre windows probleme nicht sofort loesen und somit
    sich die fehler haeufen und immer mehr werden. ich bin zu frieden mit
    windows. einfach security updates drauf hauen, antivirus und ne schoene firewall (wo bestimmt mind. 80% der normalen user nix drauf hat)

    mfg blackjack

  12. Re: Langweilig

    Autor: root 19.09.05 - 19:48

    black-jack schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...] ne schoene firewall (wo bestimmt
    > mind. 80% der normalen user nix drauf hat)
    >
    > mfg blackjack

    ne PFW? ts ts ts...

    http://copton.net/vortraege/pfw/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. BWI GmbH, Schortens
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau Pfalz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,16€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. (-60%) 23,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00